Kitten und ältere Katze aneinander gewöhnen?

3 Antworten

Prinzipiell machst du bereits alles richtig. Der kleine Nemo muss sich erst ein wenig an das neue Zuhause gewöhnen und kann dann langsam in Kontakt mit Paula gebracht werden. Wenn du darauf achtest, dass beide Katzen getrennte Rückzugsorte haben, macht ein bisschen Fauchen nichts aus, ist sogar ganz normal. Für Paula dringt eine neue Katze in ihr Revier ein, dass sie davon nicht begeistert ist, kann man nachvollziehen. Vor allem weibliche Katzen können unter Umständen relativ heftig auf einen "Eindringling" reagieren.

Oftmals kommt es auch zu kleinen Auseinandersetzungen zwischen den beiden Tieren, lass auch das zu. Wenn du allerdings davon ausgehst, dass eine Katze ernsthaft verletzt werden könnte, musst du sie auf jeden Fall trennen und nach genug "Beruhigungszeit" erneut versuchen, die beiden zusammenzuführen. Dabei ist es am Anfang ganz besonders wichtig, dass zwar immer jemand dabei ist, aber auf keinen Fall solltet ihr eine Katze bevorzugen. Wenn Paula faucht und Nemo flieht, lasst den beiden Zeit. Geht nicht zu einer hin und versucht, sie zu beruhigen oder zu streicheln, etc. Dies schafft nämlich nur Eifersucht zwischen den beiden. Wenn Paula sieht, dass ihr euch viel mehr um den kleinen Nemo kümmert und weniger Zeit mit ihr verbringt, dann stärkt das nur das Konkurrenzdenken.

Es kann teilweise ein bis zwei Monate dauern, bis sich die beiden Katzen aneinander gewöhnt haben. Sollte es nach dieser Zeit immer noch zu Auseinandersetzungen kommen, müsst ihr entweder (so doof es klingt) einen Tierpsychologen zu Rate ziehen, oder über andere Möglichkeiten nachdenken.

Kurz gesagt: Lasst den beiden Zeit und Rückzugsorte, auch wenn es nicht nur beim Fauchen bleibt. Die beiden müssen untereinander eine Rangordnung aufbauen, da kann es schonmal vorkommen, dass die eine Katze der anderen eine "wischt". Und vor allem gebt den beiden Katzen gleich viel Aufmerksamkeit. Hilfreich ist es da, wenn eine Person mit der einen Katze spielt, sie streichelt, etc. und eine andere Person sich mit der anderen Katze beschäftigt, sodass kein Neid aufkommt.

Nemo sollte auf jeden Fall kastriert werden, falls er das noch nicht ist, auch wenn Paula bereits sterilisiert sein sollte.

Wow, vielen Dank für die ausführliche Antwort! Sie hilft mir sehr :)

0
@Salusia

Sehr gerne. Was vielleicht zusätzlich noch wichtig ist: Die beiden sollten auf jeden Fall eigene Futternäpfe haben und wenn es reine Wohnungskatzen sind, sagt man, man sollte mindestens ein Katzenklo mehr haben, als Katzen im Haus leben :)

0

Die Katze in einem Raum lassen und die andere dazu holen. Sollte die gehen wollen lass das zu. Nicht zusammen einsperren. Dann immer wieder mit Pausen und langsam länger werdender Zeit zusammen im Raum lassen dass sie sich aneinander gewöhnen und dazwischen die Pausen zum stressabbau.
Zudem dabei bleiben und die Körpersprache lesen. Wenn alles gut und nur nervös oder wenn was gutes passiert mit streicheln bestätigen. Wenn eine zu aggressiv wird raus nehmen.

Das läuft doch gut.

Wenn für beide genug Rückzugsmöglichkeiten vorhanden sind, regeln die Katzen das ganz von alleine. Du brauchst nichts weiter zu tun.

Katze faucht urplötzlich?

Meine Freundin und ich haben zwei Kater. Der eine ist seit 2 Wochen am fauchen und knurren.Ich würde nicht fragen wenn es nur "fauchen und knurren" wäre, denn dann hätte ich schon genug Ideen was mit dem Kater nicht stimmen könnte.Der Kater faucht aber nicht immer und eher zu bestimmten Tageszeiten.Morgens faucht er weniger, Mittags sehr häufig und verzieht sich dann auch sofort. Abends wenn wir beide zu Hause sind faucht und knurrt er zuerst nicht, nach etwa einer halben Stunde (variiert) fängt er wieder an sofort für jede Bewegung von uns zu fauchen. Während der Zeit in der er nicht faucht und knurrt lässt er sich streicheln etc. Wenn er wieder anfängt zu fauchen kann man aber mit ihm spielen usw. Sobald aber die "Ablenkung" weg ist, fängt er kurz darauf wieder an zu fauchen und rennt weg.Wir haben keine großen Veränderungen an der Umgebung vorgenommen oder etwas am Futter verändert. Für beide Kater sind zwei Katzenklos vorhanden und die Wohnung ist knapp 80qm groß. Alle Räume sind betretbar für die beiden. Wir sind nie handgreiflich oder anderweitig ausfällig ggü den Katern geworden.Bei tierärztlichen Untersuchungen wird auch nie etwas gefunden. Er isst und läuft normal. Beide Kater verstehen sich gut miteinander, spielen sich hin und wieder mal Streiche (z.B. erschrecken, anspringen).Ne Idee was der Kater haben könnte?

...zur Frage

Meine Erstkatze hat Angst vor meiner neuen Katze,wie kann ich sie an meine neue Katze gewöhnen?

Hi , wir haben uns eine neue Katze zu unserem 6 Monate jungem Kater dazu geholt aber leider hat mein Kater ziemliche Panik vor meiner neuen Katze (3 Monate jung). Wenn er sie sieht rennt er direkt weg zum nächsten Versteck und faucht auch mal . wisst ihr wie ich ihn an die kleine gewöhnen kann ? Danke im Voraus ;)

...zur Frage

große Katze reagiert gestresst auf kleine Katze - wie aneinander gewöhnen?

Hallo! Wir haben eine ältere Katze (weiblich, sterilisiert, 11 Jahre alt). Seit knapp drei Wochen haben wir noch eine junge Katze, auch weiblich. Sie ist jetzt 12 Wochen alt. Die große Katze reagiert anhaltend gestresst auf die Kleine. Die Kleine hatten wir am Anfang immer im Käfig, wenn die Große reinkam. Trotzdem hat sich die Große kaum am Käfig vorbei getraut um zum Fressen zu gehen. Sie hat Angst vor der Kleinen, die recht forsch ist und kommt nur noch zum Fressen rein. Auch ihren Schlafplatz in einem der Kinderzimmer, in das ich die Kleine normalerweise nicht hinein lasse, nimmt sie nicht mehr ein :-( Gestern ist sie endlich nicht sofort nach dem Fressen in den Garten geschossen, sondern hat sich der Situation einmal gestellt. Sie hat die Kleine mit Knurren u. Fauchen auf Abstand gehalten. Aber kaum dreht sie sich um, klebt die Kleine ihr an den Fersen, was die Große immer erschreckt.

Was können wir tun, um der Großen, um die wir uns liebevoll kümmern und die schon so einige Extra-Streicheleinheiten und Leckerlis bekommen hat, das Zusammenleben mit der Kleinen leichter zu machen?

Für einen Rat bin ich sehr dankbar!

...zur Frage

Katzen aneinander gewöhnen!?Wie?

Hey,meine Katze ist jetzt 11 Jahre alt.Meine Mutter wollte aber unbedingt wieder eine kleine Katze haben.Wir hoffen immernoch das sich bei meiner alten Katze der Mutterinstinkt erweckt,bis jetzt sitzen sie aber nur voreinander und fauchen sich an.Wie kann ich sie am besten aneinander gewöhnen? Bitte umHilfe!!

Danke für hilfreiche antworten.! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?