Klagen, wie läuft sowas ab?

15 Antworten

Da ich bei einem Anwalt arbeite kann ich nur raten dich zumindest beraten zu lassen, eine restchance besteht immer, denn auch mündliche Verträge sind Verträge, an die man sich halten muss - eine erstberatung kann bis zu 150€ kosten, lohnt sich aber in jedem Fall! Ein mündlicher Vertrag ist zwar nicht optimal aber auch keine Nullchance!

Bei Gericht, falls du diesen Weg bestreitest, bekommst du ein Urteil, ob auch Gerechtigkeit ist eine andere Geschichte. Der Richter wird voraussichtlich auf einen Vergleich drängen, dem man jedoch nicht zustimmen muss. Zu einem Urteil kommt es dann auf jeden Fall. Im Falle du verlierst, bleiben alle Kosten, auch die des Prozessgegners an dir hängen. Bei einem Vergleich zahlen sich die Kontrahenden ihren bisherigen Aufwand selber und sonstige Kosten werden geteilt.

geteilt??? Habe es gerade anders erlebt in einem Vergleich.. der Kläger 33% und der Beklagte 67%..

0
@amdros

Das kann passieren, vor allem wenn überzogene Ansprüche gestellt werden.

Aber es ist doch geteilt!

2
@DrDralle

Durch den Vergleich im grunde genommen schon..ich wollte es dann nicht mehr auf die Spitze treiben und eine größere Strecke von mehreren hundert Kilometern auf mich nehmen.

0

Sie kann natürlich ein gerichtliches Mahnverfahren in Gang setzen. Wenn dem Mahnbescheid widersprochen wird, muß deine Freundin beweisen, daß sie Anrecht auf das Geld hat. Ohne Vertrag wird das schwierig.

Aber ich frag mich, warum man einen Hund an Menschen verkauft, die nich tmal das Geld für den Kaufpreis parat haben und warum man keinen Vertrag macht? ein bischen Geld schwarz verdienen? Aud Kosten der Hündin und der Welpen?

Der Wurf war nicht geplant noch ist meine Freundin eine Züchterin.

Das möchte ich hier mal klar gestellt haben.

So wie ich gelesen habe sind auch mündlich oder mit einem Handschlag abgewickelte Verträge bindend. Dass meine Freundin da leichtfertig oder in zu guten Glauben gehandelt hat, gibt sie im Nachhinein selbst zu,aber trotzdem dürfen solche Leute mit so einem Verhalten nicht durch kommen. Ich kann gut verstehen dass sie kämpfen möchte, würde ich auch so machen und ich werde sie auch dabei unterstützen.

0
@NettesEtwas

korrekt... auch münliche verträge sind bindend

es gibt auch sowas wie stillschweigende übereinkunft. gehe morgends in ne tanke, nimm dir ne bildzeitung, lege das geld auf dem tresen und gehe wieder

tadaaa... gratuliere... ein rechtsgültiger und bindener vertrag ist zustande gekommen

nur schriftliche verträge kann man leichter nachweisen, deswegen sollte sie auch einen zeugen aus dem hut zaubern ...

0
@DerRealistische

teufel was ist mit mir los ????? hab ich gerade wirklich jemanden dazu aufgefordert ne bildzeitung zu kaufen ???

nein bitte blos nicht .. lieber was anderes

2
@DerRealistische

Die hat die Familie nicht, noch meine Freundin oder zählen Kinder auch als solche? Von der Sache her hast Du recht, ist ja tagtäglich zu sehen, auch wenn man sich dessen nicht bewusst ist. Mit dem schriftlichen Vertrag gebe ich Dir recht.

0
@NettesEtwas

Vor dem Gesetz sind alle gleich..aber nicht vor dem Richter..habe ich mal bei einem RA gelesen. Laß Dich doch bitte bekehren..fast alle der hier antwortenden raten Dir davon ab und sicher auch mit dem Wissen im Hinterkopf bzw. auch mit dem Wissen um die Gesetze.

0
@NettesEtwas
hat die familie nicht

das ist niedlich

eine berechtigte person schliest den vertrag.... alles andere, egal vom verwandschaftsgrad her, wie hübsch oder hässlich, schlau oder dumm ist zeuge.

es reicht schon wenn jemand zufälligerweise in der wohnung war, man muß ihn nur notfalls sagen was er alles mitbekommen hat

0
@DerRealistische

Bild sprach mit den Toten zuerst oder nicht? Nee, wir holen uns unsere BILDung woanders her ;-)

0
@DerRealistische

Na ja, war ja nur eine Frage… Sorry. Die Kinder meiner Freundin waren dabei, aber ich denke dass es wenig interessiert.

Es geht nicht allein ums Geld, auch wenn es teuer wird, es geht um das Prinzip und natürlich auch mit um den Hund. Meine Freundin hätte ihn der Familie zwar nicht geben sollen, hat es aber im Glauben,nach Std. langen Telefonaten mit der Familie, dass der Hund es gut haben könnte und dass es ehrliche Menschen seien, gemacht. Dafür soll sie auch noch bestraft werden? Das kann doch nicht der richtige Weg sein.

Wenn es nach mir gehen würde, würde ich dahin fahren und ruhig mal nachfragen ob diese Menschen noch ruhig und mit reinen Gewissen schlafen können. Aber das wurde mir verboten,weil es auch nichts als erneuten Ärger bringen würde. :(

0

Was möchtest Du wissen?