Klassensystem bei Partnerwahl - eure Meinung?

6 Antworten

Hallo Rambazamba85,
So ein Punktesystem ist sehr oberflächlich. Ich stelle mir als Metapher oft einen wunderschönen roten Apfel vor ohne Macken und als man ihn durchschneidet ist er komplett verdorben.
Was ich damit sagen möchte ist, dass das Aussehen für jeden natürlich irgendwo eine Rolle spielt aber Ende entscheidet der Charakter. Ein gepflegtes Äußeres ist schon die halbe Miete & eine Frau mit Charakter, die vielleicht eine „10“ ist, würde auch mit einem Mann der nur eine „6“ ist eine Beziehung führen.

Frau/Mann die wirklich an dir als Mensch interessiert sind, würde dich nicht verurteilen oder sonstiges wenn man hinsichtlich sex etc. wenig oder keine Erfahrung hat.

Liebe Grüße

Meinst du unsere Meinung zu unterschieden in der Attraktivität?

Ich bin im groben auch der Auffassung, dass gut aussehende Menschen eher mit gutaussenden zusammenkommen. Andererseits liegt Attraktivität auch einfach im Auge des Betrachters, weshalb man das eigentlich nicht so runterbrechen kann.

Und ich kenne so viele Gegenbeispiele, deshalb finde ich nicht dass man sich auf diese Theorie versteifen sollte, oft passt es eben einfach, auch wenn sich Außenstehende denken "die ist doch viel zu hübsch für den"..

Bin mir aber gerade nicht sicher ob ich deine Frage korrekt verstanden habe.. :D falls ich was völlig anderes beantwortet habe, schreib einfach..

Hi

ich wollte nur eure Meinungen zu diesem Klassensystem wissen und wie ihr es sehr, dass man sich nicht für "weniger" hergeben soll, nur weil man denkt, man hätte keine Chance bei jemand "höherem"

LG

0
  • Ich halte solche Bewertungsysteme, erst recht Punktesysteme, für völligen Blödsinn.
  • In bezug auf Attraktivität ist das ohnehin Quatsch, da optische Schönheit bei Männern wesentlich weniger wichtig ist als bei Frauen. Optisch entsprechen sich Paare ganz oft nicht. Eine Frau kann schön genug für beide sein...
  • Frauen werden erheblich mehr nach Jugendlichkeit, Schönheit, Frische beurteilt, Männer erheblich mehr nach Status, Selbstbewusstsein, Erfolg.
  • In Wirklichkeit kommt es beim Verlieben viel mehr auf Chemie und Wellenlänge, auf Ausstrahlung, Lächeln und Humor, Kompatibilität bezüglich Ansichten und Wertvorstellungen, Freizeitverhalten und so weiter an. Schönheit und dergleichen tritt völlig in den Hintergrund, wenn man sich erst einmal besser kennenlernt.
  • Die meisten kommen zusammen, nachdem sie sich länger kennen, ob nun in Beruf, Verein, Sport, Nachbarschaft, erweitertem Bekanntenkreis und so weiter.

Warum debatiert/diskutiert heutzutage niemand mehr?

Also,

Die Situation ist die folgende:

Egal wohin ich gehe, sei es im freundeskreis, auf der Arbeit, mit fremden im Internet, ich finde immer wieder jemanden der eine andere meinung über ein Thema hat als ich.

Logisch und zu erwarten.

Üblicherweise, wenn es ein für mich relevantes Thema ist versuche ich zu erroieren worauf die andere person seinen Standpunkt aufbaut. Manchmal werde ich auch schlichtweg beleidigt sei es als Dumm, fehlinformiert,Engstirnig und viele andere witzige dinge.

Wenn ich dann anfange das Fundament meiner Meinung zu erklären, reagieren manche leute wieder nur mit Blödsinn darauf (zu erwarten, manche menschen sind seinfach trottel) andere hingegen erklären ihren Standpunkt.

Gefoglt davon hinterfrage ich ihren Standpunkt daraufhin, was zumeist darin resultiert, das die andere person die diskussion abbricht, häufig gefolgt von Totschlagargumenten wie "Da geh ich nicht weiter drauf ein weil ich mir sicher bin mehr ahnung von dem thema zu haben als du" (basierend darauf dass ich mir keine 20 Abos von Spiegel, Welt und national Geographic ins Haus hole.

Fälschlicherweise wird auch häufig vermutet oder "festgestellt" ich wolle immer recht haben.

Was natürlich nicht der Fall ist. Genau genommen ziehe ich weniegr und weniger freude aus der bestätigung "recht" zu haben als aus momenten wo ich meine meinung überdenken kann.

Die frage die ich mir nun also stelle, und ich weis wie narzistisch das Klingt:

Liegt es an der Art und weise wie ich debtaiere oder haben die menschen in meinem umfeld wirklich nur so oberflächliche fundamente für ihre meinung das man nach einmal nachhaken sie in die Ecke drängt und sie aus Defensivreflex die diskussion abbrechen?

Wenn es Hilfreich ist fasse ich gerne noch mal zwei der Jüngsten beispiele zusammen.

Ich würde nämlich wirklich gerne öfter überzeugt werden von anderen Meinungen.

...zur Frage

Wie halte ich dieses Ethik Referat?

Hallo zusammen,

ich soll am Freitag ein Referat über Ethik und Moral halten.. Thema ist

Ist Mobilität um jeden Preis nicht Schuld am Tode von Millionen Menschen (und da meine ich nicht die Verkehrstoten)?

Was sollte da alles rein? Wie soll ich es gliedern? Bin etwas ratlos :(

Danke im Voraus für eure Ideen! :)

...zur Frage

Warum beurteilen wir Menschen die Menschen meinst nur nach dem äußeren?

dass ist doch echt schlimm!

...zur Frage

Meinung zum Thema 'gute Art um Selbstmord zu begehen'?

Ja, das ist immer ein sehr schwieriges Thema, ich weiß. Und es tut mir Leid, falls ich irgendwem damit auf die Füße trete, das ist nicht meine Absicht. Lediglich meine pure Neugierde, was andere von dieser Idee halten.

Ich lebe... sehr lange schon mit Selbstmordgedanken und ähnlichem. Und bisher ist trotz allem, was ich getan habe, nichts passiert. Gar nichts. Es gibt für mich einfach keinen Sinn. Das einzige was mich am Leben hält sind zwei Freunde und meine Schwester. Und dass ich nicht möchte dass meine Familie auf den Kosten der Beerdigung sitzen bleibt.

Zum letzten Satz: Kosten. Ja, Beerdigungen sind teuer und Sterbehilfe gibt es in Deutschland nicht. Aber was wäre, wenn man aussichtslosen Menschen, die wirklich keinen Sinn mehr sehen und daran sich nach reichlicher Prüfung und Therapie oder sonstige Behandlungsmöglichkeiten trotzdem nichts ändert, die Möglichkeit gibt die Organe, alles zu spenden, so also vielen Menschen die einen Sinn haben das Leben retten. Einen schmerzfreien Tod, und die Sicherheit dass die Beerdigung übernommen wird. Für mich klingt das... Utopisch und fast nach einem Traum. Vielleicht so utopisch, dass ich mögliche negative Aspekte (den Zustand meiner Familie und Freunde ausgelassen bitte, die Folgen sind mir bewusst) gar nicht wahr nehme.

...zur Frage

Moral als Mittel gegen sachliche Politik?

Mir ist aufgefallen, dass in der westlichen Welt, vorallem im heutigen Deutschland besonders stark ausgeprägt die Moral als Kampfmittel in der Politik eingesetzt wird.

Beispielsweise um Menschen auszugrenzen die 2015 nicht wollten, dass Deutschland die Last der Migrationskrise auf sich lädt. Dann heißt es von Seiten der Moralisierenden "Ihr habt was gegen diese Menschen! Ihr wollt ihnen nicht helfen, wir kann man nur so sein?!". Läßt man die Moral raus und stellt die Vernunft an ihre Stelle, dann sieht man: Diese Leute haben nichts gegen die Menschen sondern gegen den Umstand, dass ihr Land die schwere Last einer Sache auf sich lädt, mit der es im Großen und Ganzen nichts zutun hat(te).

Und das wird in fast jedem Bereich und Thema der Politik gemacht.

Warum wurde zugelassen, dass die Moral eine Instanz in der Politik wird, wann kehren wir zur Vernunft zurück?

...zur Frage

Was bedeutet für euch Schönheit?

Hey Leute ! :)

Ich habe mich in letzter Zeit damit beschäftigt was für mich Schönheit bedeutet und ! Versucht ! Leute nicht nach ihrem Äußeren zu beurteilen. Das ist garnicht so einfach, denn ich denke, dass die Kleidung etc. ein Teil der Persönlichkeit ausmacht. Mir ist auch immer wichtig, dass Leute gepflegt sind. Jedoch hab ich versucht darüber hinwegzuschauen und bin überrascht wie gut man sich mit Menschen verstehen kann, vondenen man es nie gedacht hätte ! Ich frage mich wo jemand den Unterschied setzt zwischen schön und hässlich,denn in den einem Land sind dicke Frauen schöne Frauen .Hier in Deutschland wird man für einen „fetten Hintern“ ausgelacht. Wer hat gesagt, dass jemand hässlich sein kann? Wer hat das Idealbild festgelegt ? Es gibt doch keinem das Recht jemanden vorzuwerfen er sei unperfekt oder gar hässlich oder ? Es ist so schwer mit Beleidigungen und Worten , die einem an den Kopf geworfen werden, umzugehen. Auch bin ich der Meinung, dass "schöne" Leute es wesentlich einfacher in ihrem Leben haben, weil auch Arbeitgeber in der Bewerbung sich das Passfoto anschauen & entscheiden, ob diese Person ihm gefällt oder nicht. Ich glaube aber das es eine Art Gewohnheit ist, Menschen nach dem Äußerem zu beurteilen. Das war jetzt das, was ich mal ebend kurz loswerden wollte .. Was sagt ihr dazu ? ****Was bedeutet für euch Schönheit ?** **

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?