Klassenwechsel erzwingen.. Von seiten des Schülers

3 Antworten

Das sieht nicht so aus,als dass sich da was machen ließe.Die Schule schaut sich den Quatsch nicht mehr an und du erwähnst die Gründe für diese (zugegeben sehr drastische) Maßnahme nur in einem Satz,dabei ist das entscheidend.

Das kann auch völlig eskaliert sein,sodass sich die Schulleitung und deine Lehrer sicher sind,dass das ein für alle Mal unterbunden wird.Und wo ist die Autorität,wenn die Strafe nach einem bisschen Geheule hinfällig ist? Das erscheint jetzt hart und unfair,aber auch wenn ich dir das persönlich glaube,so gesehen kann jeder ein bisschen was erzählen und davonkommen.

"Könnte man irgend wie rechtlich gegen die Schule vorgehen damit ich wieder in die alte Klasse zurück komme?"

Nein.Du hast keinen gesetzlichen Anspruch darauf,dir deine Klasse aussuchen zu dürfen,die können dich so gesehen auch ganz von der Schule schmeißen und und u kannst nichts machen.

das mal knapp,ich ergänze vielleicht noch was.

43

Ich hab mal zwecks eines besseren Überblicks über die Situation deine anderen Fragen angesehen.Die psychischen Probleme bestanden schon vor dem Wechsel.

Und es wäre bedeutend leichter,zusammen mit den Lehrern zu versuchen,dass du in die Klasse integriert wirst,als Stunk zu machen und deinen neuen Mitschülern so vor den Kopf zu stoßen.

0
52

die Gründe für diese (zugegeben sehr drastische) Maßnahme

Hier muß tatsächlich einiges vorgefallen sein - und anscheinend begreift die Fragestellerin immer noch nicht, wie weit sie sich reingeritten hat.

Stärkere Ordnungsmaßnahmen (wie die Überweisung) werden idR erst dann eingesetzt, wenn geringere Ordnungsmaßnahmen (z.B. Tadel / Verweis, Nachsitzen) erfolglos waren, vor denen wiederum Erziehungsmaßnahmen (z.B. Ermahnung, Missbilligung, Elterngespräche etc.) stehen.

Und selbst dann ist vor der Überweisung der Schüler durch die Schulleitung zu hören - das wäre dann die letzte Chance gewesen, auf "kleinklein" zu machen und das drohende Unheil abzuwenden.

Aber wenn man all das ignoriert...

0

Hallo Luna,

jetzt muß ich mal deutlich werden: Eine Überweisung in eine Parallelklasse fällt nicht "mal eben so" vom Himmel, hier ist ein massives und andauerndes Fehlverhalten deinerseits vorausgegangen, das weder durch erzieherische Maßnahmen noch durch geringere Ordnungsmaßnahmen geändert werden konnte.

Im Klartext: Du hast den Bogen überspannt und musst jetzt auch die Konsequenzen tragen!

Deine Einsicht und Reue kommt leider zu spät, da kannst Du noch so lange Gedichte schreiben oder noch so viele Unterschriften sammeln.

Als rechtliche Mittel gegen die Ordnungsmaßnahme kommen der Widerspruch und die anschließende Anfechtungsklage in Betracht, jeweils zu richten an die zuständige (Bundesland?) untere Landesschul(aufsichts)behörde.

Diese Rechtsmittel haben aber keine aufschiebende oder revidierende Wirkung, d.h. Du bleibst in deiner neuen Klasse.

Die Bearbeitungszeit für den Widerspruch beträgt meist um die 3 Monate, für die darauf folgende Anfechtungsklage 6-12 Monate. So lange sitzt Du erst mal in deiner neuen Klasse fest.

Sorry, wenn ich keine besseren Nachrichten habe.

Liebe Luna, hör nicht auf die fiesen Sprüche von den anderen. Ich finde die Kommentare zwar rechtlich bestimmt in Ordnung. Aber psychologisch sind sie unter aller Sau. Was du brauchst ist Hilfe! Ich bin froh, dass du sie dir von allen Seiten holst. Gib nicht auf, aber wenn du merkst, dass du bei der Schule nicht weiterkommst, versuch einen Weg zu finden, dass du dich in der Klasse halbwegs integrierst, mit dem ein oder anderen ein paar nette Worte wechseln kannst und dich nicht zu sehr zurückziehst. Und dann freu dich auf die Pausen, auf die Freizeit und ziehe dort deine Kraft raus.

Wer sagt, wer einmal Mist baut, hat halt Pech gehabt, der hat nicht Recht. Wir leben hier in Deutschland und sogar Straftäter können auf Milderung hoffen.

Vielleicht kannst du den Direx überzeugen und um eine Probewoche bitten, die du - angenehm wohlerzogen - in der alten Klasse verbringst.

Ich drücke dir die Daumen!

Absender: Ein Mutter von einer Tochter, die auch in die 8. Klasse geht!

Realschule Zeugnis per Post?

Hallo liebe Leute, mein kleiner Bruder soll von der 7. Klasse in die 8. Nicht versetzt werden. Jetzt meinte die Lehrerin zu mir, dass mein Bruder eine Nachprüfung machen muss, weil er eben nicht versetzt wird und er noch eine Chance kriegt. Dann meinte sie, dass mein Bruder diese Woche nicht mehr zur Schule kommen muss und sein Zeugnis per Post zugeschickt bekommt. Dies machen die wohl bei jedem Schüler, der nicht versetzt wird. Aber bis heute ist nichts gekommen, die Lehrerin geht nicht an die Anrufe meiner Mutter ran und ignoriert sie. Obwohl sie mir versichert hat, dass das Zeugnis und die Unterlagen für die NACHPRÜFUNG heute ankommen. Jetzt hat meine Mama mit der Mutter einer Mitschülerin gesprochen die ebenfalls nicht versetzt wird, jedoch soll sie ihr Zeugnis am Freitag nach der Schule abholen. Was ist hier los? Verarscht die Lehrerin meine Mutter ?

MfG

...zur Frage

--Kann man einfach so die Schule wechseln?

Wenn man sich in seiner klasse nicht mehr Wohlfühlt einfach so die Schule wechseln und werden von den Lehrern und dem Direktor viele fragen gestellt und welche fragen kommen auf einen zu?

...zur Frage

Wie stellt man einen Antrag (Schulwechsel)?

Hallo :) Ich bin in der 7. Klasse (Gymnasium), aber werde nicht versetzt, deshalb möchte ich den Schulzweig auf Real wechseln. Meine Mutter muss einen Antrag stellen. Aber wie macht man das überhaupt ?Muss man etwas ausfüllen, selbst schreiben oder einfach mit dem Direktor sprechen? Wenn man etwas Schriftliches machen muss, wie muss man es genau schreiben ? Auf meiner Schule gibt es ein Gymnasium, eine Real, und eine Hauptschule. Danke im Vorraus. 

...zur Frage

Hi Gedicht für Mitschülerin die die Klasse verlässt ?

Hi...eine Mitschülern von mir wechselt die Schule und ich bzw. Meine Klasse wollen gerne ein Gedicht für sie schreiben . Habt ihr Ideen?

...zur Frage

Mit 15 schule Abbrechen?

Ich bin am überlegen ob ich die schule abbrechen soll ich habe nur noch probleme in der schule mit denn lehren und mit dem direktor obwohl ich nichts gemacht habe es fing alles damit an als ich die klasse wechsel sollte vom dierektor der hat mich sogar aus meiner klasse rausgeschmissen ich wollte aber meine klasse nicht wechsel durfte dann nach 5 wochen in meine klasse zurück wir haben einen neue klassenlehrerin bekommen und die hat mich nicht geachtet und meine anderen lehrer auch nicht ich war zwar nie gut in der schule aber wenn man nach einen haleb jahr in jedem fach auf eine 6 fählt ist das doch nicht normal oder

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?