Kitten zusammenführen - Probleme?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das hängt sehr davon ab, wie sie miteinander umgehen. vorweg: zusammenführungen zwischen kitten gehen oft sehr schnell; aber du hast da zwei kater mit nicht voll gelerntem sozialverhalten. das kann die sache holprig machen.

grundsätzlich sind beide nicht stark genug, einander ernsthafte verletzungen beizubringen. das sind kinder

interessant sind folgende fragen: sie jagen einander. heißt das, einer flüchtet, einer rennt hinterher? wenn sie sich abwechseln, ist das spiel. im ernstfall jagt der schwächere den stärkeren, und das wechselt sich nicht

das umwerfen kann ernst und spiel sein. orientiere dich am verhalten der beiden: ist der umgeworfene ängstlich? knurrt oder faucht er, versucht er, zu flüchten? versteckt er sich? lautes quieken würde bedeuten, dass der große zu fest zulangt, evtl ohne es zu wollen.

zeigen sie drohgebärden, aufgestelltes fell, fixieren, katzenbuckel?

verfolgt der große den kleinen erbarmungslos und greift bei sichtkontakt sofort an?

wenn du nichts davon siehst, dann glückwunsch, zusammenführung beendet. ja, kater spielen oft recht rabiat, sieht etwas wild aus. die tun sich dabei aber nix.

denk dran, beide zu kastrieren :) am besten vor der geschlechtsreife. potenz kann ne katerfreundschaft zerstören..

Hey , also solange das nicht Überhand nimmt und der kleine verletzt wird , würde ich erstmal abwarten . Ich habe auch meinen 6 jährigen Kater mit einer 2 jährigen Katze vergesellschaftet , und die haben sich auch auf Anhieb erstmal nicht verstanden .Der Kater hat die immer gejagt oder ist auf die draufgesprungen und hat ihr in den Nacken gebissen . Jetzt nach ein paar Monaten schlafen die beiden nebeneinander , fressen aus einem Napf und teilen sich sogar ihr Klo . Wenn der Kater seine fünf Minuten hat , jagt er sie ab und zu noch aber das kommt ganz selten vor .  Sowas braucht Zeit , deine "alte Katze "  muss sich an diese Situation gewöhnen . Spiel viel mit beiden und sorg dafür das die kleine Katze auch Rückzugsmöglichkeiten hat. Viel Glück 

Ist vollkommen normal. Sind eben Kater und die raufen sich schon mal gerne. Ist heute noch bei meinen beiden 12 und 8 jahre alt so. Einer aus dem Tierheim, der andere zugelaufen. Aber du musst den Fund beim Tierheim melden. Darfst den Kleinen nicht einfach so behalten. Außerdem brauchen Katzen sowieso Zeit, sich aneinander zu gewöhnen.

Vielen Dank für die Antwort und deinen eigenen Erfahrungen :) Naja, habe den Kleinen mit seiner Schwester zusammen in einem zugeklebten Karton mit Luftlöchern im Gebüsch hinter Mülltonnen gefunden .. Es war auch ein Zettel dabei, dass der Finder sich doch bitte um die Beiden kümmern soll, da die damaligen Besitzer es wohl aus privaten Gründen nicht schaffen würden ..

0
@Schnee510

Die armen..

Ist die Schwester auch gut untergebracht? In dem Karton überlebt sie nicht lange, und mit etwas Pech wird der von der Müllabfuhr mitgenommen..

0

Wann die neue Katze der alte Katze zeigen?

Wir haben seid gestern eine neue Katze etwa 8-9 Wochen alt. Gestern haben wir ihn noch nicht unseren zweiten Kater gezeigt er sollte sich erstmal einfinden und sich an die Gerüche der zweiten Katze gewöhnen genau das selbe auch mit dem älteren Kater. Heute (2 Tag) haben sie sich das erste mal gesehen durch eine Scheibe. Dem kleinen war es ziemlich egal er hat ihn neugierig angehuckt und dann vor der Nase des älteren Kater sich geputzt und gespielt. Der Kater hat dem kleinen Aufmerksamkeit zugegeguckt und manchmal laut merkwürdig miaut (nicht gefaucht auch keinem Buckel gemacht oder sonst was). Jetzt am Nachmittag haben sie sich nochmal gesehen dieses mal kam aber kein Geräusch von dem älteren er hat ihm einfach von etwas weiter weg beobachtet und war ruhig entspannt am "chillen". Der jüngere wollte schon die ganze Zeit durch die Scheibe und zum großen Kater wir sind uns jedoch unglaulich unsicher da man es ziemlich versauen kann wenn man es zu früh macht. Jedoch kommen sie uns schon so ruhig vor. Kann natürlich auch täuschen.

...zur Frage

Erster Tierarztbesuch mit Kitten?

Hallo ihr Lieben, Mein Freund und ich haben vor fast 3 Wochen einen 3 Monate alten Kater geschenkt bekommen. Heute haben wir unseren ersten Tierarztbesuch mit ihm. Gibt es etwas worauf ich achten muss ? Was muss ich alles mitnehmen zum Tierarzt? Fallen euxh wichtige Fragen ein die ixh dem Tierarzt stellen sollte?

Danke ;)

...zur Frage

Alter kater springt auf kleines Kitten was tun?

Hallo liebe Leute

Muss mich heute nochmal an euch wenden...

Ich habe einen 1 jährigen Kater, seit gestern haben wir ein 12 Wochen altes Kitten.

Mein Kater lauert dem kleinen auf und springt es dann an. Das kleine faucht und knurrt dann auch

Kann ich irgendwie jetzt schon was dagegen tun? (Ich weiß nach einem Tag kann man noch nicht viel sagen) aber ich will nicht das mein Kitten nachher verstört ist xD und mein großer später wenn er ab Freitag wieder raus darf nicht mehr zurück kommt

Ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen Danke im voraus

...zur Frage

Warum schläft unserer neuer Katze auf einmal so viel?

Hallo, wir haben nun seit 4 tagen einen 10 Wochen alten Kater bei uns. Zu Anfang war er total aufgeschlossen, hat viel gespielt. Doch seit gestern schläft er nur noch und mag nicht mehr spielen. Fressen tut er aber noch super gut. Ist er krank?

...zur Frage

Kater beißt Kitten bis es quieckt, normal?

Hallo ihr Lieben,

ich bin sehr verzweifelt und brauche eure Hilfe!

Wir haben einen 10 Monate alten Kater. Den haben wir uns geholt als er 2 Monate alt war. Von seinen Geschwistern wurde er nicht sonderlich gut behandelt. Nun ist er so ein Kater der ALLES anfrisst. Wir dachten er macht das, weil ihm langweilig ist und haben uns vor 2 Tagen ein 8 Wochen altes Notfallkätzchen geholt. Den ersten Abend hab ich erst den kleinen in der Transportbox gelassen und den großen schnuppern lassen. Dann den kleinen raus und den großen durch den Türspalt beobachten lassen was der Kleine macht. Der große hat gefaucht und geknurrt. Gestern habe ich beide in ein Zimmer gesteckt, den großen habe ich festgehalten. Dann habe ich ihn losgelassen und er hat dem Kleinen mehrmals eine gepatscht. Ohne Krallen aber schon recht doll, aber kein Blut. Und das immer wieder. Der Große ist Raus, rein und dann hat er ihm auch immer eine gepatscht. Und heute habe ich dann beide zusammen frei rumlaufen lassen und es ist so gewesen erst hat der große den kleinen beschnuppert hat, hat von dem kleinen die Häufchen zugescharpt, hat ihn auch abgeschleckt und als der kleine dann mal nicht geschaut hat ist der große auf ihn los hat sich mehr oder weniger an ihn gehangen und gebissen. Der kleine hat gequieckt aber der große hat weitergemacht. Hatte auch das Gefühl das der kleine danach kurzzeitig gehumpelt ist. Wir haben sie getrennt und es später wieder versucht. Wieder das gleiche nur diesmal als mein Freund beide trennen wollte hat der Große ihn angeknurrt.

Ich weiß einfach nicht ob sich das noch legt. Habe auch echt Angst das etwas schlimmes passiert weil der kleine eben schon immer faucht und knurrt und der große beißt ihn trotzdem und hört nicht auf.

Kann ich die Zusammenführung irgendwie unterstützen? Ist das normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?