Kitten nach Kastration Freigang gewähren?

3 Antworten

Bei dieser Witterung solltest Du mit dem Freigang noch warten.

Auch deshalb, weil ein kastrierter Kater u. U. noch einige Wochen in der Lage ist, eine Katze zu decken - die drei Jahre alte Katze ist ja hoffentlich auch kastriert (?)

Mit vier Monaten ist der kleine Kater noch ein Kleinkind - wenn er den gesicherten Freigang geniesst, würde ich es die nächsten Wochen noch dabei belassen.

Alles Gute für die Fellnasen!

Hi,natürlich ist meine Grosse Kastriert,Geiimpft und Gechippt.Sonst würde ich Sie auch nicht nach draussen lassen,da es sonst unverantwortlich wäre!!

0
@Finance39

Freut mich zu hören.

Es gibt durchaus Katzenhalter, die ihre Tiere unkastriert, ungeimpft und ohne Chip nach draußen lassen - darum habe ich nachgefragt.

Du machst offensichtlich alles richtig. ;o)

0

Mein Kleiner ist mittlerweile 7 Monate,er kam mit 4Monate zu mir!

0
@Finance39

Achso....sorry, dann habe ich das falsch verstanden - ich dachte, der Kleine wäre 4 Monate alt...

Wie gesagt, es ist jetzt mitunter schon bitter kalt und bei so jungen Katzen, die den Freigang noch nicht gut kennen ist die Gefahr groß, dass sie aus Neugierde doch etwas weiter weg gehen, die Zeit vergessen etc. - da ist so viel Neues zu entdecken, was den Kater fesselt. Die Temperaturen sind aber abends oder nachts schon kritisch.

0

Den Kleinen solltest Du nicht in den Freigang lassen bevor er nicht mindestens 9 Monate alt oder noch besser älter ist, denn erst dann kann er sich gegen ausgewachsene Katzen wehren, falls er mal in deren Revier gelangt.

Behalte ihn nach der Kastration noch etwa 2 Wochen drin,bis alles verheilt ist,dann kann er raus. Hoffe,Du wohnst ruhig und nicht an einer stark befahrenen Strasse ......

Natürlich ich wohne direkt am Wald!

1

Draußenkatze zur Wohnungskatze?

Unsere fast 5-jährige Katze ist es gewöhnt, raus in den Garten zu gehen in einer Erdgeschosswohnung. Wir ziehen aber wahrscheinlich bald in eine Wohnung im 3. Stock und sie hätte eigentlich keine Möglichkeit, nach draußen zu gehen. Sie geht aber oft und gerne nach draußen. Ich will sie auf keinen Fall abgeben, jedoch weiß ich nicht, ob sie drinne wohnen wollen würde. Geht es, eine Katze zur Wohnungskatze zu erziehen? Oder soll ich doch lieber versuchen, sie aus dem 3. Stock rauszulassen? Versuchen könnte man es ja.. Danke im Voraus für Antworten!

...zur Frage

Warum kratzt sich meine Katze blutig und leckt in die Luft?

Hallo liebe Nutzer,

Meine BKH Dame ist 6 Jahre alt und lebt seit etwas über 1 Jahr nun bei mir. Sie wurde viel hin und her gereicht und hat deshalb vermutlich ein psychisches Problem. Über ihre Vergangenheit weiß ich an sich aber nicht viel.

Seit dem sie bei mir ist kratzt sie sich blutig am Hals. Erst nur leicht und mittlerweile ist sie völlig kahl an einer Seite Durchmesser der Fläche ca. 6cm. Immer wieder kratzt sie sich blutig. Auch zwischen Augen und Ohren kratzt sie bis es blutet. Ich war bei 3 Tierärzten bisher. Mit cortison wird es besser zeitweilig aber selbst wenn sie es dauerhaft bekommt bricht es irgendwann wieder aus. Wenn Sie Hyperallergenes Futter bekommt gibt es auch keine Besserung. Es sollen laut TA auch keine Parasiten sein.

Auf dem Rücken ganz hinten hat sie immer wieder Hautschuppen und zuckt mit der Haut. Außerdem leckt sie öfter mal einfach in die Luft.

Bürsten lässt sie sich nicht als ich es das letzte mal versucht habe hat sie mich angegriffen. Aber sie lässt sich allgemein nicht bürsten.

Sie ist eine Wohnungskatze mit gesichertem Freigang (Symptome schon da gewesen bevor sie gesicherten Freigang hatte).

Habt ihr eine Idee was das sein könnte?

Kommt es vielleicht auch von der Psyche?

Bitte helft mir :-(

...zur Frage

Freigang im neuen Zuhause die erste schritte im neuen Zuhause?

Hallo zusammen

Ich habe seit 2.5 wochen einen 2.5 jähriger Kater krastriert geimpft
er hatt sich sehr gut eingelebt  er kommt zu mir lässt sich streicheln
er ist an freigang gewohnt laut ex besitzer.
Da er sehr viel aus dem Fenster schaut und sein jagtrieb stärker wird
will ich es nächstes wochenende probieren.
Aber ich weiss überhaupt nicht wie?
ich wohne sehr abgelegen nähe wald im 1.stock mit treppe der direkt nach draussen führt. habe aber keinen gesicherten Garten.
Soll ich einfach die Tür auf machen und ihn lassen machen? oder soll ich dabei sein? Katzenleine kann man bei ihm vergessen das macht er nicht mit?

Wie habt ihr es gemacht?
Hoffe auf eure Tipps,

...zur Frage

sollte man katzen generell zu zweit als haustier halten?

hi

ich bin 14 und ich habe 2 katzen als haustiere.es waren vorher hauskatzen aber es sind jetzt freigänger. ich halte 2 katzen weil ich glaube dass katzen immer einen artgenossen brauchen egal ob freigang oder wohnungshaltung.auf jedem fall sind meine miezen glücklich,es sind geschwister ein kater und eine katze.sie trennen sich beim freigang fast nie.ich habe jetzt 2 fragen an euch liebe community.1.wäre es am besten wenn man 2 katzen hält egal ob freigänger oder wohnung?2.haben sich meine katzengeschwister lieb? denn sie kuscheln gerne und trennen sich fast nie beim freigang und wenn die eine drinnen ist ist die andere draussen nie mehr als ein paar meter entfernt.lg

...zur Frage

VVergesellschaftung einer freigänger Katze mit einem jungen Kater?

Hallo,

Uns steht bald eine Vergesellschaftung bevor. Ich habe aber ehrlich gesagt großen Respekt davor. Meine 1 1/2 jährige Luna ist eine Freigängerin. Am Sonntag zieht ein 12 Wochen Alter Kater mit ein. Sie sind vom Charakter her ähnlich weshalb ich mich für ihn entschieden hab. Ich hab mich ziemlich viel mit dem Thema Vergesellschaftung beschäftigt. Jedoch wird meistens eine Vergesellschaftung von Wohnungskatzen beschrieben. Deswegen meine Frage: wie soll ich das mit dem Freigang von unserer Luna machen? Soll ich sie ganz normal rauslassen wann sie will oder erstmal für paar Tage drin lassen? Sie liebt jedoch ihren Ausgang, weshalb ich an Angst habe sie sieht es als Strafe.... 

Sonst noch irgendwelche Tips?

...zur Frage

Katzenproblem was tun, wenn Allergie wieder auftritt?

Ich hatte jahrelang einen Kater, den ich - trotz Katzenallergie - gut vertragen habe. Er war Freigänger, und zunächst hatte ich mich nur an ihn gewöhnt, in den letzten Jahren hatte ich aber mit anderen Katzen auch kein Problem mehr. Nachdem der Kater nun vor 2 Jahren gestorben war, wollte ich mir wieder Katzen zulegen - und zwar ein Geschwisterpaar, da man Katzen ja zu zweit halten sollte. Es handelt sich um 2 Maine Coon Mädchen, sie sind jetzt 5 Monate alt, und auch sie sollen im Frühling dann raus dürfen. Nun kommt aber seit ein paar Wochen leider meine Allergie wieder durch, und ohne Antihistaminika oder Kortison komme ich nicht mehr durch den Tag. Die Frage ist nun - sollte ich mal eine Katze abgeben und versuchen, ob ein Tier allein vielleicht weniger Probleme macht? Oder lieber beide in gute Hände vergeben, damit sie nicht leiden? Ich denke, es liegt an den vielen Haaren, die Coonies sind ja mit recht dichtem, langen Fell ausgestattet. Ich weiß, es ist Tierquälerei, eine Katze alleine zu halten, aber bei Freigang kann man es evtl. vertreten... Wäre dankbar für Tipps oder Erfahrungsberichte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?