Kitten frisst nichts und mauzt die ganze Zeit?

9 Antworten

Mit einem so jungen Kätzchen immer sofort zum Tierarzt, die Kleinen sind bei Erkrankungen ganz schnell in Lebensgefahr.

Warum habt ihr ein viel zu junges Kätzchen, mit neun Wochen gehört es noch zu Mutter und Geschwistetn. Frühestens mit zwölf Wochen können Kätzchen abgegeben werden, dann ist ihr Immunsystem gut entwickelt und die Grundlage für ein gesundes Sozialverhalten gelegt.

Alles Gute für dein Kätzchen.

L. G. Lilly

Hallo,

ich habe lange Zeit Waisenkatzen aufgezogen. Immer wieder mal waren auch Tiere dabei, die schlecht oder gar nicht gefressen haben.

Du hast mehrere Möglichkeiten:

Fütter sie von Hand weiter. Setz Dich auf den Boden und gib ihr das Futtter erstmal aus der Hand. Nach ein paar Tagen, wenn sie gut frisst, leg deine Hand auf einen Teller und lass sie da fressen. Nach und nach das Futter auf den Teller fallen lassen. Die Hand ruhig erstmal da lassen, damit sie ihre vertraute Hand in der Nähe hat. Teller mögen die Kleinen meist lieber als Näpfe. Später kannst du das Futter von Hand auf den Teller legen und einfach bei ihr sitzen bleiben. Dauert etwas und man braucht Geduld, aber es sollte funktionieren, da sie Futter bereits annimmt.

Misch ihr 40 %igen Speisequark mit Milch und stell ihr den Napf hin. Mögen 99 % aller Jungtiere, auch die ganz Kleinen. Dann, nach und nach, gaaanz vorsichtig, etwas Katzenfutter untermischen. Frisst sie das, kann man mehr Futter untermischen. Solange, bis nur noch Katzenfutter im Napf ist. Ich hatte dieses Verfahren mit meinem Tierarzt besprochen. Weil ich eine Katze dabei hatte, die Katzenfutter komplett abgelehnt hat ( auch frisches Huhn, etc. mochte sie nicht). Die allermeisten Jungtiere vertragen Milch sehr gut. Und das Quark-Milch-Gemisch war der Renner bei den Sorgenkätzchen, die kein Futter mochten.

Du kannst beides ausprobieren, wenn Du magst. Da sie aber Futter ( wenn auch nur von Hand ) annimmt, sollte es nicht mehr allzu lange dauern, bis sie selbstständig vom Teller / Napf frisst.Wichtig ist, dass sie immer Futter zur Verfügung hat. Die Kleinen rennen machmal 20 mal am Tag zum Napf, fressen einen Happen, gehen spielen und stehen dann 10 Minuten später wieder vorm Napf.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Aufzucht von Waisenkatzen, langjährige Katzenhaltung

Moin

Katzen in dem Alter werden oft noch gesäugt, allerdings selten nur. Insofern zweifle ich am Alter des Tieres

Aber selbst wenn die 9 Wochen stimmen, ist das zu früh!

Im Idealfall gib das kleene baby zurück und lass es noch 3-7 Wochen bei der Mutter. Das wirst auch du später danken.

Sollte das nicht möglich sein, such schnellstens ein Kätzchen, das schon 3-4 Monate alt ist, noch bei der Mutter und somit viel von ihr lernen konnte. (ein zweites kitten muss eh her, die Einzelhaltung ist Tierquälerei)

Zum TA willst du ja eh, aber scheinbar frisst das Tier ja, nur nicht aus dem Napf - das klingt für mich nicht krankhaft

Zeig mir eine Katze die ihre 9 Wochen alten Welpen noch säugt.

Das Alter ist schon o.k, aber man sollte sich halt ein bisschen auskennen, bevor man das Katzel übernimmt.

0
jedoch kein Katzenfutter und macht auch ehrlich gesagt den Eindruck, also ob sie dies in Vergangenheit auch nicht getan hätte

Waraus man schließen kann: Zu früh aus dem Wurf genommen und noch nicht "entwöhnt".

Da hilft für eine Zeit nur, sie zu füttern. Ein Tierarzt wird an diesem Verhalten nichts ändern. Ein Besuch lohnt aber trotzdem: Tipps und ein Überblick über den Allgemeinzustand.

Du hast es schon gelesen, es wurde viel zu früh getrennt. Heute sagt man sogar 16 Wochen bei Katzenmamma wär ideal. Wenns geht zurück bis alt genug, sonst mit Ersatzmamma probieren und umbedingt zum TA. Ihr müsst es sonst mit der Flasche füttern ( Tag und Nacht). Es muss schnell gehen, sonst hat das Kitten Mängel ( wenn nicht bereits) oder verhungert sogar.

Was möchtest Du wissen?