Kirchensteuer? nachzahlen? Falls ja, wie bewerkstellige ich es am besten?

4 Antworten

Die Kirchensteuer beträgt ca. 9% der Lohnsteuer - so viel kann die Nachzahlung für zwei Jahre also nicht ausmachen.

Steuerschulden verjähren in vier Jahren. Aber bei Steuerhinterziehung erst in zehn. Spätestens dann, wenn Du in der ESt-Erklärung Deine Religionszugehörigkeit falsch angibst, ist es eindeutig Hinterziehung.

Du solltest auf jeden Fall sofort aus der Kirche austreten, sonst sammeln sich immer mehr Schulden an. Danach kannst Du ja gegeneinander vergleichen, was Dich vier Jahre nicht abgegebene ESt-Erklärung kosten und was Dich die Nachzahlung kostet.

Wie hoch die Kirchensteuer ist, dies kann keiner von hier dir sagen, da wir dein Einkommen nicht kennen. Die Verjährung bei der Kirchensteuer ist 10 Jahre.

d musst garnichts zahlen wenn du langsam bescheid wüsstest , dann wüsstest du das dass Geld sowieso nur an die Sekte geht wie scientology

Konfession römisch-katholisch, nach Steuererklärung muss ich Kirchensteuern nachzahlen, da mir keine Kirchensteuern vom Lohn einbehalten worden ist?

Folgender Fall : Habe vom Finanzamt Bescheid bekommen, dass ich rund 1500 Euro Kirchensteuern zurückzahlen muss. Das Problem was sich herausgestellt hat ist , dass mein Arbeitgeber nie Kirchensteuer einbehalten hat obwohl ich katholisch getauft worden bin ( allerdings in Polen ) und auch mit dem Zeichen " r.k. " in der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung eingetragen bin. Mein Arbeitgeber kann sich nicht erklären wie der Fehler entstanden ist . Wer ist verantwortlich dafür ? An wen kann ich mich wenden wie das Problem zu erfahren wie es entstanden ist ?

...zur Frage

Betriebskostenabrechnung Betrug vom Vermieter

ich habe ein rießiges Problem. Ich und meine kleine Familie wohnen in einem Privathaus zur Miete, wir wohnen im EG und die Vermieter im OG nun habe ich festgestellt das wir die ganzen Jahren Betriebskosten von 250€ monatlich im voraus zahlen und das für gerade mal 55 qm. Trotzdem mussten wir am Ende des Jahres immer ca. 300€ nachzahlen. Da wir aber nie eine Betriebskostenabrechnung bekommen haben kann ich absolut nicht nach voll ziehen ob diese Nachzahlungen gerechtfertig waren, wir haben es halt immer hin genommen und bezahlt nur mein Problem ist jetzt das wir immer alles bar bezahlt haben ob nun Miete oder Nachzahlungen. Für die Miete habe ich auch jeden Monat eine Quittung bekommen aber nicht für die Nachzahlungen. Was kann ich nun tun um zu meinem Recht zu kommen möchte ja nicht das geld zum Fenster raus schmeißen?

...zur Frage

Was bringt die Kirchensteuer?

hallo ich zahle seit jahren kirchensteuer. was bringt mir das ? komm ich in den himmel?

...zur Frage

Konfessionsmerkmal jahrelang nicht geändert Kirchensteuer nachzahlen?

Hallo,

ich hoffe, mit Euch und hier gibt es endlich eine Antwort auf folgendes Problem:

mit dem Eintritt ins Berufsleben wurde auf der Lohnsteuerkarte unter Konfessionsmerkmal ein Strich vermerkt. Somit wurde seit 25 Jahren keine Kirchensteuer gezahlt, obwohl nie offizielle und schriftlich aus der Kirche ausgetreten wurde.

Dies wurde nie bemängelt, weil es für manche Menschen eine enorme Geldersparnis bedeutet 1% des Einkommens monatlich mehr in der Tasche zu haben.

Im Taufzeugnis ist bis heute nichts verzeichnet. Kein Kirchenaustritt. Für die Kirche ist der Tatbestand also klar: die Person ist immer in der Kirche gewesen!

Nun möchte/muss diese Person aus privaten Gründen das Konfessionsmerkmal korrigieren lassen.

Muss der Betroffene dann die gesamte oder auch nur einen Teil der Kirchensteuer nachzahlen? Inkl. Zinsen?

Würde mich über Hilfe zum Thema freuen Euer Spatz

...zur Frage

Kirchensteuerpflicht erwerbslose Hausfrau (bzw. 450€ Job)?

Hallo,

bevor ich bald einen Herzinfarkt aufgrund der schrecklichen Suchergebnissen erleide, muss ich meine Frage nun hier stellen:

Wie gestaltet sich die Kirchensteuer in folgender Konstellation:

Ehemann EV, Alleinverdiener, Steuerklasse 3, Kirchensteuer wird bezahlt Zusammenveranlagt Ehefrau RK, Erwerbslos/450€ Job, Stuerklasse 5, Keine Kirchensteuer bezahlt

Liegt für die Ehefrau damit eine Kirchensteuerpflicht vor bzw. wie errechnet sich die Höhe dieser?

Entschuldigt den Einstieg in die Frage, aber jedes Suchergebniss mündet in der Konstellation Ehemann, Alleinverdiener keine Konfession, Frau erwerbslos in der Kirche.

...zur Frage

Hausverwalter erstellt keine Jahresabrechnung. Verjährt diese Pflicht?

Die Hausverwaltung hat von 2007 bis 2010 keine Jahresabrechnung der einzelnen EGT erstellt und die Überschüsse, bzw. Nachzahlungen in die Rücklagen ein bzw. ausfließen lassen. Auf Nachfragen und Forderung nach Abrechnung durch EGT in der EGTV, wurde dies aus organisatorischen Gründen abgelehnt, obwohl der Verwaltervertrag darauf hinweist. Nun habe ich Klage eingereicht. Meine Frage: Verjährt die Forderung auf Abrechnung an den Verwalter? Und wenn ja, nach wieviel Jahren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?