Kitten - 6 Wochen ohne Mutter und 8 Wochen mit Mutter aus Tierheim - adoptieren?

5 Antworten

Auch wenn die kleine Katze Dir gegenüber verschmust ist, würde ich an Deiner Stelle doch noch warten, denn 6 und 8 Wochen ist wirklich noch zu früh, um die Katzen aus der Familie zu nehmen.

Katzen sind erst im Alter von 12-14 Wochen voll sozialisiert und wissen alles, was ne Katze wissen muss. So hat die kleine Katze und auch der Kater die Chance von der Katzenmutter zu lernen und das wäre für mich ein wichtiger Grund, noch mit der Abholung zu warten.

An Deiner Stelle würde ich die Katzen einfach öfter besuchen, denn so hast auch Du die Chance, die Kleinen noch besser kennen zu lernen.

Hi,

ich finde es vom Tierheim nicht OK die Kitten so jung abzugeben.

Das 6 Wochen alte Kitten könnte man zu dem 8 Wochen altem Wurf dazugeben, damit es unter anderen Kitten aufwächst. Um dann alle Kitten mit 12 Wochen vollständig geimpft und gechipped abzugeben.

Das Einzelkitten wollte nicht von dir weg weil es einzeln gehalten wird. Das ist eigentlich kein gutes Zeichen sondern zeigt eigentlich nur, dass es darunter leidet alleine gehalten zu werden.

Es ist auch kein gutes Zeichen dass das 8 Wochen altes Kitten so scheu ist- der Wurf dürfte nicht genügend Umgang mit Menschen gehabt haben. 

Ich finde es da schwierig, dir einen Tipp zu geben. Eigentlich gehören alle Kitten zusammen mit der Mutterkatze noch weitere 4-6 Wochen auf eine Pflegestelle, wo sie gemeinsam aufwachsen können und gut sozialisiert werden. Nur scheint genau das nicht zu passieren.

Liegt es daran, dass das Tierheim keine Pflegestellen hat? Oder war das 6 Wochen alte kitten zu krank, um es mit dem anderem Wurf zu vergesellschaften? 

Oder ist es einfach ein schlechtes Tierheim? 

Warum wird der 8 Wochen alte Wurf so früh abgegeben? aus Platz/ Geld Mangel? Oder weil sie sich so süß und klein gut vermitteln lassen?

Das Einzelkitten sollte auf gar keinen Fall länger isoliert und alleine aufwachsen müssen.

Wie gesagt, ich finde es schwer. So etwas sollte man eigentlich nicht unterstützen, auch wenn es ein Tierheim ist. Bei einem unseriösem Züchter würde man das auch nicht unterstützen wollen.

Das hilft dem Einzelkitten allerdings nichts.

Gut finde ich es nicht, könnte aber verstehen, wenn du dich trotzdem dazu entscheidest.

October

Dankeschön für die schnelle Antwort. Das Einzelkitten wird nicht alleine gehalten, sondern ist mit bei den anderen. Allerdings hat es keine wirkliche Verbindung zur Mutter der anderen. Es wurde zu dem mit der Hand aufgezogen, weswegen sie wahrscheinlich so zutraulich ist. Und das andere ist halt so scheu, weil halt immer wechselnde Menschen ins Tierheim kommen, die Mutter ist auch wahnsinnig scheu.

0
@elisabethluema

Na ja, da lernen die Kitten des älteren Wurfs von der Mutter, dass man vor dem Menschen Angst haben sollte. Auch das ist problematisch weil die Kitten dringend jetzt auf den Menschen und normale Alltagssituationen sozialisiert werden müssen.

Achte bei deinem nächsten Besuch darauf, mit welchem Kitten aus dem 8-Wochen Wurf das 6-Wochen alte Kitten am meisten interagiert. Das ist das Zweitkitten, das du dann nehmen solltest- unabhängig vom Geschlecht. 

Auch wenn es scheinbar keine Verbindung zu der Mutterkatze hat- es lernt gerade sehr, sehr viel von den anderen Kitten und der Mutterkatze. Das solltest du nicht unterschätzen, auch wenn es vielleicht nicht so offensichtlich ist.

Warum ist denn das 6 Wochen alte Kitten so dünn, wenn es mit der Hand aufgezogen wurde? Es sollte eigentlich normalgewichtig sein, wenn es mit der Flasche aufgezogen wurde. Da würde ich an deiner Stelle mal nachfragen. (Eigentlich sollte ein dünnes Kitten nicht vermittelt werden sondern noch solange gepäppelt werden, bis es ganz fit ist.)

October

1

Es wäre viel viel besser, wenn du zwei gleichgeschlechtliche Kitten adoptieren würdest. Kater und Katzen haben ein völlig unterschiedliches Spielverhalten. Auch ist es vermutlich nicht schlau, die Geschwister zu trennen. Was auch ein wichtiger Faktor ist - achte darauf, dass die Kitten einen ähnlichen Charakter haben, damit sie zusammen spielen können und im Nachhinein nicht gemeinsam einsam sind.
Habe ich es richtig verstanden, dass Kater und Katze zusammen mit der Mutter des Katers in einem Gehege leben? Lass die Kitten so lange bei der Mutter, bis sie mindestens 12 Wochen alt sind.

Katzenkitten von Mama trennen

Hallo, Wir wollen eine Katze aus dem Tierheim holen. Nun haben wir eins ausgesucht und haben uns nach diesem erkundigt. Die Katzen werden in der 6. Wochen von der Mama getrennt und gehen in eine Pflegestation.

Für mich macht es keinen Sinn das die Katze von der Mama getrennt wird, dann ein paar Wochen in pflege sind und dann wieder aus dem neuen Heim gerissen werden.

Macht es nicht sinn das kitten direkt zu uns zu holen?

DANKE

...zur Frage

Alt Kater einsam...

Ich habe einen Kater er ist 12 Jahre alt und hat seine Partnerin (11 jahre) verloren. Nun fühlt er sich einsam! Kann ich ihm eine neue Partnerin aus dem Tierheim holen und wie läuft es ab wenn die zwei sich nicht verstehen.

...zur Frage

Fressen Katzen fremde Kitten?

Ich passe momentan auf Katzen auf. Eine Katze hat 4 Kitten bekommen, lebt neben dem Kater aber auch noch mit anderen Katzen zusammen. Heute habe ich ein Kitten bzw. ein halbes Kitten auf dem Boden gefunden. Der hintere Teil und die Innereien lagen dort. Sehr schockierend und ekelhaft. Da kamen einem echt die Tränen. Die Babys sind schon mindestens 2 Wochen alt und waren gesund und von der Mutter angenommen. Daher fällt mein Verdacht eher darauf, dass eine fremde Katze aufgrund von Konkurrenz um den Haremskater die fremden Kitten attackierte. Ist sowas möglich oder wahrscheinlich? Wie reagieren Katzen, die alle mit nur einem Kater wohnen und ihn sich "teilen" auf fremde Geburten? Und hätte es selbst nach zwei Wochen auch die Mutter sein können? Ich wäre wirklich froh, wenn mir jemand antwortet.

...zur Frage

Katze untergwichtig.. melden?

Das hört sich jetzt erstmal doof an, aber es gibt im Freundes und Verwandtenkreis 2 Katzen die eindeutig untergewichtig sind. Der eine Kater wird von dem 2 einhalb Jährigen Kind der Besitzerin am Schwanz gezogen und gehauen. Ich schätze, dass er deshalb so wenig frisst. Die 2. Katze gehört dem Bruder meines Freundes, der mit uns im selben Haus wohnt(über uns). Er hat sich schon öfter Geld für Zigaretten o geliehen, aber hat angeblich nie Geld. Jetzt ist uns aufgefallen, dass die Katze immer dünner wird, teilweise füttern wir sie schon bei uns mit. Und er meint sie frisst wohl ganz normal. Sie ist aber auch immer öfter bei uns und sehr viel draußen. Und hat auch öfter Zecken und Flöhe mitgebracht.

Was kann man in so einer Situation machen? Das Tierheim wäre für uns die letzte Devise, wir können uns die Katze allerdings auch nicht auf Dauer leisten...

...zur Frage

Katze aus dem Tierheim adoptieren?

Hallo zusammen,
Mein Freund und ich sind große Katzenliebhaber und würden uns deswegen gerne eine holen. Wir wollen bewusst eine Katze aus dem Tierheim, da wir der Katze ein noch schöneres Zuhause bieten wollen.
Nun würde mich interessieren was bei so einer "Adoption" aus dem Tierheim so für Kosten auf uns zu kommen werden. Kennt sich damit einer aus und kann mir da weiterhelfen?

...zur Frage

Vermisste katze aus dem tierheim holen?

Also bei uns ist eine verletzte katze ca 1 monat rumgestreunt die wir vor ca 1 woche ins tierheim abgegeben haben das Problem ist die katze ist uns so ans herz gewachsen das ich sie gern zu mir holen würde ich denk auch nicht das sich jemand auf die vermissten anzeige vom tierheim melden wird. Mir blutet das herz wenn ich seh wie meine eigene katze die katze sucht die wir abgegeben haben. Weiß jemand eventuell ab wann man diese katze vom tierheim adoptieren kann also wie viel Wochen vergehen müssen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?