Kirchensteuer zahlen wegen Versehn?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auf dem "Wisch" müsste etwas darüber stehen, dass man gegen den Bescheid innerhalb eines Monats Einspruch einlegen kann (oder etwas in der Art).

Die Frist sollte unbedingt eingehalten werden!!! Ich kenne mich nun im österreichischen Recht nicht aus, aber evtl. kann sie durch ihre fehlenden Sprachkenntnisse erfolgreich argumentieren, dass es sich um ein Versehen handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, wenn sie nicht der Konfession angehört, dann muss sie auch keinen Kirchenbeitrag zahlen. Legt Einspruch ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin BRD-User, aber bei Euch wirds ähnlich sein:

Normalerweise steht auf solchen Briefen etwas von einer Widerspruchsfrist. Meist 4 Wochen.

Lesen und innerhalb der Zeit das ganze richtig stellen!

ggf. wen mitnehmen, der vermitteln/ übersetzen kann- beruft Euch auf das sprachbedingte Missverständnis!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?