Klagerubrum, was heißt das auf Deutsch?

1 Antwort

Das ist quasi der "Briefkopf" einer Klageschrift: Name und Anschrift dessen, der klagt, Name und Anschrift des Gerichts, ggf. des Prozessvertreters (Anwalts) und Bezeichnung des Antrags.

Darauf folgt dann die Begründung.

Beispiel: "Klage des X. Powerbass, geb. 01.01.01., wohnhaft X-Strasse, Y-Ort, Klägers, gegen die Gutefrage GmbH, vertreten durch den Geschft. usw. etc. (...)."

Dann kommt der eigentliche Antrag: "Der Kläger beantragt, die Beklagte dazu zu verurteilen, ihm den Fragantenstatus in Silber mit Eichenlaub zu verleihen".

Aus diesen drei Teilen ist eigentlich jede Klage aufgebaut.

Und schon haben wir wieder was gelernt! DH!

0

Was bedeuten die altestamentlichen Frauennamen Machla, Noa, Hogla, Milka und Tirza auf deutsch (Numeri 27, 1-11)?

Was bedeuten die altestamentlichen Frauennamen Machla, Noa, Hogla, Milka und Tirza auf deutsch (Numeri 27, 1-11)?

...zur Frage

was bedeutet Vermögensveränderung im Wirtschaftskreislauf?

Ich muss alles über den Wirtschaftskreislauf wissen. Warum kommt dieses Wort in den verschiedenen Sektoren vor und was bedeuten sie?

...zur Frage

Somal=deutsches wort?

Was soll das bitte bedeuten? Und ist es ein deutsches Wort?

...zur Frage

Ab wann beginnt Stalken (strafbar)?

Gilt es als Stalken wenn man einer bestimmten Person in einem Spaziergang "zufällig" begegnet? Oder wenn man zu der Person in den Ort fährt aber ohne vor dem Haus zu lauern?
Ab wann ist Stalken strafbar? Ist es auch bei einer einmaligen Tat strafbar?
(Und ist es strafbar, den Müll (Schmierzettel und sowas) einer bestimmten Person aus dem Müll herauszuholen und einzustecken?)

...zur Frage

Was soll das Wort Op bedeuten?

Was soll das bei YouTube Spielen bedeuten ?

...zur Frage

Kann mir jemand das Buch "der Prozess" von Franz Kafka erklären?

Hi, also ich habe gerade dieses Buch beendet und meine erste Reaktion war: "Häh?"

Um ehrlich zu sein fand ich nicht nur das Ende sondern das ganze Buch seltsam.

1. Warum haben die den umgebracht? Ich meine, er hätte sich doch wehren können! Oder eine von den zwei Methoden nehmen können, die ihm der Maler aufgezeigt hat.

2. Aber was mich noch mehr interessiert: Was ist das den überhaupt für eine Gesellschaft, für ein seltsames Gericht. Ich meine, die kommen da einfach so in die Wohnung von K. und er geht noch nicht einmal zur Polizei wegen Hausfriedensbruch? Und seine Vermieterin, was ist mit der los? Auch keine Polizei wegen Hausfriedensbruch? Ich habe irgendwie das Gefühlt, dass das an allen im Buch so vorbeigegangen ist und irgendwie auch an K. selbst.

3. Aber das was mich ja am allermeisten interessiert ist: Für was zur Hölle wurde K. angeklagt? Ich meine das erfährt man während des ganzes Buches nicht oder habe ich da etwas nicht verstanden? Und K. weiß es ja auch die ganze Zeit nicht. Ich wiederhole: habe ich da etwas nicht verstanden? Warum erfährt man das nicht oder besser gefragt: Warum fragt K. nicht? Ich verstehe das nicht, die müssen einem doch sagen wofür man angeklagt wurde.

Also ich wäre ja einfach zur Polizei gegangen und wenn die mir nicht geholfen hätte, dann wäre ich ausgewandert, ich meine, hallo? Was erlauben die sich?

4. Oder das Kapitel in dem die zwei vom Anfang ausgepeitscht wurden. In der Bank????? Da wo K. arbeitet???? Hähhh??? Warum in einer Abstellkammer in der Bank in der K. arbeitet? Und in welchem Jahrhundert hat das Buch überhaupt gespielt?

Es muss ein sehr seltsames Jahrhundert sein, wenn Leute ausgepeitscht und hingerichtet werden und wo Hausfriedensbruch und Verhaftungen die nicht von der Polizei ausgeführt werden einfach so hingenommen werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?