Klassische konditionierung zu eigenem vorteil?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du wirst in deinem Leben ja auf vieles Konditioniert. Zum Beispiel auf Lampenfieber oder Angst bei Arbeiten oder ganz banal: Die Angst vor Spinnen. Mithilfe von Konditionierung könntest du dir all solche Dinge die irrational sind (Wenn du eine Arbeit verhaust, wird dich das nicht umbringen. Und die wenigsten Spinnen in DE sind wirklich gefährlich.) auch wieder abgewöhnen. Im Grunde könntest du dir fast alles mit Konditionierung auch *angewöhnen*. Das könnten die komischsten Dinge sein. Wie z.B. dass du jedes Mal erregt wirst, wenn du das klingeln einer bestimmten Glocke hörst, indem du jedes Mal, wenn du sexuellen Kontakt jeglicher Hinsicht hast, diese Glocke klingeln lässt.

Das Beispiel mit der Glocke ist zwar nicht wirklich sinnvoll, außer du hast vielleicht Probleme mit dem erlangen einer Errektion :D. Aber da kannst du natürlich auslösen, was du willst, solange du nur weißt wie ;)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist nur eine theorie, die eigentlich nur bei nicht so intelligenten wesen anwendung findet und nicht bei menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asktothehand
09.03.2014, 19:28

trotzdem brauch ich ein beispiel.....

0
Kommentar von 39yeeS
09.03.2014, 19:29

das operante konditionieren trifft, dann schon eher auf den Menschen zu. Aber wie gesagt; das sind alles nur Theorien.

0

Was möchtest Du wissen?