Klassisch oder Pop Gesangsunterricht?

1 Antwort

Hallo Petrowa

Ich kann vor allem erzählen, wie's mir ging. Früher habe ich oftmals nur Pop/Rock gesungen, dann begann ich mit der Gesangsausbildung (da war ich mitte 20). Meine Lehrerin brachte mir vieles aus der Klassik näher (nach Alexandertechnik).

Heute ist es mir möglich, Pop/Rock, Musical, aber auch Oper/Operette zu singen. Und dies, ohne dass es in irgendeiner Form peinlich wäre. Man "hört" natürlich im Pop, dass ich mein Handwerk gelernt habe, aber ich muss dort nicht "den Tenor raushängen" lassen.

Wenn man klassisch orientierten Gesang lernt, ist darauf zu achten, nicht zu "knödeln" (findest den Begriff bei Wikipedia) und auch sonst die Stimme nicht zu verstellen. Oftmals klingen klassische SängerInnen alle gleich.

Suche dir einen Lehrer bzw. eine Lehrerin, welche mit dir alles anschaut. Wenn jemand behauptet "geht nicht", dann weiss er/sie bloß nicht wie. Viele Lehrpersonen sind auf ihre Richtung auch derart eingeschossen, dass sie nichts anderes gelten lassen.

Ein guter klassischer Gesangscoach kann dir seine Technik so beibringen, dass du im Pop auch davon profitierst.

Viel Erfolg!

lieben Dank für deine Antwort, ich habe noch eine Frage: warum meinst du, klingen oftmals klassische SängerInnen alle gleich? Liegt das daran, dass sie knödeln oder daran, dass sie es eben nicht tun, da im klassisch orientiertem Gesang sehr darauf geachtet wird, dass man nicht knödelt?

Entschuldige, ich hab das noch nicht ganz verstanden, aber was "knödeln" bedeutet weiß ich jetzt :)

0
@Petrowa

Richtig, man sollte beim Unterricht drauf achten, dass nicht geknödelt wird. Aber wenn man so auf YT mal quer hört, findet man immer wieder welche, die das machen. Oftmals eher unbekannte SängerInnen, welche eine "Opern-Klang" erreichen bzw. imitieren wollen.

Dass viele in etwa gleich oder sehr ähnlich klingen, merkst du daran, dass die Stimmen zuweilen recht austauschbar sind. Zum einen ist es ja auch gewünscht, dass z. B. eine Rolle in der Oper immer in etwa gleich/ähnlich gesungen wird, zum anderen ist es aber auch schön, wenn man hört "ah, das ist der xy oder der z".

Grundsätzlich kann man sagen, egal in welcher Gesangsrichtung man unterwegs ist, man sollte nie drücken (gepresst aus dem Hals singen - ausser man macht das mal als Effekt). Zudem sollte der Bauch immer eine Rolle spielen (Bauchatmung, Stütze).

0

Was möchtest Du wissen?