Klasse wechseln, Direktor erlaubt nicht

12 Antworten

Das ist leider so, da sonst jeder wegen irgendeiner "Kleinigkeit" wechseln wollen würde, und sowas könnte man schlecht umsetzten. Auch wenn dein Problem weitaus dramatischer ist, würde ich sagen du versuchst das Jahr durchzuhalten und Gift mit Gift zu bekämpfen. Entweder du ignoriest ihn, oder du schleimst so richtig krass rum und tust auf freundlich, so dass er platzt, denn dann kannst du ja sagen "Ich bin nur höflich", was beim Direktor nicht immer ignoriert werden kann. Bin jetzt in der 10. (15/m) und kenn das nur zu gut. ^^ Einfach aushalten.

LG

Er sitzt leider am längeren Hebel. Entweder du akzeptierst das, oder du musst die Schule wechseln. Ich verstehe dich, aber du kannst leider nichts machen.

Hast du schon mal über einen Schulwechsel nachgedacht? Ich denke nicht, dass es etwas bringt, wenn du "nur" die Klasse wechselst, damit wird das Problem nicht gelöst sein.  Angenommen du würdest die Klasse wechseln, dann weißt du ja nicht, ob der Lehrer nicht auch in dieser Klasse unterrichten (vielleicht in der Zukunft). Wenn ihr einen Schulsozialarbeiter oder einen Vertrauenslehrer habt, dann könntest du ihn mal um Hilfe bitten. Du musst das Problem lösen und nicht "davon laufen", indem du die Klasse wechselst. Ein Schulwechsel hingegen wäre ein Neuanfang.

Was möchtest Du wissen?