Kirschlorbeer hat auf der Südseite braune Blätter.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieser Winter brachte Minustemperaturen von 20 Grad. Bei Sonnenschein versuchen die Blätter schon zu"arbeiten" und versuchen Wasser zu ziehen.Bei starkem Frost werden die Zellen dann zerstört und sterben ab.Die schattige Nordseite der Sträucher wird davon nicht tangiert.

Viele Sträucher laufen im Winter auch Gefahr zu vertrocknen.Man sollte Rhododendron und auch Kirschlorbeer im Winter hin und wieder gießen.

0

Kann man abschneiden, kommt üppig wieder. Aber erst nach dem Frost, sonst gibts Frostschäden. Evt. Trockenfrost, wenn die Sonne auf gefrorene Rinde kommt, kann sie platzen, wie bei Frostbeulen.

Eiskristalle+Sonne= Sonnenbrand

Was möchtest Du wissen?