Klartraum Traumtagebuch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was und wie du es reinschreibst, also ob mit Stichworten, ganzen Sätzen oder Skizzen, ist vollkommen egal. Das Wichtigste ist einfach das du es so machst, das du dich wieder daran erinnern kannst wenn du es liest.

Ich persönlich schreibe in ganzen Sätzen, manchmal aber auch wieder nur in Stichworten und Abkürzungen und wenn ich etwas schwieriges nicht in Worte fassen kann ergänze ich es mit einer Skizze.

Also mach wie du dich gerade fühlst und viel Glück dabei!

Du holst dir ein leeres Buch oder auch ein Heft.
Schreibst überall folgendes hin:

Ort:
Personen:
Handlung:
Traumzeichen:

Traumzeichen lässt du zunächst frei. Das wird erst im Nachhinein bearbeitet.
Es gibt auch bereits fertige traumtagebücher wo diese Punkte schon drinstehen. Oder auch apps. Musst du ausprobieren wies dir lieber ist.

Also ich hab ein Buch das heisst "Strange Dreams" und da kann man super die Träume aufschreiben und es ist total schön designed:) Man kann dort so Sachen dazu ausfüllen und es macht echt Spaß

Du schreibst auf was du "erlebt" hast, ganz einfach.

Was möchtest Du wissen?