Kitagebühren statt Lohnerhöhung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Dein AG den steuerfreien Kitazuschuß zahlt, fallen weder Steuern noch Sozialabgaben an, Du hast also 95,-€ netto mehr. Auch der AG spart seinen Anteil der Abgaben.

Wenn Du 86,50€ brutto mehr bekommst, gehen diese Abgaben davon ab, das könnte Dir ein brutto-netto-rechner ausrechnen.

Allerdings ist der kitazuschuss kein Bestandteil Deines Gehalts und im Fall von Krankheit oder Arbeitslosigkeit werden Deine Ansprüche anhand des Gehalts (ohne Zuschuss) errechnet. Der AG muß im Krankheitsfall evtl. den Zuschuss nicht bezahlen (kommt auf die Vereinbarung an). Auch auf den Rentenanspruch hat der Zuschuss keinen Einfluß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind 0,50 € brutto oder netto und welche Steuerklasse hast du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonnymurmel
05.08.2017, 15:51

N.S.

Quelle: www.lohi-bw.de

Zitat:


Kita-Zuschuss :

Statt das Gehalt zu erhöhen, kann sich der Chef einfach an der Kita-Gebühr beteiligen - in unbegrenzter Höhe.

Steuern fallen darauf nicht an.

Aufpassen muss man aber bei der Steuererklärung:

"Sie können als Arbeitnehmer nicht den Zuschuss kassieren und dann die vollen Kosten noch mal von Ihrer Einkommensteuer absetzen", sagt Christina Georgiadis von der Vereinigten Lohnsteuerhilfe (VLH).

Und wenn das Kind in die Schule kommt, entfällt die Steuerfreiheit - was mit dem Geld danach passiert, sollte man mit dem Chef frühzeitig klären.

2

Was möchtest Du wissen?