Klassische und operante Konditionierung

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Vor- oder Nachteile" ist vielleicht nicht so die ganz passende Umschreibung für das, was du vermutlich meinst - aber man kann das "Lernen durch Konditionierung" durchaus kritisch sehen, nicht in jedem Kontext ist es -auch aus ethischer Sicht- noch vertretbar.

Und so Begriffe wie "Manipulation" oder "Gehirnwäsche" sind unter Umständen nicht weit, wenn man einen Klienten (innerhalb einer Verhaltenstherapie) z.B. nicht angemessen in den (Konditionierungs-)Prozess miteinbindet oder erklärt, ihm nicht die Wahl lässt, sich für oder gegen Einzelnes zu entscheiden. Auch die "Lernziele" also sollten genauestens abgesprochen sein, vorab.

Und so gut wie völlig außen vor bleibt zudem auch das Lernen aus eigener Initiative, Motivation oder aus Neugier (das, was man eben so unter "intrinsischer Motivation" versteht).  

Für mich taugt die Konditionierung -ganz generell gesehen- demnach zwar als Lerntheorie (ist ja auch auch ohne Frage beobachtbares Verhalten, und insofern interessant als "Phänomen", das sich da zeigt, in unterschiedlichster Form), aber zu sehr viel mehr (innerhalb einer praktischen Anwendung) dann doch nur sehr bedingt...

Was sind Grenzen und Nutzen der (klassischen oder operanten) Konditionierung?

Ich suche hauptsächlich Grenzen.. Was kann man damit nicht erreichen?

...zur Frage

klassische/operante Konditionierung und lernen am Modell?

Hallo!

Ich schreibe demnächst meine Pädagogik Klausur und wollte fragen, ob mir vielleicht jemand den Unterschied zwischen dem klassischem Konditionieren und dem operanten Konditionieren erklären kann.

Weiß jemand was eventuell in der Klausur drin vorkommen könnte? Unsere Themen waren die beiden oben genannten Konditionierungsarten und das lernen am Modell.

Danke im voraus!!

...zur Frage

Klassische konditionierung und Reiz- Reaktionsmodell?

In Pädagogik schreibe ich bald eine Klausur, in der etwas über die klassische Konditionierung und das Reiz- Reaktionsmodell vorkommt.

Leider kann ich nicht anhand eines Textes herausfinden was ein neutraler, unkonditionierte oder konditionierte Reiz ist und wann es eine unkonditionirete oder konditionierte Reaktion ist. Kann mir da jemand weiterhelfen, also wie ich dass erkennen kann?

Und kann mir einer das Reiz Reaktionsmodell erklären?

Vielen vielen Dank schonmal im Vorraus!!!!!!!!

...zur Frage

Unterschied: operante & klassische Konditionierung?

Psychologie und Pädagogik nehmen wir zur Zeit durch Erziehung durch und da gibt es ja die operante sowie die klassische Konditionierung. Das versteh ich aber nicht ganz. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen den beiden und haben sie spezifische Merkmale?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?