Klassenfahrt mit Flüchtlingsmädchen von Regierung verweigert. Was sollen wir tun damit sie doch mit kann?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sie hat vermutlich eine Aufenthaltsbeschränkung nach § 56 AsylG. 

Sie bzw. die Schule sollte bei der Ausländerbehörde beantragen, dass man ihr das Verlassen des räumlich beschränkten Bereichs erlaubt. Die Teilnahme an einer Klassenfahrt dient der Integration und sie kommt damit der erklärten Absicht der Bundesregierung entgegen. 

Beharrt die Behörde auf einer Ablehnung, kann gegen den ablehnenden Bescheid Widerspruch eingelegt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt hab ich noch etwas gefunden, eventuell hilft es bei der Argumentation, dass sie doch mitfahren darf:


Die Erlaubnis ist zu erteilen, wenn hieran ein dringendes öffentliches Interesse besteht, zwingende Gründe es erfordern oder die Versagung der Erlaubnis eine unbillige Härte bedeuten würde. Ist aus § 58 AsylG siehe folgenden Link:

https://www.gesetze-im-internet.de/asylvfg\_1992/\_\_58.html


מזל טוב  -  masAll tow  -  Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht kann dein Klassenlehrer gegen den Beschluss (von wem eigentlich?) Veto einlegen. Der wird am besten bescheid wissen, wo er welchen Antrag für eine Klassenfahrt zu stellen hat und was er wo versuchen kann, durchzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist es möglich, das es sich um eine Fahrt ins Ausland handelt? Also in ein Land, wo eine "Nichtdeutsche" ein Visum braucht? Im Gegensatz zu den Deutschen.

Ich vermute mal, dass ihr da nicht viel machen könnt. Ihr habt euch leider für das falsche Land für eure Klassenfahrt entschieden.

(Falls ich falsch liege, lass es micht bitte wissen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LillyAnn96
02.06.2016, 19:00

Also unsere Klassenfahrt wird nach Hamburg gehen. Sie bräuchte also kein Visum...

1

schreibt an RTL. die mischen sich bestimmt gerne ein im rahmen einer sendung wie explosiv oder ähnliches. vielleicht bringt öffentlicher druck etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Suboptimierer
02.06.2016, 18:48

Gerade wenn heraus kommen sollte, dass einem Flüchtlingskind die Integration verweigert wird, würden alle sehr hellhörig werden.

Die Frage ist nur, ob RTL der Fall wichtig genug ist. 

Schreibt auch die örtliche Presse an.

1
Kommentar von tanztrainer1
04.06.2016, 22:21

STERN TV wäre da eher geeignet.

0

Was möchtest Du wissen?