Kanner Syndrom?

3 Antworten

Beim frühkindlichen Autismus (Kanner-Syndrom) handelt es sich um eine - meist erblich bedingte - Mehrfach-Behinderung. Diese Form des Autismus tritt grundsätzlich vor dem 3. Lebensjahr auf. Die drei Hauptmerkmale autistischer Störungen (gestörte soziale Interaktion; beeinträchtigte Kommunikation/Sprache; wiederholte, stereotype Verhaltensweisen und Interessen) bestehen in unterschiedlicher Ausprägung.

Die Intelligenz- und die Sprachentwicklung sind meist stark verzögert bzw. gestört. Etwa 50% der Patienten leiden zusätzlich an einer geistigen Behinderung. Durch eine intensive autismus-spezifische Frühförderung lässt sich sowohl die kognitive als auch die Sprachentwicklung allerdings sehr positiv beeinflussen.

Mögliche erste Anzeichen eines frühkindlichen Autismus sind Ablehnung der Brust bzw. Schwierigkeiten beim Zufüttern (z.B. Kau-Probleme und starre Vorlieben für gewisse Speisen) sowie ausgeprägte Störungen des Schlaf-Wach-Rhythmus. Zusätzlich zeigt sich am Ende des ersten Lebensjahres oft ein stereotypes Spielverhalten.

Hinter diesen Auffälligkeiten können aber auch andere Erkrankungen oder eine extreme Variante der normalen Entwicklung stecken. Es ist daher schwierig, vor dem 18. Lebensmonat eine sichere Autismus-Diagnose zu stellen. Brabbelt und gestikuliert das Kind um seinen ersten Geburtstag herum noch nicht und zeigt weder ein Lächeln noch Neugier auf seine Umwelt, hört nicht auf seinen Namen, interessiert sich nicht für menschliche Stimmen, sondern eher für andere Geräusche, kann keine einfachen kindlichen Spiele erlernen wie „Bitte-bitte“ machen, winken, Arme entgegenstrecken, so sollten mögliche Hörprobleme und das Vorliegen einer Autismus-Spektrum-Störung unbedingt abgeklärt werden.

https://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/kinder-jugend-psychiatrie/erkrankungen/autismus-spektrum-stoerung-ass/was-ist-fruehkindlicher-autismus/

Die Merkmale autistischer Störungen ändern sich mit zunehmendem Alter. Im Erwachsenenalter, mit weitgehend gleichbleibenden Voraussetzungen in der Sozialisation, der Kommunikation und den Interessen, bleiben sie jedoch bestehen.

Ebenso sind sie in ihrer Zusammensetzung und ihrem Ausprägungsgrad von Person zu Person unterschiedlich. Autismusbedingte Beeinträchtigungen können zwar häufig gebessert oder kompensiert aber nicht geheilt werden.

Die meisten Menschen mit Autismus benötigen aufgrund der umfassenden Beeinträchtigungen eine lebenslange Hilfe und Unterstützung, deren Grad wiederum sehr unterschiedlich sein kann.

https://www.autismus.de/was-ist-autismus.html

Alles Gute für dich!

Autismus kann behoben werden bzw. zumindest der Verlauf der Krankheit positiv beeinflusst werden. Das ist zum Beispiel mit einem kompletten Verzicht auf weizen- und glutenhaltige Produkte und einer Orientierung an der ketogenen Diät möglich. Erfolge sollten bei striktem Einhalten nach frühestens 10-12 Monaten feststellbar sein.

Das ist ja Unsinn, Autismuß kann weder behoben werden noch durch eine andere Nahrung "geheil" werden!! Das ist eine neurologische Störung.

https://autismus-kultur.de/autismus/autismus-spektrum-was-ist-autismus.html

2
@studiogirl

Nur, weil es eine Feststellung (von vielen) zu einem Thema gibt, muss diese nicht richtig sein. Der Körper ist genauso wie die Technik ein hochkomplexes Instrument. Technische Störungen lassen sich auf diese Weise in spezifischen Fällen beheben wie neurologische Symptome. Eine Garantie besteht zwar nicht, aber eine Heilung ist definitiv möglich. Man muss nur wissen, wie

0
@Blizzard01

Verlinke uns doch bitte entsprechende Studien dazu - anerkannte Studien von Medizinern / Wissenschaftlern.

2
@Blizzard01

Interessante Denkweise. Ich kenne mich damit wirklich null aus Deshalb interessieren mich auch Mütter, die evtl dies erlebt haben. Über Google lese ich meist nur das selbe.

1
@Kikani

Man sollte sich durch eine Diagnose nicht sämtliche Hoffnungen nehmen lassen

0
@Blizzard01

Noch bin ich in der Anfangsphase , heulphase, suche nach alternativ etc

0
@Kikani

Autisten sind sehr emotionale, liebenswerte Menschen. Das ist kein Weltuntergang, zumal es Chancen gibt

0
@Blizzard01
. @Blizzard.....Man muss nur wissen, wie

Eine Freundin habt eine autistische Tochter und sie haben ALLES vrsucht, ihr zu helfen. Null!! Somit kannst du nicht einfach behupten, daßman mit der Nahrung Autismus heilen kann!!

0
@studiogirl

Ich rede von Chancen der Behebung. Würdest Du genauer lesen, siehst Du, dass ich bereits erwähnte, es gebe keine Garantie

0
@Blizzard01

Sowas nennt sich - Scharlatanerie. Du machst trotz fehlender Bildung / Beweise verzweifelten Menschen unter bestimmten Bedingungen Hoffnung auf Heilung.

2
@LouPing

Es gibt Wissenschaftler, die Heilung ausschließen, andere befürworten sie. Deine Unterstellung ist nicht zutreffend

0

Autismus kann nicht behoben werden. Ich arbeite seit vielen Jahren mit kindern-u. Jugendlichen mit frühkindlichen Autismus. Eine Heilung ist ausgeschlossen!

1
@Merle87

Zusammenarbeiten und Therapieren ist aber ein Unterschied

0
@Blizzard01

Meine "Zusammenarbeit" beinhaltet therapeutische Maßnahmen.

1
@Merle87

Äußerliche und innerphysische Maßnahmen der Therapie sind aber nochmal ein Unterschied. Eine Verhaltenstherapie alleine zeigt keinen wirklichen Erfolg, auch wenn Du deine Arbeit mit Sicherheit gut machst

0
@Blizzard01

Du weißt doch gar nicht als was und wie ich arbeite. Spielt auch keine Rolle. Frühkindlicher automismus ist nicht heilbar. Das ist ein Fakt! Ein Verzicht auf bestimmte Lebensmittel und deren Allergene kann im aller besten Fall für eine symptomminderung in bestimmten Bereichen sorgen. Woher nimmst du deine Behauptungen?

0
@Merle87

Der aktuelle Wissensstand sagt das, was Du sagst. In Zukunft ergeben sich eventuell andere Perspektiven. Um eine exakte Therapie einzuleiten, muss die exakte Ursache bekannt sein. Wissenschaftler vertreten zur Heilung eine zwiespaltige Meinung, daher die Behauptungen

0

Ich kann den Schwachsinn bald nicht mehr hören!

0
@EmmyCurlieSue

Seit wann kann Schrift sprechen? Auch selektive Wahrnehmungsstörungen sind heilbar!

0
@Blizzard01

Werd nicht frech, ich brauch deine Pseudodiagnose nicht!

Ach ja, obwohl. Du hast doch bestimmt nen Tipp für mich, was ich essen darf und was nicht?!

0

Einschränkung Autismus 5 Jähriges Kind

Hallo ,

Unzwar folgendes

Wenn ein Kind an Autismus betroffen ist gibt es Einschränkungen die es hat.

Kurzinfo über das Kind.

Es ist 5 Jahre alt die Pflegeeltern schicken das Kind in folgende vereine ....

Das Kind geht ins Turnen

Das Kind geht ins Schwimmen

Das Kind geht ins Tanzen

Das Kind geht ins Voltechieren

Das Kind geht ab Sept 14 in eine Sportschule für begabte.

Nun habe ich Dr. Google suchen lassen aber nichts gefunden auf meine fragen die ich gestellt habe.

mich würde interessieren ob dies nicht zu viel ist für ein Kind das darunter leidet?

Damit meine ich ob es nicht überfordert ist.

Die Pflegemutter beeinflusst ebenfalls das Kind mit Geschenke wenn es zu den Umgangsrechte geht.

Bedanke mich an die die mir eine Antwort geben auf meine Fragen oder auch die die betroffen sind oder selbst die Erfahrungen gemacht haben.

Meldet euch bitte per Nachricht hier bei mir oder einfach Kommentieren ich seit mir eine große hilfe

danke eure sensual91

...zur Frage

Was könnte diese körperliche Reaktion sein?

Hallo, seit meiner Kindheit habe ich dieses komische Verhalten das ich ab und zu mal wenn ich von etwas fasziniert bin oder mich sehr freue anfange meine Arme einfach grade runterhängen zu lassen und mit meinen Händen zu "wedeln". Dieses Verhalten hatte ich in meiner Kindheit relativ oft und teilweise habe ich es auch jetzt noch, es kommt manchmal einfach aber dann kann ich es nach ein paar Sekunden wieder unterdrücken. Ich hatte schon die Vermutung das ich vielleicht eine Art "Autismus" habe, allerdings war ich nur ein durchschnittlicher Schüler was dagegen sprechen würde. Ich habe es bis jetzt aber auch noch nicht testen lassen. Meine andere Vermutung war das ich vielleicht an einer Art leichtem Tourette Syndrom leide, was hier dagegen sprechen würde ist das diese "Ticks" nur sehr unregelmäßig und manchmal auch über mehrere Wochen nicht kommen. Was kann das sein? Danke!

...zur Frage

Welche Art von Behinderung ist Autismus?

Um die Frage noch genauer zu erläutern, ich möchte aus gesetzlichen Gründen wissen, wozu Autismus gezählt wird, da es eigentlich kein psychisches Syndrom ist, wie viele annehmen und es verschiedene Formen gibt.

Ich weiß, dass es eine Entwicklungsstörung ist und sozusagen auf neurologisch-strukturellen Veränderungen laut neuestem Stand beruht, aber nicht, ob das jetzt trotzdem als psychische Behinderung, Körperliche, wegen dem Neurologischen oder evtl. Seelische, falls es sowas gibt gezählt wird. Oder wird es gemischt gezählt und eher die einzelnen Probleme als Behinderung gewertet?

Geht darum, dass ich mich mit dem Amt rumschlagen muss und mit Papierkram vom Finanzamt und dass eben dazu genau wissen muss. Da ich kein H im Ausweis habe, will man mir nicht den Pauschalbetrag genehmigen und verwährt mir weiterhin die Familienversicherung bei der Krankenkasse bis zum 27. Lebensjahr. Momentan arbeite ich in einer spez. Einrichtung und verdiene deshalb nichts. Diese Einrichtung hilft mir, meinen Autismus zu "behandeln". Der Pauschalbetrag sollte für meine Mutter sein, weil sie mich derzeit miternährt.

...zur Frage

asperger und akzeptanz

Das asperger syndrom ist ja ne milde form von autismus. Das ist angeboren. Es führt bekanntlich zu kommunikationsproblemen, sozialen problemen, mobbing, manchmal zu hochbegabung usw. Nun, warum ist es für nicht-autisten so verdammt schwierig diese form des andersseins zu akzeptieren? Das ist eine frage die mich wirklich mal interessieren würde. Na gut, es gibt ja menschen die wissen nicht mal was autismus ist. Dann muss man diejenigen darüber aufklären. Doch es gibt auch viele die sehr wohl sehen dass ein mensch mit autismus nicht oder kaum aus sich herauskann, sich zwar bemüht, auch sich beruflich anzupassen und so. Aber es gibt leute die hacken extra noch auf einem herum. Hab ich selbst erleben dürfen bis jetzt. Warum das alles? Ich bin zb intelligenter als so mancher nicht autist (in bestimmten bereichen). Ist das alles nur neid? Könnte ja sein. Oder viele menschen sind einfach nur dumm. Unfähig mal was unbekanntes oder anderes zu akzeptieren.

Kennt jemand hier sowas in der art? Nicht anerkannt zu werden? Warum das alles?

...zur Frage

Was ist für euch als Betroffene Autismus?

Meine Frage richtet sich primär an Mitmenschen im autistischen Spektrum.  

Was unterscheidet euch eurer Meinung nach von Menschen, die als neurotypisch deklariert sind? Wo seht ihr Gemeinsamkeiten? Mich interessieren besonders eure eigenen Worte für euer Erleben und eure Beobachtungen der Anderen, auch im Bezug auf die Diagnosekriterien für Autismus.

Und ist es eurer Meinung nach überhaupt möglich für einen NT, sich Autismus vorzustellen und umgekehrt? Kann man denn, wenn man nur eine Perspektive kennt, Unterschiede explizit formulieren? (Wie ihr lesen könnt, stellt das auch zu gleich meine eigene Frage wieder in Frage). 

Und woher kann man wissen, dass eine persönliche Eigenschaft, die man hat, im eigenen Autismus begründet liegt und nicht vielleicht einfach charakterbedingt und unabhängig davon ist? Analysiert man sich dann selbst nach den aktuellen Diagnosekriterien?

Ich kenne die aktuellen Diagnoserichtlinien wie auch einige Mitmenschen mit Autismus. Einige (die Meisten) dieser Menschen kann ich nicht persönlich fragen, sie können nicht sprechen oder aber meine Fragestellung nicht kognitiv evaluieren. Ferner gibt es gewisse Fragen, die mir selbst zu persönlich wären, wenn man sie mich unverhofft fragen würde (diese Frage hier gehört dazu) und ich finde es schwierig einzuschätzen, ob es dem Gegenüber unangenehm ist, das Thema zu behandeln.

Vielen Dank den Antwortenden 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?