Kita der richtige Ort für mich?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So ganz verstehe ich deine Frage nicht. Voraussetzungen für die pädagogische Fachkraft sind doch recht straff. Also mindestens schon eine gewisse Zeit als ergänzungskraft gearbeitet und das ganze geht doch auch nur berufsbegleitend!
Also eigentlich müsstest du doch schon einige Erfahrung haben in einem Kindergarten oder so. Oder eben in einer anderen Einrichtung.
Vielleicht meinst du irgendetwas anderes oder die pädagogische Fachkraft ist in Bayern anders als da wo du bist, denn hier wird die päd Fachkraft mit einer Erzieherin gleichgesetzt und bekommt das selbe Gehalt und alles.
Voraussetzungen über 25 Jahre mindestens 3 Jahre einschlägig im sozialen gearbeitet haben, ein Empfehlungsschreiben von deinem Träger (also musst du ja schon irgendwo arbeiten und das mindestens 21 Stunden/Woche)
Wenn du diese Voraussetzungen erfüllst kannst du deine pädagogische Fachkraft machen. Allerdings solltest du mit diesen Voraussetzungen auch wissen, ob der Kindergarten oder ähnliches etwas für dich ist.
Immerhin sind es 9 Monate Theorie und 6 Monate Praxis und nicht gerade wenig kosten. Ich glaube so um die 3000€.

Die Frage ist welches studium du hast und welche Vorbildung und wie du dir es vorstellst, studieren, Teilzeit Arbeitsstelle und schulische Ausbildung zur Fachkraft unter einen Hut zu bekommen.

Liebe Grüße

Welche Vorteile bzw. Chancen hat ein Dispositions-Material-Feldwebel (DispMatFW) ?

Hallo Freunde, ich bin Abiturient und verfüge über einen IHK-Abschluss als Fachkraft für Lagerlogistik. Im letzten April habe ich die Auswahlprüfung beim Bund bestanden, und zwar als SaZ 12 MatDispFW (Material-Dispositions-Feldwebel).

Dort werde ich mit dem Dienstgrad Stabsunteroffizier (Lustwaffe) anfangen und ich soll eine Weiterbildung zum geprüften Logistikmeister + die Feldwebellehrgänge absolvieren.

NB Ich konnte mich nicht als Offizieranwärter bewerben, weil ich schon 32 Jahre alt bin

Die Fragen:

1/ Hat jemand von euch diese Tätigkeit bei der Bundeswehr ausgeübt ?

1/ Wie stehen meine Chancen, nach 12 Jahren als BS übernommen zu werden ?

2/ Ist es möglich, vom Feldwebel zum Offizier zu wechseln ?

3/ Welche andere Möglichkeiten habe ich, falls ich weder BS noch Offizier werde ?

Bitte nur antworten, wenn ihr euch auskennt. Also nix mit geh ma googeln oder geh ma zum Wehrdienstberater.

Für eure Antworten bedanke ich mich im Voraus :)

LG Kanavaro

...zur Frage

Als Fachkraft für Lagerlogistik im Büro bewerben möglich ?

Hi Leute,

Kurze Frage an euch:

Ich bin gelernte Fachkraft für Lagerlogistik, dass als kaufmännischer Beruf zählt. Ich bin 29 Jahre alt und bin im Verkauf als auch im Lager tätig. Da mich meine derzeitige Arbeitsstelle bzw. meine Arbeit mir nicht mehr soviel Spaß macht habe ich mir überlegt was ich in meinem jetzigen Alter noch erreichen oder machen könne. Ich war bisher auf eine Weiterbildung zum Handelsfachwirt aus und habe mich bei der IHK auch schon informiert und verschiedene Wege aufgezeigt bekommen und ob es ratsam wäre, diese Weiterbildung auf Teilzeit oder Vollzeit zu machen. Aber da ich wegen dem Geld noch ein wenig zurücklegen möchte, dachte ich ich suche mir erstmal einen anderen Job. Ich bin sehr PC orientiert und kenne mich mit Software wie z.B. den Office Programmen, Sage und anderen diversen Programmen sehr gut aus. Da ich im Allgemeinen gerne mit dem PC arbeite und Freunde habe die im Büro arbeiten, mir ihre Sichtweise und ihren täglichen Büroalltag näher gebracht haben, wollte ich fragen ob ich mich einfach als Quereinsteiger auf eine Bürostelle bewerben könne und ob das dann auch was werden könnte. Ich möchte falls man das machen kann, aber nicht mit Gehaltseinbußen leben müssen, sondern auch im nächsten Job die Aussicht auf mehr Gehalt bekommen können, auch wenn ich die Ausbildung für diesen Beruf nicht besitze.

Ich kann mir es einfach gut vorstellen im Büro zu arbeiten aber ich möchte keine Ausbildung mehr in Angriff nehmen müssen.

Ich hoffe der ein - oder andere von euch kann mir da ein paar Tipps oder Hilfe geben :)

Vielen Dank im Voraus

Gruß razzu

...zur Frage

Was kann man aktuell im Handwerk verlangen?

Hallo Leute,

ich lese gerade immer wieder vom "Fachkräftemangel" im Handwerk. Monatelange Wartezeiten auf einen Handwerker soll es geben.

Ich bin vor 5-6 Jahren aus dem Handwerk geflohen da man einfach für saubere Arbeit unter aller Kanone bezahlt worden ist. Kein Weinachtsgeld gab es und auch sonst nichts attraktives.

Die Arbeit als Elektriker hat mir super viel Spaß gemacht aber es war es einfach nicht wert. Erlebt das Handwerk durch diese Phase auch einen Aufschwung als Arbeitgeber? Werden die Jobs wieder attraktiv? Ich meine in die jetztige Situation haben sich die Leute ja selbst eingebrockt. Wer will denn Fachkraft für 13€ Brutto die Stunde sein?

Ich überlege mir halt momentan mich einfach mal bei Handwerksbetrieben zu bewerben. Ich bin ein guter Elektriker. Aber ich muss halt ganz einfach meine 3500€ Brutto im Monat haben um meinen jetztigen Stand zu halten. Seht ihr da Chancen so etwas zu schaffen im Handwerk?

...zur Frage

Wahl zwischen 2 Ausbildungen.

Guten Tag, ich habe die Wahl zwischen 2 Ausbildungsberufen und kann mich schwer entscheiden Bitte um Hilfe:

1.( Fachkraft im Fahrbetrieb ) bei einem Betrieb im Öffentlichen Dienst mit 2500 Mitarbeitern. vorteil: ** -sicherer Job -öffentlicher Dienst

**Nachteil:**** -schwer sich weiterzubilden. (Es gibt nur eine Weiterbildungsmöglichkeit - Fachverkehrswirt, jedoch gibt es dafür keinen richtigen Job, man erhört nur die Chancen bei Firmen Interne Ausschreibungen genommen zu werden.) -Es kann sein das ich mein leben lang nur Bus fahren werde. -Mann ist leicht "Austauschbar" z.B. einfach nur Personen mit einem Busführerschein einstellen.

2.(Mechatroniker) bei Thyssenkrupp **vorteil:**** -man kann sich selbstständig immer weiterbilden. -selbst bei Jobverlust kann man nicht so schnell an Niedriglohn Jobs geraten. (glaube ich) -zukunftssicherer als Ausbildung 1.

Nachteil: ** -ThyssenKrupp ist zwar riesig, aber die Aussichten sind vielleicht nicht die besten übernommen zu werden.

Wie seht ihr das ganze? Vielen Dank für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?