KKopfschmerzen/ Migräne, zu welchem Arzt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo BatmanIsHere,

der zuständige Facharzt bei Migräne ist ein Neurologe. Dein Hausarzt hätte dich schon längst zum Facharzt überweisen müssen, anstatt dir nur die Symptombekämpfung (Ibuprofen) zu empfehlen.

Bei Kopfschmerzen jeder Art muss erst einmal der Grund herausgefunden werden, denn nur dann kann man auch das Richtige dagegen machen.

Bei Migräne helfen „normale“ Schmerzmittel, wie Ibuprofen, meistens nicht ausreichend. Es gibt aber spezielle Migräneschmerzmittel: Triptane, z. B. Sumatriptan. Diese wirken sehr gut gegen Migränekopfschmerzen (sie helfen aber nicht bei anderen Kopfschmerzarten).

Da du regelmäßig Fluoxetin (das zur Gruppe der selektiven Serotoninwiederaufnahmehemmer gehört) einnehmen musst, kann es aber sein, dass du keine Triptane einnehmen darfst (Gefahr eines Serotonin-Syndroms).

Du brauchst dringend eine fachärztliche Untersuchung und Behandlung. Wende dich an einen – auf Migräne spezialisierten – Neurologen oder direkt an eine Schmerzklinik, die auf Migräne spezialisiert ist, wie z. B. http://www.schmerzklinik.de/

In einer Schmerzklinik arbeiten alle (für den Patienten wichtigen) Fachärzte zusammen, damit der Patient eine gute Versorgung in allen Bereichen seiner Krankheit(en) bekommt. Dort wird auch deine Depression berücksichtigt. Die Medikamente gegen deine Depression und die Medikamente gegen Migräne müssen aufeinander abgestimmt werden.

LG Emelina



Hey das mit den Kopfschmerzen kenne ich zu gut, auch die Planlosigkeit der Ärzte. Hole dir doch am besten mal einen Termin bei einem Neurologen, der dich dann untersucht. Manchmal gibt es dort auch offene Sprechstunden. Erkundige dich da am besten mal.

Ich hoffe es wird eine Ursache gefunden, damit du endlich wieder Kopfschnerzfrei bist. Gute Besserung 

Kopfschmerzen ist keine Migräne 

Migräne sind keine Kopfschmerzen

Das sollte man herausfinden ob du Migräne oder Kopfschmerzen hast.

Es gibt verschiedene Arten von Kopfschmerzen als auch Ursachen, die man herausfinden sollte

Ob physisch oder psychisch

- Stress, Hektik, Probleme, Ärger, sorgen, Usw 

- zu wenig Flüssigkeiten

- zu wenig falsche Nahrung

- Mineralien vitaminmangel

- zu viel Zucker 

- Kreislauf / Blutdruck 

- hwS/ LWS

- Verspanung

- Bandscheibe

- falsche Haltung

- mangelnde Bewegung/ sport

- Affenhaltung vor Handy, Pc 

- falsche Matratze

- unruhiger Schlaf 

- Augenprobleme

- zu viele Reize wie zu viel Handy, pc

- Kiefer/ Zähne

- Usw

---

Wenn du sowieso wegen Depressionen in einer Klinik bist, dann solltest du natürlich auch deinen behandelnden Arzt Bescheid sagen

Ansonsten zu einem guten neurologen gehen...  

Das ist Migräne, wie gesagt war ich ja im Klinikum und die haben das bestätigt. Sonst habe ich immer eine visuelle Aura, heute aber nicht. Danke

0

Der dafür zuständige Facharzt ist der Neurologe.

Ja ich würde auf jeden fall zum artz am besten widder zu deiner Klinik viel Glück und gute Besserung 

Geh zum Neurologen der wird dir weiter helfen können . 

Ansonsten hast du schon viele Antworten bekommen was man zur Vorbeugung unternehmen kann 

Mir hat ein schmerztherapheut gut geholfen 

Alles gute 

Wenn du Migräne hast und noch nicht in Behandlung bist, solltest du mal zum Neurologen gehen.

Was möchtest Du wissen?