Soll ich ein Kaltblut kaufen und wie viel würde es kosten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Für ein Pferd kann man ganz grob ca. 500€ bzw. Stallmiete plus 200-300€ an monatlichen Kosten rechnen. Dazu kommt ein Polster von mindestens 2000€ für den Tierarzt im Falle von Krankheiten oder Verletzungen, das immer vorhanden sein muss. Und ein Tipp: Niemals zu zweit ein Pferd kaufen, da geht die beste Freundschaft dran kaputt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pferdefreund110
06.04.2016, 13:41

Ich würde mehr Puffer nehmen (mindestens 7.000€) die man ganz schnell mal brauchen kann ;) das kann wirklich teuer werden. Überleg dir zwei mal ob du wirklich die Zeit und das nötige Geld für ein eigenes Pferd hasst :) eine RB ist doch auch was schönes ;)
Lg

0

nur nebenbei: wenn nei so einer Kolik eine op notwendig wird, kostet das mal schnell 3000(!) €, plus Transport, den Du ja auch irgendwie organisieren mußt. Und dabei das Risiko, dass das Pferd es trotzdem nicht schafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zirka kostet ein pferd 400-600 euro im monat. Unterkunft, Futter, TA, Impfungen, Schmied usw ist ja immer da.

Meine RB kostete damals manche monate lang garnichts. Heu und stroh bekamen wir gratis, da wir einen Anhänger damit voll hatten, da nach helloween alle die deko ballen loswerden wollten. Sie war auch nicht anfällig für teure Krankheiten, weshalb dies auch 'billiger' kam. Es ist von pferd zu pferd unterschiedlich.

Unterkünfte kosten 150-300€
Futter 100€ mind.
Hufschmied meist um die 100€
TA kann dann schon so 1000+ werden und da sollten Ersparnisse vorhanden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie üblich ist mit 500-600 Euro zu rechnen.

Die Frage wurde schon so oft gestellt und beantwortet und es läuft immer auf das gleich hinaus. Egal ob Kaltblut, Pony, Warm- oder Vollblut.

In den Antworten zu Fragen, wie teuer so ein Pferd ist, steht auch detailliert drin, was man in der Regel so alles braucht bzw. bezahlen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es kommt darauf an ob du vor hast dein Pferd selbst zu versorgen oder es koplett einzustellen. Als Selbstversorger zahlst du so etwa 300 Euro

200€ für den Stall, den Rest für schmied und Tierarzt (Kommt auch stark darauf an, was dein Kaltblut für einen Hufbeschlag hat)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ein bisschen was... wenn deine Freundin doch ein Pferd hat frag sie doch mal... also ich würde mal schätzen 400€+ im Monat kann aber auch sein dass ich komplett falsch liege

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hast du dann mit dem Pferd überhaupt vor, willst du es reiten?

Preise sind sehr unterschiedlich vor allem die Unterstellung in berlin ist es bedeutend teurer als in ländlichen Gegenen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yonilo
05.04.2016, 22:36

Ich würde ihn schon reiten aber auch sehr viel Bodenarbeit weil da er so gutmütig ist ist die RL der Meinung immer mehr unerfahrene Leute auf ihn Rauf zu setzten und es hatte über den Winter einen zu kleinen sattel wodurch er hinten seine Muskeln abgebaut hat. 

Da ich im Winter aber nicht da war habe ich das erst seit ein paar wochen mitbekommen und baue die Muskeln wieder auf. Die sache ist nur die das er immer unzutraulicher wird auch mir gegenüber weil soviel ihn reiten und ihm im Maul mit ner Kandare rumzerren.

Ich habe schon mehrfach versucht die RL darauf aufmerksam zu machen das er viel besser mit Wassergebiss läuft aber sie lässt sich bei sowas nichts sagen....

0

Was möchtest Du wissen?