Klassenausflug - aber vegane Ernährung?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Meine Schwester lebt auch Vegan, erst dachte oh je sie kann ja fast nichts mehr essen aber zu allem gibt es eine tolle Alternative die sogar ich lecker finde! Sie nimmt ihr essen auch immer mit weil viele mit Veganem essen überfordert sind bzw sich nicht auskennen! Es gibt sehr viele Vegane Lebensmittel im Bio Supermarkt (Alnatura, Bio Basic).. Wenn du dich vllt noch nicht so gut auskennst kauf dir ein Veganes Kochbuch die sind super! Es gibt sogar Chips die du essen darfst! (Blaue Tüte - leider marke vergessen)

Du schreibst leider nicht, ob das ein eintägiger Ausflug ist oder ihr eine ganze Woche fahrt. Jugendherbergen können in der Regel mit "vegan" nichts anfangen und haben das Wissen gar nicht. Wie dir geht es auch Leuten mit Nahrungsunverträglichkeiten wie Zöliakie oder Laktoseintoleranz. Die morgendlichen Brötchen wirst du essen können und es wird sicherlich auch rein pflanzliche Margarine und Marmelade geben, sodass du frühstücken kannst. Auch das Brot abends kannst du essen,meistens gibt es ja "Grünzeug" dazu. Du brauchst also nur Brotaufstrich oder veganen Aufschnitt mitzunehmen. Ansonsten rate ich dir, persönlich mit der Herberge Kontakt aufzunehmen und zu fragen,ob sie zum Beispiel Hartweizennudeln oder welche mit Ei verwenden usw. Dann kannst du fragen, ob du, falls sie Eiernudeln nehmen, ggf. eigene Nudeln mitbringen kannst, die sie dir dann kochen. Andere Beilagen wie Reis und Kartoffeln kannst du ja auch essen, also erkundige dich nach dem Speiseplan für die Woche und nimm für jeden Tag,an dem du mittags nicht mitessen könntest (kritisch sind ja auch immer die Saucen) eine vegane Alternative von zu Hause mit. Es gibt ja inzwischen selbst bei Edeka, Aldi, real usw. eine große Auswahl an veganen Fertiggerichten,die problemlos zubereitet werden können.

Wie andere auch bin ich der Meinung, daß du schon selbst zusehen musst, wie du dich ernährst. Du kannst ja mal fragen, ob es auch ohne tierische Produkte geht, ansonsten nimmst du dir eben was von daheim mit. Einzeln abgepacktes Brot, vegane Aufstriche etc. Ansonsten kannst du vor Ort sicher die Beilagen aufrüsten.

Habe bei der letzten Klassenfahrt einfach mich als Veganer angemeldet und habe nur veganes Essen dadurch bekommen. Klappte genauso gut wie mit nur Vegetarischen Gerichten. Rede mit den Lehrern drüber ob sie sich erkundigen können ob es angeboten wird.

Hi Blingding, hab deine Frage leider erst heute gelesen... Erstmal Hut ab ! :) Auch wenn der Ausflug schon gelaufen sein sollte, für die Zukunft: Hast hier teilweise gute Tipps bekommen, den restlichen Schmarrn vergiss einfach - nicht wert, dass du dir Gedanken darüber machst ! Fakt ist: Ein Koch oder eine Köchin, der oder die nicht weiss, dass in Hartweizengrießnudeln keine Eier sind oder dass eine stinknormale Tomatensoße vegan ist, hat seinen bzw. ihren Beruf verfehlt... Die wissen das, auch, dass ein Dressing für den Salat mit Essig und Öl veganer ist als eine Joghurtsoße. Vegan zu kochen ist das Einfachste auf der Welt ! Die, die was anderes behaupten, haben es noch nie ausprobiert und/oder assoziieren die wunderbare vegane Lebensweise mit Tofu und unbezahlbar teuren exotischen Nahrungsmitteln.... Nimm dir immer Nüsse mit und Trockenfrüchte, das macht lange satt. Obst und Rohkost gibt es wohl überall, ebenso Müsli, dazu kannst du Pflanzendrinks mitnehmen. Vegane Aufstriche, Nuss- und Mandelmus, Sojajoghurt, vegane Vurst.... Du musst im Leben nichts tun, was dir Unbehagen bereitet, zumindest nichts, was das Essen angeht - wir wissen, warum und für wen wir uns dazu entschieden haben, nur das zählt ! Tu es einfach, wenn die andern nachfragen, wollen DIE was wissen, nicht du ! Dann kannst du erklären, wenn du magst, alles andere ist deine Privatsache... Ich würde auch vorab über die Lehrer abfragen lassen, was auf dem Speiseplan steht, dann kann man rechtzeitig den Sachverhalt klären. Alles Gute, du machst das schon ! Viel Spaß auf allen zukünftigen Ausflügen etc...:) LG, Sigi

Zum einen ginge, wenn du es denn machen würdest, von einer Ausnahme wirklich nicht die Welt unter, zum anderen könntest du dir Sachen mitnehmen. Nüsse machen satt und lassen sich gut transportieren.

Erst mal würde ich mir die Frage stellen, warum ernähre ich mich vegetarisch bzw. jetzt vegan? Wenn ich so etwas aus Überzeugung tue, dann mache ich keine Kompromisse und esse wirklich keine tierischen Produkte, kein Fleisch und keinen Fisch. In so einer Situation würde ich dann im Zweifel aus den bestehenden Gerichten das herauspicken, was mit veganer Ernährung vereinbar ist (wobei das wirklich schwierig ist, gerade mit Milch und Eiern).

Wenn du Pudding-Vegetarier ist kannst du natürlich eine Ausnahme machen.

wie lange seid ihr denn weg? du kannst dir ja vorsichtshalber etwas Obst einstecken.
Du solltest es sagen, vielleicht können sie darauf eingehen oder dir dann halt nur die Beilage geben :)
Im Normalfall sollte bei jeder Mahlzeit etwas dabei sein das du essen kannst

lg :)

Eigentlich kannst du nachfragen, ich habe mich auch immer vegetarisch ernährt und später mit einer Lakoseintolleranz immer nachfragen müssen, das sollte kein Problem sein, auch wenn ich auf Ausflügen dann meist morgens Obst, und mittags Gemüse gegessen habe.

Vegetarisch ist ja auch noch leidlich überschaubar für Dritte und damit angebbar. Aber vegan? Wer macht sich schon einen Kopf, ob das benutzte Bratfett nicht auch tierisches enthält...

2
@Atzec

Ich hab immer nach gekochtem Gemüse gefragt, das gab es immer und zum Frühstück habe ich immer Obst gegessen, für ein paar Tage kann man schon so essen ohne seine Gewohnheiten zu brechen ^^

3

Wie sieht es denn mit der Bewirtung aus? Müsst ihr euch selbst verpflegen? Geht es in ein Restaurant? Oder seid ihr in einem Schullandheim? Kocht ihr gemeinsam?

Findet die Bewirtung durch einen dritten statt, so kannst du durchaus deinen Wunsch nach veganem Essen äußern, Diabetiker oder Vegetarier kriegen ja auch ihr extra Essen und ein guter Betrieb kann - notfalls mit Rücksprache zu dir - auch vegane Gerichte anbieten.

Kocht ihr gemeinsam ist das auch kein Problem, im Gegenteil, du kannst deinen Mitschülern mal zeigen wie lecker man auch vegan kochen kann. Es gibt immer welche, die total begeistert sind!

Auf Nummer sicher gehst du in jedem Fall, wenn du dir dein eigenes Essen mitnimmst. Da kann niemand was dagegen sagen, du weist ja schließlich nicht ob für dich passende Speisen angeboten werden.

Wenn du glaubst, dass du das musst, fang nach dem Klassenausflug. Wenn man sich so stur an etwas hält was einen ausgrenzt stimmt so oder so etwas nicht, erst recht in deinem Alter. Würde mich interessieren, ob deine Eltern das erlauben.

Über den Begriff "Sturheit" im Zusammenhang mit Veganismus solltest du dringend mal genauer nachdenken, dann würdest du merken, was alles "nicht stimmt" - unglaublich, derlei Aussagen... ! :(:(

1

kauf vor Ort ein und erkundige dich, ob die eine Küche vor Ort haben

Esse von zuhause mitnehmen verbieten die meisten Lehrer. (bei mir zummindest) was ambesten ist, ist einfach nichts sowas zu essen. Ich meine wenn du dir beim Frühstück sachen nehmen darfst, dann nimm einfach kein Fleisch oder Käse, Eier ect.

Beim Mittag musst du ja nicht alles essen. Wenn es bei mir Suppe mit Fleisch drinn gibt dann lass ich ie enfach auf dem Teller . Also ist das eigentich nicht so schlimm.

Sag das deinem Lehrer, er kann und muss dafür sorgen, dass du was anderes bekommst. Dass muss ja auch nicht jeder wissen, dass es vegan ist.

Er muss? Er muss dafür sorgen dass sie nicht hungert in der Zeit

4
@steinchen78

Nein, die Schule muss auf Wunsch vegetarische und vegane ernärung anbieten. Es kann ja auch sein, dass jemand sich aus gesundheitlichen Gründen vegan ernähren muss.

2

First World Problems.

Dieses "Problem" hast du selbst in die Welt gesetzt, nur du selbst kannst es lösen.

Wer gegen den Strom schwimmt kann das nicht tun ohne aufzufallen. Was spricht dagegen, Ausnahmen zu machen? Tust du doch sonst auch immer mal.

Grade deshalb schwimmen wir gegen den Strom, um die "First world problems" zu minimieren... :) Wie sagte Leander Segebrecht so treffend ? "Die Kraft, die wir brauchen, bekommen wir von dem Strom, gegen den wir schwimmen." Recht hat er !

0

nimm halt was mit und mach kein aufhebens darum.

Nimm dir dein Essen halt von zu Hause mit. Du hast dich dazu entschieden, vegan leben zu wollen, da musst du eben auch mit den Konsequenzen leben.

Doch so einfach ? Hätte ich nicht gedacht... :(

0

Ess garnichts und bleibe hungerig.

Danke für diesen immens konstruktiven Beitrag... :) Meine Güte !

0

Was möchtest Du wissen?