Klage vor dem Arbeitsgericht brauche ich einen Anwalt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, es besteht kein Anwaltszwang beim Arbeitsgericht. Es gibt sogar bei den Arbeitsgerichten Rechtsantragsstellen, wo einem Anspruchsteller speziell geschulte Rechtspfleger beim Aufsetzen der Klage helfen. Falls du die Klage nicht selber mit den erforderlichen Formalien (Parteienbezeichnung, konkreter vollstreckbarer Antrag, schlüssige Sachverhaltsdarstellung) hinkriegst, kannst du dort mit denen Unterlagen aufschlagen und dir die Klage formulieren lassen.

Das ist insbesondere dann eine Überlegung wert, wenn man nicht rechtsschutzversichert ist und auch keinen Anspruch auf Prozesskostenhilfe hat. Grund: Im Arbeitsrecht trägt in erster Instanz jede Partei ihre Kosten selber - unabhängig davon, wer den Rechtsstreit gewinnt! Dadurch kann selbst bei erfolgreicher Klage das wirtschaftliche Ergebnis durch die anfallenden Anwaltskosten deutlich gemindert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann musst du wohl zu einem Anwalt gehen. So nehmen sie dich ja nicht ernst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?