Kittenernährung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

Finde ich ja mal super, das du dich so über die Ernährung deiner Kätzchen informierst!

Du Hast recht - Felix, Whiskas, Kitekat und co ist schlecht. Es enthält undefinierbare nebenerzeugnisse (ich vermute mal Unmengen an Lunge, es können aber auch andere sachen sein... schweineborsten und so). So ein schlechtes Futter hält nicht wirklich satt, deswegen brauchen deine Katzen davon auch mindestens 400g am tag. Bei gutem FUtter ists oft nur die hälfte.

Trockenfutter kannst du ruhigen gewissens weglassen. Das brauchen Katzen garnicht, nicht nur das, es schadet ihnen sogar. Es ist auch ein großer Fehler, Trockenfutter ad libitum zu füttern. Durch Trockenfutter werden Katzen dick, bekommen diabetes, Zahnstein und Nieren/Blasenkrankheiten. Mich wunderts, das dein Züchter Sowas füttert... Welche Cattery ist es denn?

Trockenfutter kannst du als leckerchen geben. Also vielleicht 5 Stück am Tag, mehr nicht. Hier sollte es aber ein hochwertiges Trockenfutter ohne Getreide, Zucker (Rübenschnitzel, Saccharide...), Kartoffeln, bananen oder irgendwelchen Kräutern sein. Leider gibts nur ein Trockenfutter, welches diese Kriterien erfüllt, und das ist das von Power of Nature.

Macs ist eine sehr gute Wahl. Es ist sehr günstig aber echt hochwertig. Ich finde es auch viel besser als Grau, von Grau halte ich eigentlich garnichts. Die Deklaration ist sehr schwammig, es müffelt und es ist einfach nur überteuert. Für das gleiche Geld, eigentlich sogar günstiger, bekommst du Catz Finefood und Om Nom Nom. Du kannst auch Real Nature und Select Gold aus dem Fressnapf geben, die sind auch sehr gut. Und Ropocat ist auch gut. Ich bestelle immer bei www.floyds-pfotenshop.de , da ist eigentlich jedes Futter gut ;-). Übrigens: Bozita Nassfutter ist Qualitativ ne ganze Stufe unter Whiskas, und das muss schon was heißen ;-)

Du darfst das Futter deiner Kitten aber nicht rationieren. Lass sie essen, wie viel sie wollen, und wenn das 800g am Tag sind, dann ist das halt so. Die brauchen die Energie aber zum wachsen. Katzen im Wachstum essen wirklich nur so viel, wie sie zum wachsen brauchen. Mit ca. einem Jahr pegelt sich das dann ein, und dann reichen die 200g bei hochwertigem Nassfutter auch aus, vorher ist es viel zu wenig.

Das du einmal in der Woche Rohfleisch geben willst ist eine gute Wahl. Das ist super für die Zähne (noch besser ists, wenn man auch das Trockenfutter weg lässt ;-)). Noch besser ist es aber, wenn du zwei mahlzeiten in der Woche ersetzt. Rohfleisch darf 20% der Wochenration ausmachen. Du kannst auch anderes Fleisch geben, hauptsache kein rohes Schwein und auch keinen Fisch. Leber bitte auch nicht. Du kannst auch Knochen geben - solange sie Roh sind! Wenn sie gekocht sind, splittern sie!

Ich hoffe ich konnte dir helfen :-)

Gib Deinen Katzen an Futter, soviel sie mögen. Deine Babies sind im Wachstum und da sollten sie fressen können, soviel wie in sie reingeht. Ich habe noch niemals Katzenfutter abgewogen, sondern meine mittlerweile erwachsenen Katzen bekommen getreide- und zuckerfreies Trockenfutter in 4 verschiedenen Sorten, das sie rund um die Uhr zur Verfügung haben.

Meine Katzen bekommen morgens und abends ein Beutelchen Animonda Exotic, mittags gibt es pro Nase täglich frisches Fleisch, entweder Huhn, roh mit und ohne Knochen, oder Rind, je nachdem auch mal gekocht, aber dann Huhn ohne Knochen oder Fisch, roh oder gekocht. Manchmal gibt es als Leckerli auch mal ne Dose Ölsardinen oder Thunfisch im eigenen Saft.

schau bei grau nach größeren dosen. die kleinen dosen sind, soweit ich weiß, ziemlich unbezahlbar. falls deine katzen genug fressen dass die 800g-dosen lohnen zahlst fast die hälfte pro kg. sparen kannst du auch wenn du online kaufst, da gibts mengenrabatte und manchmal skonto. ansonsten könntest du noch nach real nature oder select gold gucken. fürs nassfutter jedefalls nen daumen hoch, gute marken :)

das trockenfutter würde ich ganz weglassen. es ist trocken, für einen schlechten trinker wie eine katze kann das zu einer chronischen unterversorgung mit wasser führen. und es besteht zum großteil aus pflanzen-katzen sind aber eigentlich reine fleischfresser und können mit pflanzen nix anfangen. es ist nur für uns menschen praktischer und bequemer^^

auf mengen würde ich mich nicht festlegen. das sind kitten, die dürfen haben was sie haben wollen. wollen ja groß und stark werden^^ kann gut sein dass sie jetzt, als heranwachende , mehr fressen als sie später als erwachsene haben wollen.

Das Trockenfutter solltest Du ganz weglassen, das ist für Katzen eher schädlich. Katzen nehmen den Großteil ihrer benötigten Flüssigkeit über die Nahrung auf, Trockenfutter entzieht dem Körper eher noch Flüssigkeit, Nierenprobleme können die Folge sein.

hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm (kopieren und einfügen)

Andere gute Marken für Nassfutter sind z.B. Catz Finefood, Om nom nom, Ropocat. Guck mal im Internet bei Sandras Tieroase oder Floyds Pfotenshop, da bekommst Du das.

Gute Infos findest Du auch hier:

savannahcat.de/katzenernaehrung.html (kopieren und einfügen)

LG und viel Spaß mit Deinen Miezen :-)

Vielen, Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Ohne Trockenfutter holen sie mich leider nachts aus dem Bett, weil sie Hunger haben, selbst wenn sie über den Tag eine dritte (oder gar vierte) Mahlzeit Nassfutter kriegen. Mehrmals täglich erneuer ich das Wasser, das sie auch annehmen, sodass sie eigentlich genug Flüssigkeit zu sich nehmen, oder?

Was ist an dem Trockenfutter schädlich, weißt du das? Also klar, in der Natur hab ich noch keine Katze mit nem Beutel Trockenfutter rum rennen sehen. ;-) Von Sanabelle gibt es zum Beispiel "Getreidefrei" - ist sowas dann besser? Oder zwar besser, aber immer noch nicht gut?

Werde mir die Links gleich mal durchlesen - Danke Dir!

0
@SportJunk

Bie Hauspuma.de findest Du einen guten Vergleich zwischen Trockenfutter und der natürlichen Nahrung "Maus", das sagt eigentlich alles :-) Hier ist noch ein guter Link:

http://www.savannahcat.de/fuetterungsmethoden.html

Es enthält z.B. viel zu wenig Fleisch, dafür viel zu viele Kohlenhydrrate. Außerdem legen sich die Bestandteile wie ein schmieriger Film auf die Zähne, auch Zahnstein wird somit begünstigt. Wenn Du ihnen unbedingt Trocjkenfutter geben möchtest, nimm bitte Oriyen oder Power of Nature Meadowland Mix (gibt es beides bei Floyds Pfotenshop), das enthält wenigstens noch Fleisch und kein Getreide und Zucker.

0
@SilkeJa

Katzen können garnicht so viel trinken, wie sie durch trockenfutter verlieren. Das kann schon mal bis zu ein Liter sein, was sie brauchen ;-)

Die Getreidefreien sorten der bekannten marken enthalten immer kartoffeln oder bananen - das ist genauso schlimm.

0

Vielen, Vielen Dank für eure ausfürlichen und sehr informativen Antworten! Echt super!

Werde das mit dem Trockenfutter jetzt lassen, geht ja nicht um mich, sondern was den Kleinen gut tut =)

Was möchtest Du wissen?