Klassenmitte Berechnung falsch verstanden?

3 Antworten

Hi, 

was verstehst du unter Dauer und unter Anz. der Häuser?

5 Häuser mit einer Dauer von 1-2?

10 Häuser mit einer Dauer von 3-4?

LG PG

Wie definierst Du 'Klassenmitte'?

Wie wird die Klassenmitte berechnet?

Hallo. Ich lerne gerade füreine Klausur. Jetzt hakt es bei mir. Ich muss die Klassenmitte berechnen. Es muss wirlich eine einfache rechnung sein, da ich es mir nicht dazu geschrieben habe. Nur nun komm ich nicht darauf. Wie wird die Klassenmitte also berechnet (zB. anhand von eine Häufigkeitstabelle von Altersklassen)? Google war mir leider noch nicht richtig hilfreich, oder ich habe die gefundene Formel falsch verstanden. Somit wäre ich also über eine dazugehörige Erklärung auch sehr dankbar.

...zur Frage

Anschauliches Diagramm im Bereich 1*10^3 und 7*10^6 darstellen?

Hallo,

ich möchte eine Art Zeitstrahl (nur ohne Zeit) erstellen. Der Bereich soll zwischen 110^3 und 710^6 liegen. Ich möchte dieses Intervall in z.B. 5-10 Intervalle gliedern und diese Zahlen auf der Achse auftragen. Nur dann kommen immer krumme Zahlen raus, was ja nicht so anschaulich ist... Hat jemand eine Idee, wie man das hinkriegen kann? Ich hatte z.B. an 110^3; 510^3; 110^4 usw. gedacht nur dann entstehen ja unsymetrische Abstände...

...zur Frage

F-Test: Was bedeutet eine Sicherheit von 95%?

Hallo,

in einer Tabelle steht nur drüber bei P=95% Sicherheit. Woher weiß ich, ob es einseitig oder zweiseitig ist? Und was ist der Unterschied?

Wenn ich zwei Stichproben vergleichen möchte, muss ich doch für zweiseitig testen, oder?

...zur Frage

Kredit-Raten zur Berechnung bei Kindsunterhalt einbeziehen......

Hallo Zusammen.

Ich habe eine Frage bezüglich der Berechnung des Kindsunterhaltes.

Ein Paar trennt sich nach einem eheähnlichem Verhältnis aus dem Kinder entsprungen sind. ^^

Während des zusammen seins wurde ein gemeinsamer Kredit aufgenommen der bis heute von beiden Seiten zu gleichen Teilen bezählt wird.

Kann die Rate zur Berechnung des Kindsunterhaltes herangezogen werden, sprich vom Netto abgezogen werden? Ich lese immer wieder, dass das geht aber es ist immer die Rede von Eheleuten die scheiden lassen, nie von einem eheähnlichem Verhältnis.

Ich muss dazu sagen, dass ich beim Jugendamt angerufen habe und die meinten, dass das nicht geht.

Ist das nun wirklich nur bei Eheleuten so oder habe ich das generell falsch verstanden und die Dame vom Amt hat mir keinen Bären aufgebunden? ^^

...zur Frage

Aufgabe zu Spurpunkten

Hallo MAthefans,

habe eine Aufgabe hier liegen: "Gegeben ist die Ebene E: x1+x2+x3=0. Wie viele Spurpunkte besitzt diese Ebene ? Begründen SIe."

Nun, wie das mit den Spurpunkten geht habe ich verstanden, aber hier bin ich echt am kniffeln. Ist es für alle drei x-Abschnitte der Ursprung ? weil x10=0, x20=0 und x3*0=0.

Oder sehe ich das falsch.

LG

...zur Frage

Fristen Mieterhöhung?

Mein Vermieter hat am 25. Januar eine Mieterhöhung zum 1. April angekündigt. Es soll eine Anpassung an die ortsübliche Miete sein. Bis zum 31. März wurde meine Zustimmung eingefordert. Da der Vermieter aber bei der Berechnung falsche Ausstattungsmerkmale zugrunde gelegt hat, habe ich natürlich Widerspruch eingelegt, diesem auch am 12.02. per Einschreiben verschickt. Darufhin habe ich am 7. April das gleiche Schreiben vom 25. Januar erhalten, die Korrekturen der Berrechnung der neuen Mite wurden handschriftlich getätigt. Zeitpunkt der Mieterhöhung nist ach wie vor der 1.April, die Zustimmung wurde jetzt bis zum 18. April verlangt. Damit war ich nicht einvertanden, weil ich §558 BGB so verstanden habe, dass ich, auch nach einer Korreltur, nach Erhalt des Schreibens wieder diese zwei Monate Zeit zur Prüfung habe und in meinen Augen auch eine rückwirkende Mieterhöhung nicht rechtens ist, sondern die neue Miete erst ab Mai gelten würde. Das habe ich dem vermieter auch wieder per Einschreiben so mitgeteilt. Als Antwotf kam nur dass der Vermieter keinen Fehler gemacht hat. Der Gesetzgeber zwei Monate vorsieht, ich endlich vorbehaltlos meine Zustimmung zur Mieterhöhung ab 1.4. geben soll. Als Frist für die Zustimmung wurde auch nur eine 14 Tage Frist gegeben. Meine Fragen: Habe ich den § 558 falsch verstanden? Ist ein rückwirkende Mieterhöhung möglich? Muss der Vermieter das Schreiben für die Mieterhöhung nicht mit dem aktuellen Datum versehen? Dürfen hanschriftliche Korrekturen vorhanden sein? Ist es nicht so, dass wenn ich im April eine kor. Berechnung der neuen Mite erhalte, dass diese dann erst am 1.7. in Kratft treten dürfte und ich für die Zustimmung bis zum 30.6. Zeit habe`? Und wie kann ich dass dem Vermiter mitteilen, da er es ja bis jetzt nicht beachtet hat ( es sei denn ich liege falsch), so dass es dann wirklich richtig ist. Vielen lieben Dank für Eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?