Klärungsbedarf: Für einen MDK-Termin Krankenhausaufenthalt und Behandlung unterbrechen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zu der Frage arbeitsfähig: Ich arbeite selber als Kundenberater im Arbeitsunfähigkeitsbereich. Der MDK MUSS in diesem Fall die zuletzt ausgeübte Tätigkeit beurteilen, nicht für den allgemeinen Arbeitsmarkt. Daher wird dem Widerspruch auch spätestens vor dem Widerspruchsausschuss stattgegeben werden müssen.

Zu der Einladung zum MDK während des Krankenhausaufenthaltes: Sollte der Erkrankte nicht in der Lage sein den MDK Termin wahrzunehmen, kann der behandelnde Arzt eine Bescheinigung darüber ausstellen. Die Krankenkasse wird sich um einen Ersatztermin kümmern.

Meiner Ansicht nach ist die Vorgehensweise der KK hier nicht zielführend,- ich reiße keinen Versicherten aus der stationären Behandlung um eine Untersuchung durch den MDK durchzuführen, dies kann den Gesundheitszustand verschlimmern...

Pity2 kann ich uneingeschränkt zustimmen, sachlich wie inhaltlich.

0

Wie stellt sich das Krankenhaus zu der Sache? Es ist durchaus möglich, dass ein KH-Patient "beurlaubt" werden kann, um einen Termin wahrzunehmen.

Danke für Deine schnelle Antwort.

Also.

Die Krankenkasse bestätigte dies in einer heutigen tel. Nachfrage wie im Haupttext von mir bereits angemerkt.

Mfg.

Tommy

0

Hallo,

ich würde möglichst schnell diese Stelle kontaktieren:

.patientenberatung.de/

Gruß

RHW

Hallo,

danke für diesen Tipp, werde ihn gleich heute in Angriff nehmen.

MfG.

Tommy

0
@Tommy38518

Gern geschehen.

Ich bin neugierig: Was hat sich ergeben?

0

Was möchtest Du wissen?