Klassiker Dramen

5 Antworten

In der deutschen Literatur dürfte, siehe auch sejonaras Antwort, Goethes "Iphgenie auf Tauris" das Drama sein, das die klassischen Ideale des Edlen und Guten am besten widerspiegelt.

Goethes Faust Goethe---Iphigenie auf Tauris Goethe---Götz von Berlichingen Sophokles---Antigone Büchner---Woyzeck Shakespeare---Hamlet Shakespeare---Romeo und Julia Shakespeare---Sommernachtstraum Schiller--Die Räuber Schiller---Kabale und Liebe Schiller--Don Carlos Schiller ---WILHElM TELL (ganz bekannt) Lessing---Emilia Galotti Lessing---Nathan der Weise Moliere----Der eingebildete Kranke Hebbel----Maria Magdalena Kleist---Prinz von Homburg Kleist----die Hermannschlacht

es gibt da ne Menge....aber Faust ist schon das bekannteste..zurecht

Mit klassischen Dramen meinst du keine Dramen der Klassik,

sondern Dramenklassiker, right?

Goethes "Faust" ist DAS deutsche Vorzeigedrama.

Dann fallen mir noch Schillers "Die Räuber" oder "Kabale und Liebe" ein oder von Shakespeare "Romeo und Julia", "Hamlet", "Macbeth", "Viel Lärm um nichts"... hm, von Shakespeare kann man eigentlich fast alles nehmen :)

Dann ganz, ganz klassich: Sophokles "König Ödipus","Antigone","König Ödipus auf Kolonos".

Etwas aus der Reihe tanzende Dramen, aber dennoch Klassiker wären Büchners "Woyzeck" oder Brechts Dramen, wie z. B. "Mutter Courage und ihre Kinder".

Die größten sind natürlich Aischylos, Sophokles, Euripides, Shakespeare, Moliére, Goethe. Terenz, Lorca etc, die ich nicht so kenne. Aber ein Klassiker ist auch jemand, der eine Stilrichtung führt - auch wenn sie derzeit - nicht verfolgt wird.
Von Shakespeare alles, die "Königsdramen" - bis auf "Henry V" und "Richard III" - erfreuen sich nicht so großer Beliebtheit. Seltener gespielt, aber wichtig: Moliére. Goldoni "Diener zweier Herren". Goethe und Schiller - klar. Heinrich von Kleist "Pentesilea" + "Amphitryon", Büchner "Dantons Tod" und "Woyzeck". Lessing "Nathan der Weise" + "Emilia Galotti". Ibsen "Nora", "Hedda Gabler". Horvath "Geschichten aus den Wiener Wald", Dürrenmatt "Der Besuch der alten Dame", "Die Physiker". Sartre "Die Eingeschlossenen", "Die Fliegen", "Die schmutzigen Hände" (ok, ist im Moment nicht so oft auf dem Spielplan). Tschechow "Der Kirschgarten" Beckett "Warten auf Godot", "Glückliche Tage", Ionesco: "Die kahle Sängerin", Gombrowisz "Yvonne, die Burgunderprinzessin", Oscar Wilde "Bunbury".

"Iphigenie auf Tauris" von Goethe, zB. oder "Antigone" von Sophokles, ..etwas älter

Was möchtest Du wissen?