KKommt da was?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Kommt drauf an was und wo du gestohlen hast. Diebstahl ist ein Delikt, welches nur verfolgt wird, wenn der geschädigte es so möchte und innerhalb von 3 Monaten einen schriftlichen Antrag dazu stellt. Hast du in einem Kaufhaus was mitgehen lassen? Wirst du ertappt, kommt die Polizei nimmt deine Personalien auf und du hast erstmal Ruhe. In den allermeisten fällen lassen Kaufhäuser die Sache nicht verfolgen und sie wird wegen geringfügigkeit eingestellt, wenn der Wert nicht besonders hoch war. Bis zu einem Wert von 40€ manchmal sogar etwas mehr gilt der oder die gestohlenen Dinge als geringwertig. Wenn du eine Privatperson beklaut hast, dann ist es die entscheidung dieser Person, ob sie dich anzeigt und ob du dafür bestraft wirst. Dabei kann sie natürlich nicht das strafmaß festlegen. Außerdem bedeutet eine Anzeige im Fall des Diebstahls nicht automatisch, dass du dafür bestraft wirst (wie gesagt, dass muss von geschädigten so gewollt werden). Wahrscheinlich- also wenn du nichts sehr teures genommen hast- wird die Sache wegen Geringfügigkeit eingestellt.

Wenn es doch was teueres war, wirst du dich dazu entweder schriftlich oder persönlich auf einer Polizeidienstselle äußern müssen/können. danch geht deine Aussage mit der Anschuldigung vors Gericht- auch das bedeutet nicht zwingend, dass du an einer Verhandlung teilnimmst.

Wenn du eine Privatperson bestohlen hast und zu dieser Kontakt hast, rate ich dir dich zu entschuldigen und dich zu erklären. Das kannst du dann wenn man dich befragt angeben und es wirkt sich wahrscheinlich positiv aus. Außerdem ist es nur richtig,sich für solch eine fiese Tat zu entschuldigen.
Ich hoffe du hast gelernt und machst sowas nicht noch mal. Dann wird auch jedes mal die Strafe härter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaGo19
02.12.2015, 21:08

Es war in einem Kaufhaus dessen Name ich nicht nennen möchte da es nach einem Planet benannt ist.

Es waren Kopfhörer  (keine Teuren) und ne kleine Tastatur. Ich habe mich entschuldigt und alles zugegeben und mitgearbeitet. 

Die meinte  sie hätten Anzeige erstattet aber dann müsste ja  mal was kommen ....

0
Kommentar von MaGo19
02.12.2015, 22:03

ja durch das betreten kam das zustande. und ins Führungszeugnis kommt es nicht wenn es fallen gelassen wird sondern ins Erziehungsregister oder?

0

Was möchtest Du wissen?