Klassenwechsel welche gründe benötigt man

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

1.: Du wirst quazi von der Klasse gemoppt 2.: Du fühlst dich unwohl und kannst so nicht gut mitarbeiten 3.: In der Parralelklasse fühlst du dich deutlich besser und wirst auch gute Note schreiben 4.: Selbst die Lehrerin leidet dich nicht und versucht dich absichtlich auf eine andere schule zu schicken

P.S. Sprich mit deinen Eltern, das sie mit der lehrerin reden sollen

quazi...parralelklasse...leidet... was soll man dazu noch sagen...

0

Man hat immer Schwierigkeiten oder Dinger,die einen nerven,aber Gründe,gleich davonzulaufen und mitten im Jahr die Klasse zu wechseln sind das keine.Ich würde dir raten,wahrheitsgemäß zu sagen,was Sache ist.

WIR können dir nicht sagen,was du anderen als Grund erzählen sollst,sage gefälligst die Wahrheit,alles andere sind falsche Sachverhalte,die dich nicht weiterbringen.

Geh doch mal zum Rektor und erkläre dem genau was los ist, oder geh zu einer Hilfslehrerin oder wie man diese nennt, mit denen kannst du über alles reden und die sehen wenn du große Probleme hast, besprechen dass dann auch mit dem Rektor !

Das sind dich schon Gründe sag einfach die Wahrheit das du nicht mehr da sein kannst und es dich belastt

Nein. Das sind keine Gründe für einen Klassenwechsel. Bestenfalls Hinweise auf eine Angstpsychose. Die rechtfertigt aber keinen Klassenwechsel, sondern allenfalls eine Einweisung in ein LKH...

0

Wenn du keine guten Gründe für einen Wechsel der Klasse weißt, woher sollen wir die dann nehmen? Uns aus den Rippen schneiden? Es ist vielmehr bezeichnend für dein "Problem", dass du quasi wildfremde Menschen um "Gründe" für deine "Idee" anschnorren musst...:-/

Was möchtest Du wissen?