Klartraum wie geht dass?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da gibt es viele verschiedene Techniken, wie zum Beispiel WILD, MILD, DILD und noch mehr.

Dann gibt es noch zwei verschiedene Arten von Techniken:

- KLG-Technik (Klarheit gewinnende Technik), das ist zum Beispiel MILD und DILD

- KLB-Technik (Klarheit bewahrende Technik), das ist zum Beispiel WILD

In diesem Link wird dir die DILD-Technik erklärt:

https://www.klartraum-wiki.de/wiki/DILD

und in diesem Link die anderen Techniken:

https://de.wikibooks.org/wiki/Klartraum:_Techniken

In diesem Link werden die RCs erklärt:

https://www.klartraum-wiki.de/wiki/Realit%C3%A4tschecks

Ich bin seit 4 Jahren Klarträumer und habe meinen 1. Klartraum nach 4 Wochen Training vor 4 Jahren mit der DILD-Technik bekommen.

Zur DILD-Technik:

Hinterfrage kritisch deine Umgebung und Realität.

Das heißt, suche nach Trauminhalten, die auf einen Traum hindeuten können.

Zum Beispiel, siehst du eine längst verstorbene Person oder eine Person, die eigentlich nicht bei dir sein kann, weil sie weiter weg wohnt?

Sieht du blaue Blätter oder einen grünen Himmel?

Fliegende Autos?

Zeigt die Uhr eine unrealistische Zahl an, wie zum Beispiel 492:7Hg)( Uhr?

Mache bei solchen und anderen unrealistischen Dinge ein RC (Realitätscheck, im englischen Reality Check).

Frage dich mehrmals am Tag ob du wach bist oder träumst.

Stelle dir die kritischen Fragen.

Eine kritische Frage könnte heißen: "Wo bin ich?"

Im Traum befindet man sich nämlich meistens an einem unbekannten Ort wieder.

Wenn nicht, kann dieser Ort auch viele Unterschiede zur Realität aufweisen.

"Wie bin ich hierher gekommen?"

Im Traum befindet man sich nämlich meistens immer mitten drin in einer Szenerie und man weiß nicht, wie man dort hin gekommen ist.

"Was habe ich in den letzten beiden Stunden gemacht?"

Im Traum weiß man nämlich oft nicht, was man in den letzten beiden Stunden gemacht hat und oft fehlt einem auch der ganze Tag.

Noch mehr kritische Fragen und was die RCs betrifft, wird in dieser Videoanleitung der DILD-Technik von Nicolas und Thomas von KlareTraeume genauer erklärt.

Mit ihrer gut erklärten Videoanleitung der DILD-Technik und ihren hilfreichen Tipps, habe ich nach 4 Wochen Training vor 4 Jahren meinen 1. Klartraum bekommen.

Hier ist das Video:

Nicolas und Thomas machen gute Klartraumvideos und geben hilfreiche Tipps zum Thema Klartraum.

Schau mal bei KlareTraeume auf YouTube oder ins Klartraumforum rein.

KlareTraeume haben unter Anderem auch noch Videos von der WBTB-Technik, der Klarheit, Kontrolle und Stabilität im Klartraum und noch einiges mehr.

WBTB ist eine Hilfstechnik und unterstützt die anderen Techniken.

WBTB heißt Wake Back To Bed und heißt so viel wie Aufstehen und zurück ins Bett.

Dafür weckt man sich nach 4-6 Stunden, bleibt für ca. 30 Minuten wach und beschäftigt sich in diesem Zeitraum mit dem Klarträumen, den RCs, den kritischen Fragen und den Zielen im Klartraum, geht wieder ins Bett und führt eine Technik aus, die man machen will, wie zum Beispiel WILD, DILD, MILD oder irgend eine andere.

Dann gibt es auch noch die Autosuggestion.

Da sagst du dir, wenn du einen Klartraum haben willst, mehrmals am Tag oder vor dem Einschlafen den Satz: "Im Traum bemerke ich, dass ich träume."

Oder: "Im Traum mache ich RCs und bemerke, dass ich träume."

Oder: "Im Traum stelle ich mir die kritischen Fragen und bemerke, dass ich träume:"

Oder oder oder.

Wenn du ein bestimmtes Ziel im Klartraum erreichen willst, kannst du dir, um es dir zu erleichtern mit Hilfe der Autosuggestion mehrmals am Tag oder vor dem Einschlafen den Satz sagen: "Im Klartraum werde ich fliegen."

Oder oder oder.

Du kannst alles machen, was du willst.

Und wenn du dich an deine Träume erinnern willst, sage dir mehrmals am Tag oder vor dem Einschlafen den Satz: "Wenn ich aufwache, erinnere ich mich an meine Träume."

Mit WBTB und der Autosuggestion, in Zusammenhang mit DILD kommt es schon mal vor, das ich 3 Klarträume an 3 Tagen, 2 Klarträume an 2 Tagen, 1 Klartraum in der Woche, 1-2 Klarträume in der Woche oder 1 Klartraum in 2 Wochen bekomme.

Kommt nicht immer vor, aber in letzter Zeit schon.

Der längste Klartraum ging gefühlte 45 Minuten.

Dann gibt es auch noch das falsche Erwachen.

Da träumt, bzw. denkt man nur aufgewacht zu sein, in Wirklichkeit schläft man aber noch und träumt.

Um ein falsches Erwachen zu erkennen, sollte man sich daher angewöhnen, nach jedem Aufwachen ein RC zu machen.

Wenn du noch Fragen zum Thema Klartraum hast, kannst du mich ruhig anschreiben.

Kenne mich mit dem Thema Klartraum aus.

jackjack1995

PS: Und viel Spaß beim Klarträumen. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist schwierig das jetzt alles zu beschreiben...
Ich empfehele dir auf Youtube, im Klartraumforum oder Bücher zu lesen zb schöpferisch Träumen....
Mach dich damit bekannt mit dem Thema, schaue dir die Techniken an die dir zusagen und führe ein Traumtagebuch, in dem du deine Träume so gut es geht festhälst.
Du musst selbst wissen was für dich am besten ist, lass dir nicht einreden das nur Dild gut ist für Anfänger, ich bin ebenfalls Anfänger, Monate lang habe ich Dild versucht intensiv kein Erfolg, hingegen mit der Wild schon am ersten Tag....
Viel Glück und das wichtigste beim Klarträumen, nicht entmutigen lassen wenn es beim ersten mal nicht klappt, drannbleiben, motiviert bleiben und du wirst bald die Früchte ernten für deinen Fleiß.
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt viele Techniken. Da du wahrscheinlich Anfänger bist würde ich dir die DILD Technik empfehlen. Am besten du wirst aktiv im "Klartraumforum" und kannst da fragen stellen (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal nach Erklärungviedeos auf Youtube deine Frage ist sehr algemein gestellt und wird schwierig zu beantworten sein .. Ich empfehle dir den YouTube Kanal klareträume .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?