KKleinunternehmen Mitarbeiter?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Freiberuflich schon mal garnicht, wenn dann als selbstständiger Subunternehmer.

Da Du aber von einem Mitarbeiter sprichst, und ihn quasi fest einplanen willst, könnte er schnell als Scheinselbstständig gelten. 

Und dann bist Du dran.

Darum lieber sauber anmelden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?