Klassische Musik

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Höre dir mal die Moldau an und schließe die Augen. Dann kannst du den Weg der Moldau von der Quelle an mitverfolgen.

Höre dir mal den Bolero an und schließe die Augen, verfolge, wie aus dem zarten Liebeswerben eine grandiose Leidenschaft wird.

"Peter und der Wolf", in dem mit musikalischen Möglichkeiten eine Geschichte erzählt wird.

Die vier Jahreszeiten, auch sehr spannend.

Grundsätzlich, bei klassischer Musik die Augen schließen und dir "erzählen" lassen, worum es gehen soll.

Du wirst warscheinlich Carl Orffs Carmina Burana lieben.

LG

Wieselchen

Baiana 05.06.2008, 01:07

Wiesel - raus aus meinem Kopf! ;-)

Smetana, Ravel, Prokofjew - vor allem auch Modest Mussorgski mit "Bilder einer Ausstellung" - großartig! Da werden Geschichten erzählt. Orff finde ich bewundernswert. Nicht zu vergessen die Peer Gynt-Suite von Edvard Grieg - immer noch ein Highlight.

Vermutlich mag ich Klassik - aber halt nicht das "Geseier", das normalerweise zähe Vorträge in wenigen Minuten einrahmt.

0
Wieselchen1 05.06.2008, 01:08
@Baiana

Ach, Baiana, wenn du die allgemeingültige Fahrstuhlmusik meinst - Ohren auf Durchzug und auf zu Hause freuen ;-)

LG

Wieselchen

0
Baiana 05.06.2008, 01:14
@Wieselchen1

Aber es ist doch auf einem Vortragsabend (wissenschaftliche Honorationen und Laudatien werden verkündet) so unendlich peinlich (das MIR nochmal was peinlich ist ist mir wirklich peinlich), wenn man mit schmerzverzerrtem Gesicht den wohligen Klängen lauscht.

0
Wieselchen1 05.06.2008, 01:20
@Baiana

Nun, da hilft dann wohl nur autogenes Training - oder ein mp3-Player :-p

LG

Wieselchen

0
SilentBob 05.06.2008, 07:18

Rachmaninov-Marilyn Monroe läßt grüßen

0

Wenn dir Mahler gefällt,der nun wirklich tiefgründige Musik schuf, man denke allein an das Adagietto, dann hast du schon ein gutes Ohr für die Klassik .Mahler hat sein ganzes Leben in seinen Kompositionen verarbeitet. Den Tod seiner Kinder, seine Krankheiten, daß er in Wien nie richtig anerkannt wurde . Aber ohne Wagner wäre Mahler auch nie das geworden was er war und Mahler hat sich erst am Schluß sehr weit entwickelt. Seine neunte Symphonie kommt sehr nahe an die Zwölftontechnik ran. Es fehlte nur noch 1 Ton. Aber hier sieht man wie Wagner die späteren Komponisten beeinflußt hat wie z. B. gerade Mahler, Schönberg, Richard Strauß usw. usw.. Ich glaube aus diesem Grund war Wagner einer der Komponisten, die die Musik am weitesten weiterentwickelt haben und der mit am meisten Einfluß auf die nachfolgende Komponisten- Generation genommen hat.Deshalb empfehle ich dir, dich mit Richard Wagner zu beschäftigen, es kann sich dir eine ganz neue musikalische Welt erschliessen, jedenfalls erging es mir so .

Hallo, erstens-die Antwort von rbmannheim könnte funktionieren. Zweitens-man könnte eventuell mit der sog.cross-over music(Rondo Veneziano,SWINGING SINGERS -die den Bach ohne verjatznug wunderbar gesungen und mit Sicherheit !!! den Bach vielen Zuhörer nahe gebracht haben. Jaques Loussier etc.)Der Tipp einer Beantwortung- klassik radio zu hören finde ich sehr gut. Wenn Du aber bei Mahler gutes Geführ hattest- das finde ich TOLL: Du hast nämlich schon JETZT Zugang zu klassischen Musik - und zwar viel besser, als viele sog.Experten und -wie ich es immer nasnnte: Schein Kultur und -Musikliebhaber.

Zuletzt noch 3 Sachen. Brahms,Mendelson, Schostakovitsch oder Prokofiev, ggf Wagner - aber in Massen.Der ist sogar für Klassiker nicht immer in vollen Längen zugänglich!

Wenn Du diese Komponisten "gefühlsmässig als positiv", empfinden kannst; nun,die Aufgabe wäre erledigt. von da aus kannst Du selbst Deine Auswahl treffen.

SEHR nützlich ist die Liste von DSHINGI-die ist perfekt!

Viele Grüswse und gutes Gelingen

Marek Koralewski

Ein tipp: im Internet gibt es LAST.FM. Was das ist, finde bitte selber heraus.

Nur sowiel:es ist Phantastisch und für Deine Fragenstellung auch für die Zukunft-sehr nützlich

Ich habe über Tschaikovsky zu klassischer Musik gefunden. Schwanensee und der Nußknacker. Ich habe dann auch mal andere Sachen probiert und mir letztendlich mal so ein Sammelwerk, "Klassik Sammlung" gekauft! Gefällt mir natürlich längst nicht alles, aber Vieles! Und mittlerweile kenne ich mich sogar einigermaßen aus!

Forste Deine Tageszeitung nach Konzertangeboten durch bzw. besorge Dir Programme von großen Konzerthäusern und Musiktheatern. Dort werden immer wieder "Gesprächskonzerte" angeboten. Es wird über den/die Komponisten gesprochen, Teile der anschließend im Ganzen gespielten Musik erklärend vorgeführt und dann im Ganzen vorgetragen, so dass man durch die vorherigen Erklärungen einen besseren Zugang dazu bekommt, was der Komponist mit bestimmten Harmonien bzw. Disharmonien ausdrücken möchte. Danach sieht/hört man das vielleicht bisher sehr störrische Musikstück mit ganz anderen Augen/Ohren.

Baiana 05.06.2008, 01:00

Die störrischen Musikstücke mag ich. Ich habe eher ein Problem mit "Plätscherklassik", die gerne von 3 Streichinstrumenten umrahmend Vortragsabende gestaltet. Mir kräuseln sich die Fußnägel hoch, wenn ich diese Harmonien höre. Ist wie die letzten 10 Minuten in an sich guten amerikanischen Filmen.

0
critter 05.06.2008, 01:03

Halte mal die Augen offen, ob die Diabelli-Variatonen von Beethoven gespielt werden (Klavier). Sie klingen teilweise schon ein wenig modern und könnten Dich zur Moderne hinführen.

0

Hör vielleicht von Yiruma River flows in you. Oder von Chopin Prelude E-moll. Das ist ein eher trauriges Lied.

Es gibt keinen Grund, etwas mögen zu müssen. Sogenannte klassische Musik war zur Zeit der Komposition meist populäre Musik, es heißt, dass die neuesten Mozart-Hits auf Wiens Straßen gepfiffen wurden.

Nichts spricht dagegen, sich mit klassischer Musik und den ausgefeilten kompositorischen Methoden zu beschäftigen - mit Sicherheit kann man etwas dabei lernen; aber mögen muss man sie nicht.

Ich habe mir vor ein paar Jahren eine Collection von 100 CD's der Klassischen musik gekauft.Ich mag diese musik sehr gerne aber mir fehlt die Zeit sie zu geniesen deswegen habe ich sie ins Internet gesetzt um sie zu verkaufen.Mein Favorit ist der Titan,ich glaube von Grieg er ist einfach cooool.

Brahms ist dir sicher genug interesannt, Dvorak kannst du auch mal anhören Es muss nicht immer hayden sein(:

Ich höre ganz gerne klassische Musik.

Vielleicht findest Du eine Zugang, wenn Du Dir Klassik mit Rock anhörst. Es gibt da verschiedene Versionen mit vielen Stars. Auch die Stones haben eine wunderschöne Klassik-Version rausgebracht, ich höre sie gerne.

Dann gibt es noch Pavarotti with Rock, verschiedene CDs, mit allen möglichen Rock-Größen. Versuche es mal damit.

Baiana 05.06.2008, 01:27

Gesang - nö. Ich liebe die Portishead-Scheibe mit Orchester. Auch Scorpions mit Orchester sind genial. Es geht mir nicht um den Klang klassischer Instrumente, sondern um den Zugang zu "Klassik an sich"

0

Mit Mozart kannst Du mich "jagen", aber Bach finde ich genial, sehr durchsichtig, aber nie kitschig; die Musik von Bach bleibt immer voller Spannung ...

Vielleicht ist das ein Einstieg?

Ansonsten:

Debussy, z.B. Clair de Lune (Mischung aus Spannung / Reibung und Harmonie);

Klezmer-Musik z.B. von Giora Feidmann kann auch einen Zugang bieten (Klarinette, Mischung aus sehnsuchtsvoller, melancholische Stimmung und Harmonie - einfach eine sehr "starke" Musik ...

Und: keine Angst vor Harmonie, ab und zu eine "musikalische Sahnetorte" lässt sich auch ertragen, man gewöhnt sich an vieles ...

gib mal bei youtube "apocalyptica" ein. das ist eine metal band die sehr klasse musik macht (Sie haben keinen sänger) und sehr happy end mäßig gehts bei denen auch nicht zu (probieren kannst es ja, auch wenn das keine wirklich klassische musik ist)

Auch, wenn ich die meisten der Musikarten und Richtungen etwas kenne, auch etwas schätze, da ich sie auch gerne mal höre... Einen Musikgeschmack möchte ich mir beileibe niemals "andichten" lassen. Schlage doch mal quer... Lege mal ne ... ja wat weiß ich ... Scheibe ausden 70ern auf und steppe, was das Zeug hält. Ich hatte so etwas mal bei nem Juristenkolloquium gemacht... Da hatte ich aus der Steifgarde eine Megastimmung verursacht. Einfach mal von der Masse abheben und sich nicht unterordnen... Alternativ... Mal als Thema an Deine "Gleichgesinnten" Sei gegrüßt ;oo))

Baiana 05.06.2008, 00:57

Argh - Gleichgesinnt klingt gleich wie gleichgeschaltet...

Ich spiele kein klassisches Instrument (eigentlich gar keines wirklich gut), habe nur mal Klavier gelernt.

Es geht mir weniger darum, wie ich meinen eigenen Musikgeschmack festigen kann (aus den 70ern gefällt mir auch einiges), sondern wie ich einen Zugang zur Klassik finden kann.

Mir hat dieser Film (wie hieß denn der noch) über David Helfgott mit Armin Müller Stahl... Genau: Wiki hilft: Shine - Der Weg ins Licht. Ich fand ihn genial, habe auch die Filmmusik, die ist auch gut. Ich mag auch die Musik von Arvo Pärt - aber zu "klassischer Klassik" fehlt mir der Zugang.

0

Die späten Klaviersonaten von Beethoven sind vlt ein guter Einstieg. Und Bela Bartok könnte ein Ausgangspunkt für eine Reise rückwärts in der Komponiergeschichte der Klassik sein.

Baiana 05.06.2008, 01:09

Stimmt - Bartok!

Ist vermutlich so wie mit zeitgenössischer Musik - es gibt "Allerweltsmusik" und diffiziele Künstler.

0
YuLy42 05.06.2008, 01:17
@Baiana

Um noch ein ganz konkretes Stück Musik zu nennen: Die 32. (und letzte) Klaviersonate von Beethoven, op.111

Vergleiche mal eine Einspielung von Wilhelm Kempff mit einer von Elly Ney.

0
Baiana 05.06.2008, 01:33
@YuLy42

Danke für den Tipp - werde ich bei Gelegenheit mal machen (auch wenn ich selten Lust auf Klassik habe, aber Deine Beratung ist ja gespeichert).

0
Baiana 05.06.2008, 01:40
@YuLy42

Ist jetzt vermutlich eine "No-Go-Frage" - gibt es von den Einspielungen etwas online hörbar?

0
YuLy42 05.06.2008, 02:11
@Baiana

Ich habe eine CD von Elly Ney - wenn ich dir das als mp3 schenke, ists m.W. legal. Wenn du magst schick mir deine email oder skype-Namen als Kompliment. Die Aufnahme von Kempff hab ich bei itunes gekauft.

0

Hör einfach ab und zu in deinen Klassik-Radio-Sender rein - dann kommst du sicher dahinter, wie wunderschön die klassische Musik ist. Hier schon mal ein paar Edelsteine:

Klarinettenkonzert von Mozart

Flötenkonzert von Mozart

Die 4 Jahreszeiten von Vivaldi

Wassermusik von Händel

Symphonie in C-Dur von Bizet

Bolero von Ravel

Die 9. Symphonie von Beethoven

Die 'Italienische' von Mendelssohn Bartholdy

Regentropfen-Prelude von Chopin

Die Oper 'Don Giovanni' von Mozart

Bilder einer Ausstellung von Mussorgski

und noch viele, viele andere ... ☼

Was möchtest Du wissen?