Kkönnte ich eine ALG1 - Sperre bekommen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Selbstverständlich darfst Du kündigen. Wenn Du im Anschluß eine Beschäftigung hast hat das mit dem Arbeitsamt nichts zu tun.

Kündigt Dir Dein neuer Arbeitgeber, dann ist das ein neuer Sachverhalt und hat mit Deiner Kündigung beim vorherigen Arbeitgeber grundsätzlich nichts zu tun.

Dafür darf / kann es auch keine Sperre geben..

Jeder Arbeitsplatzwechsel ist mit einem (Kündigungs-)Risiko verbunden.

Würde es dafür eine Sperre geben, wäre die freie Wahl es Arbeitsplatzes erheblich eingeschränkt und Kündigungen im Grunde nur noch für den Arbeitgeber möglich.

Dem ist aber nicht so.

Bei dieser Arbeitslosigkeit kommt es allein auf den Grund dieser Kündigung an.

Danke für den Stern. :o)

0

Meines Wissens beziehen sich Sanktionen nur auf das letzte Arbeitsverhältnis, dass vor dem Leistungsbezug bei Arbeitslosigkeit bestand.

Wenn Du da selbst kündigst ohne gewichtige Gründe oder fristlos gekündigt wirst, gibt es wirklich bis drei Monate Sperre. Hier hast Du aber nach der fristlosen Kündigung selbst wieder ein Arbeitsverhältnis aufgenommen, also selbst dafür gesorgt, dass Du nicht arbeitslos geworden bist. Mit der fristgerechten Kündigung dieses Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber dürftest Du nach meiner Ansicht nicht von Sanktionen bedroht sein. Zur Sicherheit kannst Du aber bei der Agentur nachfragen.

Das Du jetzt schon die drohende Arbeitslosigkeit gemeldet hast, ist trotzdem richtig. Sobald man eine Kündigung hat, erwartet das die Agentur von Dir.

Auf alle Fälle der Arbeitsagentur melden. Bitte denke an die Meldefrist, diese beginnt bereits an dem Tag, wo du die fristgerechte Kündigung erhalten hast. Mit der Arbeitslosmeldung musst du ohnehin die letzten 3 Jahre deiner Tätigkeit angeben und (ob von dir oder vom AG fristgerecht oder fristlos gekündigt wurde) Du musst dann bei deinen vorherigen AG eine Bescheinigung abgeben wie viel Geld du in dieser Zeit erhalten hast. Also mache dich nicht verrückt.

Was möchtest Du wissen?