Klassische Literatur, Musik und Oper - Empfehlungen für Einsteiger

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Literarische Werke die ich dir empfehlen würde:

  • Maria Stuart - Schiller
  • Der Sturm - Shakespear

Klassische Musik:

  • Bolero - Maurice Ravel

Opern, die zu empfehlen wären: (Opern sind im allgemeinem dramatisch und meist düster, dabei kannst du dich einfach mal durch die bekanntesten Werke durchstöbern)

  • Rigoletto - Verdi
  • Carmen - Bizet
  • Don Giovanni - Mozart
  • La Bohème - Puccini
  • Lakmé - Delibes
6

Maria Stuart habe ich schon gelesen, den Sturm wollte ich schon länger lesen, danke, dass du mich daran erinnerst ;-)

Danke für die Opern-Tipps :-)

0
15
@hilfsbeduerftig

Hast du schon "Wilhelm Tell" gelesen? Das Stück ist sprachlich sehr schön.

In dem Schauspiel kommt ein Tyrannenmord vor. Davor spricht Tell seinen berühmten Monolog "Durch diese hohle Gasse muss er kommen".

0

Oper: Unbedingt Mozarts "Cosi fan tutte", "Hochzeit des Figaro", "Don Giovanni", "Entführung aus dem Serail" und "Zauberflöte" (Königin der Nacht vion Diana Damrau!)

Kunstlied: Schuberts "Winterreise" (düster, melancholisch)

Literatur: UNBEDINGT Kafkas "Prozess", "Schloss", "Amerika", "Verwandlung", "Hungerkünstler", "Strafkolonie".

Thomas Mann: "Zauberberg", "Buddenbrooks", "Tod in Venedig"

Du Armer - wie du hier zugedonnerst wirst mit Vorschlägen. Für dich könnte ich mir "Hoffmanns Erzählungen" vorstellen (von Jacques Offenbach).

Muss man Musik verstehen, um sie geniessen zu können?

Hallo

ich beschäftige mich viel mit sogenannter klassischer Musik und rege mich oft auf, wenn ich Literatur darüber lese, weil es bei vielen "Fachleuten" immer so rüberkommt, als ob man diese Musik vollkommen intellektuell in jedem kompositorischen Detail verstanden haben muss, um sie geniessen zu können. Solche Leute streiten sich dann z.B. jahrzehtelang darüber, inwieweit bestimmte Werke was mit der Biographie des Komponisten zu tun hat, wo in welcher Sinfonie die Reprise beginnt (Takt 57 oder war es doch Takt 56?) und manchmal kommt es so rüber, als ob mein sozusagen kein Recht auf diese Musik hat oder zu dumm ist, sie zu geniessen, nur weil man vielleicht keine Ahnung von klassischer Musik hat. Beethoven meinte mal über seine Musik: "Sie kommt von Herzen und sie soll zu Herzen gehen". Ich finde das sehr schön, dass der große Meister das im Gegensatz zu den ganzen Leuten, die sich das Maul über sein Werk zerreißen so gesehen hat. Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Was ist die beste Oper?

Welche Oper gilt als die beste? oder welche OperN als die besteN? Also, einerseits natürlich vor allem in musikalischer Hinsicht, andererseits auch von der Handlung bzw. dem Stoff her. Und welche Oper aus einer jeweiligen Epoche gilt als die beste? Welches ist die beste Barockoper, welches die beste der Klassik und welche die beste romantische Oper? Müssen es eigentlich auch unbedingt die bekanntesten sein, die die besten sind? Ich persönlich finde nämlich, dass Montezuma (1755) von Carl Heinrich Graun, dem Hofkapellmeister von Friedrich dem Großen, die beste Oper ist (die ich bisher kenne), besonders in musikalischer Hinsicht, da es sich um einen ganz eigenen, besonderen musikalischen Stil zwischen Spätbarock und Frühklassik handelt, doch auch die Handlung ist bemerkenswert. Doch leider ist diese Oper ziemlich unbekannt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?