Klassenfahrt problem mit schule.?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Deine Bekannte muss natürlich nicht mitfahren sie muss der Schule auch nicht angeben welche Gründe sie hat nicht mit zu fahren , die Schule will nur das sie mitfährt wegen dem Geld sie soll einfach bei ihrer Meinung bleiben und sich nicht unterkriegen lassen es gibt dabei kein "muss" 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von slapstyler15
26.06.2016, 15:18

Genau so ist es. Dachte ich hatte falsche insichten. Haha Danke !

1

Die Klassenfahrt gehört zur Schulausbildung. Teilnahme ist nicht beliebig. Auch können die Eltern nicht einfach mitbestimmen

Nur wenn es gewichtige Gründe gibt, kann ein Schüler statt dessen in einer Parallelklasse am Unterricht teilnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt jetzt drauf an, bis wann die Anmeldefrist war. Ist sie Verpasst muß sie Zahlen, ob sie mitfährt oder nicht.

War der Widerspruch vor der Anmeldefrist, muss sie nicht bezahlen und auch nicht mitfahren. 

Allerdings hat die Schule das recht, sie in der Zeit anderweitig zu beschäftigen(in eine andere Klasse zu setzen) das sie nicht mitfährt entbindet nicht von der Schulpflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von slapstyler15
26.06.2016, 16:21

Sie haben die Anmeldung unterschrieben und mit "nehmt nicht teil dazu geschrieben.

0

Sie müssen garnichts. Nur wenn sie vorher verbindlich zugesagt haben kann die schule meckern weil zb schon gebucht wurde und der veranstallter seine kohle sehen will. Ansonsten nicht drauf eingehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und was sollen wir dir jetzt beantworten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von slapstyler15
26.06.2016, 15:17

Oh stimmt haha.

Naja ob es so rechtmäßig ist.

0

Was möchtest Du wissen?