Klageverfahren um Vollsteckungstitel zu erhalten- wie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du musst eine Klageschrift verfassen und hierbei einen konkreten Antrag stellen und die Sache begründen.

In Sachen x ./. y wird gebeten die Klageshrift öffentlich zuzustellen, da der y lt. Nachweis unbekannten Aufenthalts ist. Sein letzter bekannter Wohnsitz war yyyyy.

Ich beantrage, den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, an den Kläger 149 € nebst 5%-Punkten über dem Basiszinssatz p.a. zu zahlen.

Es wird beantragt, bei Vorliegen der Voraussetzungen ein Versäumnisurteil zu erlassen.

Gründe:

...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entschuldigt die Rechtschreibfehler, hier die Korrektur: Ich habe einen Brief von der Staatsanwaltschaft erhalten, wonach ich einen Vollstreckungstitel erwirken soll. Ein Mahnverfahren für das es ein Formular im Internet gibt, geht nicht, da der aktuelle Aufenthaltsort des Antragsgegners nicht ausfindig gemacht werden konnte. Also muß ich ein Klageverfahren einleiten. Wie macht man das? Da es um nur 139€ geht möchte ich keinen Anwalt hinzuziehen. Die Staatsanwaltschaft verwahrt zwar 12000 € des Antragsgegners, aber wer weiss ob ich alle Ausgaben wieder bekomme. Wie erreiche ich jetzt über ein Klageverfahren einen Vollstreckungstitel? Was muß in das Schreiben hinein? Danke, Danke, Danke!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Irubis
01.11.2012, 12:03

mir ist noch einiges unklar. Wieso weist die StA auf déin Mahnverfahren hin? Sind es zivilrechtliche Ansprüche, dann hat sie nichts damit zu tun; sind es Ansprüche, die aus einem Schaden aufgrund einer Straftat entstanden sind, so könnte die StA - sie hat evtl. die 12000 € über den 73 StGB bekommen - dich aus dem sichergestellten Geld nach § 73 Abs. 1 Satz 2 StGB quasi abfinden.

0

Was möchtest Du wissen?