KKann man Whatsappchats mitlesen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Tach,

es gibt immer eine Möglichkeit, auf ein Gerät zuzugreifen, das mit dem Internet verbunden ist. Wege gibt es viele, die meisten davon sind rechtswidrig.

Ich beschreibe hier nicht im Detail, wie genau man sich Zugriff auf fremde Daten verschafft. Meine Ausführungen dienen lediglich der Information und sollen in keiner Weise umgesetzt werden.

WhatsApp ist im Vergleich zu anderen Anwendungen recht sicher, da es an keinen Account gebunden ist, sondern lediglich an deine Telefonnummer. Daten werden grundsätzlich verschlüsselt übertragen, laut WhatsApp sogar mit 256kbit.

Phishing

Sensible Daten werden lokal gespeichert. In dem Fall wäre ein direkter Zugriff auf das Smartphone nötig, um dort an die Daten zu gelangen. Außer der User hat ein Backup bei Drive gespeichert. Dessen Logindaten könnten per Phishingmethode ausgespäht werden. Hier gilt wieder: illegal und strafbar!

Beim Drive-Backup besteht die größte Chance, die Daten zu bekommen. Besitzt ein Nutzer keinen Google-Account, möchte seine Chats jedoch per Drive sichern, neigt er dazu, sich einen zufälligen Account mit einem schwachen Passwort anzulegen - der Einfachheit halber, natürlich zu ungunsten der Sicherheit.

Brute-Force-Attack

Kennst du die Mail-Adresse, hast du fast schon gewonnen. Eine einfache Brute-Force-Attacke würde vermutlich die Accountdaten liefern. Dabei lässt der Angreifer eine sogenanne Rainbow-Table über ein Loginformular laufen, das etliche Strings durchprobiert, bis es ein Passwort geknackt hat. 

Das kann je nach Komplexität des Passworts Sekunden, Minuten, aber auch Jahre oder Jahrhunderte dauern. Wie beschrieben, die Methode ist nur bei einfachen Passwörtern effizient - aber verboten!

Wie du dich selbst davor schützt

Verwende starke Passwörter, mit mindestens 10-16 Zeichen. Die "wirklichen" Experten im IT-Sektor raten zur Verwendung eines Passwordmanagers, so kannst du komplexe (und sichere) Passwörter verwalten.

Niemals dasselbe Passwort für mehre Dienste nutzen. Hacker profitieren von der Einfachheit und der Wiederholungsrate der Passwörter.

Ein schweres Passwort ist ebenfalls knackbar, nur sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass das schnell klappt. Mit jedem Zeichen sinkt die Trefferwahrscheinlichkeit enorm.

Ich empfehle die Seite www.passwordsgenerator.net. Dort kannst du kostenlos Passwörter generieren, ganz nach deinem Geschmack.

LG

Savix

Es gibt so was wie einen Mund...damit kann man reden.

Wieso hast du nicht die Traute,mit deiner besten Freundin einfach zu reden,so kann man den Streit auch beenden.

Nein, dies ist nicht möglich. 

Du hast drei Möglichkeiten:

1. Sprich mit Ihr und versuch heraus zu finden, ob Sie mit anderen spricht.

2. Sprich mit den Personen mit denen Sie über euren Streit sprechen könnte.

3 Versuche in Ihrem Handy nach zu schauen. Dafür musst natürlich ihren Pin kennen.

Oder du lässt so einen Mist einfach. Lass sie ihr eigenes Ding machen, und spionier sie doch nicht aus. Ich glaube auch nicht, dass das so legal wäre.

Gibt es nicht. Und schon für den Gedanken solltest du dich schämen.

das ist ja total hinterhältig von dir .... was geht es dich an was sie schreibt , das ist wohl Privatsache ..... wie kann man nur so ekelhaft neugierig sein ...... ist ja krank sowas ....

Gibt es nicht.

Was möchtest Du wissen?