Klasse Respektlos! LEHRER RAUSGEEKELT!

3 Antworten

ihr macht das schon richtig, nur mehr als reden könnt ihr auch nicht!!!!! um solche schüler müssen sich eltern oder irgendwelche ämter kümmern wenns anders nichtmehr geht!! ich kenn sowas selbst von meiner alten schule und weiß das sich solche schüler bis zu einem bestimmten alter nicht ändern werden... rede mal mit deinen eltern oder lehrern , ihr könnt das kaum was machen

Meiner Meinung nach solltest Du Klassensprecher bleiben, da Du die Verantwortung, Reife und den Durchblick hast. Ich würde das Problem mal mit einem Vertrauenslehrer besprechen ohne Namen Deiner Mitschüler zu nennen. Vielleicht kann der Vertrauenslehrer ja mit der Schulleitung Sozialtraining oder ähnliches für Deine Klasse beantragen und durchführen

Sag doch einfach, dass du keine Klassensprecherin mehr sein möchtest und deine Stelle neu vergeben wird.

Fünftklässler immer respektloser

Hallo,

ich gehe gerade in die 10. Klasse und die Fünfer und Sechser an unserer Schule werden größtenteils richtig respektlos. Ich hab schon alles probiert, sie einfach ignorieren, hab ihnen mehr als deutlich klar gemacht dass sie aufhören sollen zu nerven, aber es scheint nix zu helfen. Heute war ich mit meinen Freunden in der Pause etwas Körbe werfen, als eine Horde von denen ankommt. Erst versuchen sie, uns den Ball zu klauen, was sie nicht schaffen, Daraufhin hat mich einer mit Sand abgeschossen und meint danach rotzfrech ,,War ich doch nicht". Ich war echt kurz davor dem eine deftig zu verpassen, aber leider verbietet es mir mein Verstand. Wir haben auch schon öfters mit Lehrern gesprochen, aber selbst denen fällt es schwer was zu machen, da die Kleinen selbst vor denen nicht mehr richtig Respekt haben. Heute sind wir dann nach der Stunde zu unserer Klassenlehrerin gegangen und haben ihr gesagt, dass ich und meine Freunde ja die ruhigsten aus der Klasse sind, aber wenn das so weiter gehe, sie schon mal den Tadel ausstellen kann, weil das nicht mehr lange gut geht. Da hat sie Verständnis gehabt, aber wir sollen doch bei der Schulleitung und beschweren. Aber da hab ich wieder meine Zweifel, dass es funktioniert.

Was kann ich noch machen, damit sie uns endlich in Ruhe lassen. Denn wenn das so weiter geht, dann kriegen die wirklich bald mal was drauf, vielleicht lernen sie es ja nur so. Denn ich weiß keine Möglichkeit mehr. So schlimm wie in diesem Jahr hab ich das noch nie erlebt.

Vielleicht weiß ja hier jemand einen guten Rat :)

Danke im Voraus,

LG Marvin

...zur Frage

"Vertretung ohne Lehrer"

Ist es eigentlich erlaubt, dass man in der Schule "Beschäftigung" hat, also Aufgaben bekommt und in der Klasse sitzen muss, obwohl kein Lehrer da ist ?

Das kommt bei uns öfter mal vor, wenn ein Lehrer nicht da ist. Ich habe davor wegen Mobbing immer Angst..

Eigentlich muss doch ein Lehrer da sein, oder nicht ??

Ich lebe in Bremen und bin 8. Klasse

...zur Frage

Wie wird in der Psychiatrie mit einem Patienten umgegangen, also wird man behandelt wie ein "irrer" oder wie ist es dort,hat vielleicht auch jemand Erfahrung?

Frage nach wie vor für meine beste Freundin, da sie aufgrund von schlimmen suizidgedanken und einem selbstmordversuch in die Psychiatrie muss :(

...zur Frage

Hallo! Mobbing von Lehrer?

Ein Lehrer von mir hat mal auf eine Unterschrift auf meinem Gips(hatte mir das Bein gebrochen) gezeigt und durch die ganze Klasse gerufen: HAHA DAS SIEHT AUS WIE EIN PENIS !!! XD Alle haben gelacht. Soll ich das mit Humor nehmen,oder ist das schon Mobbing?!

...zur Frage

Darf ein Lehrer mich duzen?

Wieso darf ein Lehrer mich duzen und ich ihn siezen? Wegen Respekt? Er siezt mich ja auch nicht,also hat er ja kein Respekt vor mir.

...zur Frage

Eindchüchternde Lehrer, muss das sein?

Hallo,

nun bei uns hat das letzte Schuljahr begonnen. Viele von uns sind volljährig, gehen nebenbei Jobben und kommen langsam ins Leben hinein. Studium? Ausbildung? Das alles liegt nun in so naher Zukunft.

Ich hatte nie Probleme mit Lehrern, da mir bewusst ist das Sie auch nur Menschen sind und eigene Probleme haben. Zudem stelle ich mir den Lehrer Job als oft segr Undankbar vor... wenn ich an vergangene Klassen zurück denke.

So. Nun wirds ernst im Abi und natürlich will ich mich ordentlich reinhängen. Aber was ist das? Schon wieder ein neuer Mathelehrer. Das Fach das nicht nur mir recht schwer fällt. Sofort wurde Klar das anders als die anderen Lehrer dieser hier kein Spaä versteht . Ich schätze strenge Lehrer so lange ich sehe das die Härte nötig ist und auch der Pädagoge...eine Vertrauensperson zu erkennen ist. Besonders in Mathe ist diese nötig.

Der Tonfall gefällt mir hier aber nicht sonderlich. Wir sind eine ruhige Klasse ohne unruhe Stifter, die ernsthaftes Abi machen wollen. Bereits recht zu Anfang wurden Schüler jedoch mit harten Wortwn zurecht gewiesen sie sollen aufhören, Zitat, "Rum Zu labbern." An der Tafel werden täglich Hausaufgaben vorgestellt. Dabei wird man ständig unhölflich unterbrochen, da man flüssig reden soll oder weil man " absoluten Quatsch" von sich gibt. Sollte der Lehrer unzufrieden sein gibts für dir Leistung an der Tafel eine schlechte Note die man zu spüren bekommt. Lob? Nein. Sollte man "hoffnungslos" sein , weil man so dumm ist..so gibt es Gespräche mit Beratungslehrern, Schulleiter ... Mami und Papi werden bei noch 17 Jährigen kontaktiert.

Kein Wunder also das es kaum Meldungen gibt, den besonders für unsichere und schlechtere Kandidaten heißt es: Über den Schatten springen. Auch für mich.

Ich fühle mich recht schnell verletzt und an manchen Tagen, jeder kennt es, ist man ohnehin mau drauf da tut einfach jede Kleinigkeit weh. An die Tafel in Mathe gehen...puh das hat bei mir schon immer großen Mut erfordert. Aber dieses Jahr kann ich mit meine wehwehchen echt nicht Leisten.

Ich bin fast zwanzig und fühle mich irgendwie bloß gestellt von diesem Lehrer wenn er mich behandelt als sei ich dumm oder mir im abwertenden, slang Ton sagt ich soll nich "labern". Klar wenn man Schüler zig Mal ermahnen muss verstehe ich das. Aber beim ersten Mal. Warum den nicht höfflicher? Warum Befehle? Vom alten Schlag ist er nicht ich schätze ihn mitte dreißig.

Wahrscheinlich liegt es nur an mir, ich sollte mir eine dickere Haut zu legen. Leichter gesagt als getan. Durch muss ich da nun so oder so. Manchmal würde ich nach der Stunde zu gerne mal recht höfflich darauf hinweisen wie wir uns dabei fühlen. Aber da ist die Angst es sich mit dem Lehrer zu verscherzen und eine schlechtere Note zu bekommem recht hoch.

Ich wüsste gerne was ihr für Erfahrungen habt mit solchen Lehrern? Wie kommt/kammt ihr da durch? Und ihr die ihr so mutig und extrovertiert seit; Wie geht ihr mit rüder Kritik an euch um?

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?