Klassenwechsel und Latein nachlernen.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Möglich ist es prinzipiell schon, im Studium lernt man teilweise ja das komplette Latinum innerhalb von ein oder zwei Semestern neben dem eigentlichen Studium (beispielsweise Medizin). Mir hats immer sehr viel Spaß gemacht und wenn du ein gutes Sprachgefühl hast wird es dir auch nicht so schwer fallen, viele haben ja kein Bock drauf es lernn weil sie den Sinn darin nicht sehen, eine tote Sprache zu erlernen, aber das viele Übersetzen gibt dir ein enorm gutes Deutsch Verständniss und hilft dir in rundum allen Fächern, wo du auch nur irgendwie mit Texten arbeitest. Meiner Meinung nach bringt es auch meh als französisch;) Über die anderen Kinder mach dir keine Sorgen diese Phase hält nichmehr lange an :D

Wenn Du motiviert bist, ist das durchaus möglich. Allerdings erfordert das ein erhebliches Engagement, einen ordentlichen Zeitaufwand und jemanden, mit dem Du Deinen Lernplan strukturierst und der Dich kontrolliert. An der Uni wird ähnlich gelernt - allerdings von wesentlich älteren Leuten.

Ich wundere mich, dass du im 9. Schuljahr in der Oberstufe bist. => Österreich? Tut mir leid, da kenne ich mich leider nicht aus.

  1. Habt ihr Ideen, wie ich die Klasse wechseln könnte.

Wenn es nur diese beiden Klassen gibt, wohl gar nicht. Tipp: Schule wechseln.


Ist es möglich in ca. 14 Monaten, 3 Jahre Lateinunterricht privat nachzulernen? (zur Information: ich habe ca. 5-7 Stunden Freizeit am Tag, es. gäbe also kein zeittechnisches Problem)

An einem Uni-Kurs ja. Aber da hat man 1 Jahr lang täglich 2 Stunden LateinUnterricht. Welcher Lehrer sollte das machen? Ohne Lehrer wird das nichts... :(


Hab Geduld mit deinen Mitschülern. Die werden auch iwann erwachsen. :)

Wenn du dir wirklich alles durchgelesen hast, danke für deine Geduld und Zeit!

MCX

Welche Klassenstufe angeben, wenn man in den Sommerferien ist?

Hallo,

ich will mich für ein Stipendium bewerben und muss dazu auch meine Klassenstufe angeben. Heute morgen war ich definitiv noch 9. Klasse, aber jetzt hab ich Sommerferien.

Gilt man schon ab Beginn der Sommerferien als eine Klasse höher (also in meinem Fall dann 10.) oder noch zur vorherigen Klasse?

Danke schon mal im Voraus :)

...zur Frage

Sprachlicher oder Naturwissenschaftlicher Zweig? (Gymnasium)

Hallo,

ich habe ein paar fragen dazu, welchen zweig ich wählen soll,

  1. Ist Französisch eher so auf die Vokabeln bezogen, wie Latein oder ist das eher so wie Englisch?
  2. Wenn man den Sprachlichen Zweig nimmt, kann man in der 10ten Klasse noch Latein abwählen und dafür Spanisch, Italienisch oder sonstiges wählen..
  3. Welchen zweig würdet ihr Persönlich empfehlen?

Zur Info, ich wohne in Bayern, falls das Irrgentjemanden etwas bringt..

Danke schon mal im Vorraus

MfG
Gamefrog1990

...zur Frage

FOS oder Gymnasium (Bayern), Medizinstudium?

Hallo, Ich bin Simon, 16 J. Jahre alt, komme aus Bayern und besuche seit der 5.KL eine Realschule. Mein Traumberuf war schon als keiner Junge Arzt. Kurze Vorgeschichte zu allem: Wie gesagt, wollte ich schon von klein auf Arzt werden. In der Grundschule zählte ich zu den besseren Schülern, obwohl ich sogut wie nichts gelernt habe, (natürlich Hausaufgaben gemacht). In der 4. Klasse hatte ich dann im Übertrittszeugniss einen Schnitt von 2,33, hatte also auch die Empfehlung für das Gymnasium, bin aber trotzdem auf die Realschule (Sozialwessen-Zweig). Dann auf der Realschule habe ich erstmal einen kompletten Fehlstart hingelegt, 5 und 6. Klasse immer gerade so durchgekommen ohne lernen, meist auch ohne Hausaufgaben, da hat mich das irgendwie alles nicht interessiert und ich hatte wichtigeres zu tun.... zudem dachte ich es läuft alles weiter wie in der Grundschule... Ab der 7 und 8 Klasse wurde es dann besser und ich habe verstanden warum ich in der Schule bin. Ab der 9. habe ich dann richtig losgelegt und sogut wie nur noch 1er, 2er und 3er geschrieben, ab da habe ich auch angefangen richtig zu lernen, hatte aber trotzdem ausreichend Freizeit. Dann Abschlusszeugniss 9,. Klasse hatte ich dann einen Schnitt von 2,2. (wäre sicher noch besser gewesen, wenn ich teilweise nicht so fraul wäre .. (-: ) Jetzt in der 10. geht es fast noch besser weiter, ich lerne ca. 5-6 Tage vorher für Schulaufgaben und 1 Tag vorher für Ex´en. wobei lernen ist bei mir meist so: Hefteintrag oder Blatt durchlesen, evtl. Aufgaben üben, dann 30min. später wieder lesen, dann was anderes machen usw... und am Ende des Tages kann ichs dann auswendig. Jetzt in der 10. zähle ich zu den "Guten" oder "Besten" Schülern aus der Klasse. Ich will in der 10. jetzt nochmal richtig reinhauen, mein Ziel: Abschluss mit 1er vor dem Komma. So jetzt mal zur eigentlichen Frage: ich möchte nach der Real auf jeden Fall Allgemeines Abi machen, jetzt ist eben die Frage: FOS oder Gym? Vorteil am Gym wäre halt: Ist direkt neben der Real also mein kurzer Schulweg bleibt. Freunde oder Kumpels kann ich in der Pause auch treffen. Und bessere Vobereitung auf Allg. Abi. Außerdem besitzt das Gym. eine extra Einführungsklasse für Realschüler (ist nochmal die 10. nur eben auf Gym.) Und FOS ist halt so eine Sache: 1. ist die 20km von mir entfernt, müsste also mit dem Zug fahren... Zudem führt die FOS ja eigentlich zum Fachabi bzw: Fachgebundene Hochschulreife und nicht zum allg. Abi, dass ist ja mehr so eine Ergänzung für besonders gute Schüler. 2. Fremdsprache müsste ich eh auf beiden Schulen besuchen: Spanisch oder Italienisch kommen in Frage. (Lerne nebenbei schon etwas Spanisch.) So, und ich weiß das beide Schulen (vor allem GYM.) kein Spaziergang werden und bin aber auch bereit mich richtig reinzuhängen und meine Freizeit einzuschränken. Und falls es aus irgendeinem Grund nichts mit Med-Studium wird, möchte ich trotzdem das Allg. Abi machen. Also: Was sagt ihr?

...zur Frage

Klassenwechsel weitere Schritte?

Ich habe jetzt meinen Direktor nach einem Klassenwechsel gefragt, ich habe folgende Gründe: -In der Parallelklasse Freunde (mit denen ich Privat und in der Schule besser Lernen kann) - Meine jetzige Klasse mag mich nicht - ich durfte mir als ich in der 6 Klasse kam nicht aussuchen in welche Klasse ich kann -Mache Privat mehr etwas mit meiner Parallelklasse als mit meiner jetzigen klasse ( mit meiner jetzigen mache ich gar nichts!) - Parallelklasse hat 24 Schüler meine jetzige 25 D.h die Parallelklasse ist nicht voll Reichen diese Gründe? Er hat gesagt er müsste mit meinem Klassenlehrer sprechen. Soll ich jetzt abwarten oder ihn immer öfters drauf ansprechen? Soll ich ihm noch irgendwas sagen? Mfg Marvin

...zur Frage

kann ich in den naturwissenschaftlichen zweig wechseln?

hallo , ich wohne in bayern und besuche zurzeit die 9. klasse eines musischen gymnasiums. ich komme jetzt aber nicht mehr mit dem musischen zweig klar und will deshalb entweder in den sprachlichen oder in den naturwissenschaftlcihen zweig wechseln. das heißt ab der 10. klasse neue schule. meine fremdsprachen sind nur englisch und latein. kann ich überhaupt wechseln oder müsste ich eine sprache nachholen oder so?

...zur Frage

Klasse wechseln Oberstufe aufm Wirtschaftsgymnasium?

Hallo ich besuche gerade die 11. Klasse eins Wirtschaftsgymnasiums in Baden-Württemberg und zur Zeit bin ich gar nicht mit meiner Mathematik-, Biologie- und meinem Wirtschaftslehrer zufrieden. Das sieht eigentlich die ganze Klasse so, aber niemand will etwas unternehmen. Da kommt es auch dumm rüber wenn ich als einziger mich beschwere. Der Schnitt in unserer letzten Matheklassenarbeit ist 3.5. Ich habe zwar eine 2.4 bekommen, aber nur auch weil ich das Thema in meiner früheren Schule hatte. Was ich mich frage ist, wie werden die Klassenarbeiten ausfallen, die ich zuvor nicht hatte? Die Lehrerin in Mathe hab ich auch in Biologie und ich hatte vor, Biologie weiterzuwählen und die Frau, die erklärt das alles fast gar nicht. Die sagt immer, ja das müsst ihr können und euch zu Hause beschäftigen. Das ist mir schon klar, dass ich mich zu Hause beschäftigen muss, aber das sollen wir schon können? Wir kommen alle von unterschiedlichen Klassen, da kann sie doch nicht erwarten, dass wir alle auf einem gleichen Stand sind! Mein Wirtschaftslehrer ist zugleich mein Klassenlehrer und meinte heute, es sei normal, dass man in Mathe um 3 - 4 Noten sich verschlechtert. Was für eine dumme Aussage? Genau dies sollte doch dann die Schule ändern. Jetzt hab ich vor, meine Klasse zu wechseln und was rät ihr mir? Abwarten (aber auf was denn) oder wechseln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?