KKreative Bodenarbeit im Gelände?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ehrlich gesagt, finde ich das, was du im Moment mit dem Pferd machst, bei weitem genug.

Spaziergänge durch wechselndes Gelände und noch dazu bergauf und bergab sind doch schon eine schöne Abwechslung.

Ich möchte dir wirklich nicht zu nahe treten und das Pferd ist bestimmt noch gerne aktiv, aber ich persönlich bin auch der Meinung, dass manche Dinge eher der Abwechslung des Zweibeiners dienen sollen, wie der des Pferdes. Also mit dem was du machst, "unterhältst" du das Pferd schon genug...Was wolltest du denn sonst noch von ihm "verlangen" ?

ich dachte an so eine art Hangbahntraining an der Longe, oder Wassertreten im Bach wäre genial für Rondas Rehehufe im Sommer, durch Pfützen geht sie ja ... aber der Bach macht ihr dolle Angst, was sehr schade ist 😕. Also training mit natürlichen Mitteln ;)

0

ich hatte mal überlegt vllt einen Staudamm zu bauen; damit das Wasser im Bach ruhiger fließt. Ronda müsste einfach schnallen dass keine Gefahr droht. hast du eine Idee wie ich ihr das erklären kann?

0

das ist doch schon ganz ordendlich. denke dran, das auch pferde gerne einfach mal die seele im gelände baumeln lassen. ansonsten kann ich dir die ratgeber von kadmos empfehlen "kreative bodenarbeit" heist das glaub ich. hat auch einen geländeteil drin:)

Wenn es traben kann öfters mal das Tempo wechseln. Mal über Baumstämme gehen. Einen gut abgesägt Baumstumpf als Podest nutzen.

Was möchtest Du wissen?