Kirchenläuten als Lärmbelästigung, wer hat damit schon Erfahrung?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ich hatte mal in einer Ortschaft im Schweizer Kanton Zürich gewohnt, quasi zwischen 2 Kirchen (eine evangelische, eine katholische). Auch ich hab beim Umzug dahin nicht darauf geachtet, die Folge war dann vor allem nerviges Kirchgeläut alle Viertelstunde in der Nacht, also wenn ich schlafen wollte.

Dann hatten Leute geklagt und der Fall kam tatsächlich vor das Gericht mit einem gewissen Teilerfolg:
www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/Ehepaar-klagt-erfolgreich-gegen-Glockengelaeut-28327485

Leider kann ich über deutsche Gesetze nicht viel sagen, andererseits wusste ich damals in der Schweizer Ortschaft auch nicht, dass ich theoretisch auch hätte klagen können.
Aber du hattest nach Erfahrungen gefragt. Das ist meine.
Und zwar ist stündliches Glockengeläut nachts immer noch nervig, aber es stellte trotzdem eine gewisse Verbesserung dar.

Ich glaube jedenfalls kaum, dass sich Glockengeläute ganz verstummen lässt, nur einschränken.

Ich sehe es wird sich sehr schwierig gestalten. Mich wundert es jedoch, dass viele das Läuten als so selbstverständlich hinnehmen. 

0
@Praecipua

Hat mit Tradition zu tun. Es gibt schlimmere Dinge, für die Menschen sich einsetzen, weil sie halt zur Tradition gehören. 
Was das Kirchengeläut angeht kann ich mir vorstellen, dass besonders Gläubige es aus Respekt vor Gott oder so nicht verbieten wollen.
Mir, als getaufte Christin, geht es aber auch an die Substanz, wenn ich deswegen v.a. nicht oder nur mit Ohrenstöpseln schlafen kann.

0

Das musst du hinnehmen. Immerhin steht die Kirche schon länger da. Man kann natürlich mit der Pfarre reden, ob man das Läuten nicht in der Zeit von 22-6 Uhr einstellen kann.

Du kannst aber auch gerne zu einem Anwalt gehen, der dann einen langen Gerichtsprozess führt. Dieser kann Erfolg haben oder auch nicht.

Die selbe Geschichte wie bei Leuten die an die Autobahn bauen und sich dann wundern, dass es dort in der Nacht laut ist. Dann werden teure Lärmschutzwände gebaut und Geschwindigkeitsbeschränkungen aufgestellt, nur damit jene die sich billig ein Grundstück gekauft haben, endlich Frieden geben.

nun ja, Autobahnen und Züge braucht man. Ne Uhr habe ich aber selbst.

0
@Praecipua

Das ist aber kein Argument.

Ich kann auch nicht sagen, dass ich den Handymasten am Nachbarhaus nicht benötige, da ich daheim ohnehin ein Festnetztelefon habe.

1
@Jack98765

@Jack:  Der Sinn eines Sendemastes erschließt sich mir. Wozu aber bitte das nächtliche Stundengeläut?? 

1
@Jack98765

Na super. Ich werd vom Bimmeln wach, und weiß, dass es drei Uhr ist. Toll .... ;)

0
@myzyny03

Siehst du, damit ist doch der Sinn erfüllt ;)

Nicht böse sein, aber Generationen von Menschen lebten und leben rund um diverse Kirchen die nachts läuten. Der einfachste Weg ist mit der Pfarre zu reden. Wenn deren System es zulässt, lassen sie vielleicht mit sich reden und stellen das Geläute nachts ab.

1

Fenster schließen, Oropax und mit der Zeit werdet ihr euch daran gewöhnen, versprochen.

Bei mir fährt 2x stündlich ein Zug am Haus vorbei, das höre ich mittlerweile auch nicht mehr :)

Ist schon erstaunlich, wieviele Antworter hier das Gebamsel der Kirchenglocken als unausweichlich hinnehmen. Wenn aber der Muezzin vom Minarett ruft, wird direkt mal geklagt.

Also in unserem Ort läutet die katholische Kirche nach zahlreichen, massiven Beschwerden zwischen 21 und 7 Uhr nicht mehr. Dieses "Zeitläuten" ist sowieso überflüssig. Auch das bimmeln zur Messe finde ich nicht mehr zeitgemäss. Wer da hin will, wird wohl wissen wann das ist.

Man hat ja schließlich selbst ne Uhr! So sehe ich das auch. Ich denke bei euch ging das dann aber von mehreren Personen aus die Beschwerde?

0
@Praecipua

Ja, hat sich auch über längere Zeit hingezogen. Aber die Glocken waren so laut, dass sich sogar Anwohner beklagt haben, die 200 Meter weit weg wohnten.

0

Wer freiwillig neben eine Kirche zieht, sollte schon damit rechnen dass sie läutet. Darüberhinaus gewöhnt man sich daran und hört es in vier Wochen nicht mehr.

Du kannst gerne den Pfaffen der Kirche besuchen und mit ihm reden, oder du machst einfach eine Anzeige wegen Ruhestörung und Lärmbelästigung.

Ihr seid chancenlos. Das müsst Ihr ertragen oder wegziehen.

Hier ziehen ständig Leute an viel befahrene Ausfallstraßen und wollen sie dann verkehrsberuhigen.

Nur ein Beispiel von vielen: Die Stresemannstraße in Hamburg ist eine für ihre Unfallträchtigkeit berüchtigte, völlig überlastete Verbindung mit vier Fahrspuren zwischen Innenstadt und Autobahn 7 und dem westlichen Stadtrand. Entsprechend herrscht da rund um die Uhr Höllenlärm. Außerdem wurde extra eine Luftmesstation errichtet, damit jeder schwarz-auf-weiß lesen kann, dass Abgase giftig sind.

Klasse gemacht, nachdem genügend Menschenopfer dargebracht wurden, haben sie die Straße mehrfach umgebaut, in beiden Richtungen Tempo 30 mit finanziell sehr einträglicher Radarmessung.

Das Problem bleibt natürlich. Welcher Idiot zieht da hin, um seine Kinder dort am Straßenrand spielen zu lassen?? Die bilden Protestvereine, weil sie nicht damit klarkommen können, dass sie sich nicht einfach die Welt auf Kosten anderer kompromisslos zurecht biegen können.

Mit tut der Hals vom Kopfschütteln weh.

Es gibt viele Leute, die in der Nähe einer Kirche wohnen und mit dem Glockengeläut klar kommen...

Einerseits weiß man eigentlich schon im Vorfeld, dass dies bei Kirchen eher der Normalfall ist, auf der anderen Seite ist es auch eine Gewohnheitssache, irgendwann hört man das Glockengeläut nicht mehr... 

und ohne groß darüber nachzudenken haben wir uns für eine Wohnung entschieden

Du hast versäumt, dich über die Wohnung VOR der Anmietung besser zu informieren. Das ist deine eigene Schuld. Daran ist nichts zu ändern.

Gibt es eine Möglichkeit daran etwas zu ändern? 

Nein, gibt es nicht. Du kannst nicht erwarten, dass das Glockenläuten nur deinetwegen eingestellt wird, weil DU versäumst hast, dich besser zu informieren.

Habe 13 Jahre direkt neben einer Kirche gewohnt und seit 3 Jahren nicht mehr. Ich vermisse dieses Geräusch ehrlich gesagt... also nicht wirklich die Glocke aber ich fand das immer als gute Erinnerung wie viel Uhr es ist.

ich hab ein gutes Zeitgefühl auch ohne auf die Uhr zuschauen denke das könnte von der Kirchenuhr kommen weil ich unterbewusst dies immer gehört habe :-) 

PS: ich schlafe aber wie ein Stein und mich weckt nichts auf haha

Das erinnert mich gerade ein wenig an die Städter die aufs Land ziehen und dann die Bauern verklagen weil die Kühe Geräusche machen, die Hähne krähen oder es hin und wieder etwas ländlich riecht.

Aber dann gleichzeitig behaupten das sie unbedingt auf dem Land leben wollen, weil es dort viel besser ist.

Das ist nicht ganz richtig. Es ist absolut unnötig nachts Glocken läuten zu lassen!

0
@Praecipua

Ist das jetzt nur deine Meinung, weil du nicht aufgepasst hast als du hingezogen bist oder gibt es dazu ähnliche Meinungen aus der Nachbarschaft.

Die wirst du nämlich brauchen, um rechtlich überhaupt etwas durchzusetzen.

1

bei uns wird nur zum Gottesdienst, bei Taufen, Hochzeiten und Sterbefällen geläutet und auch nur am Tag. Bist du sicher das es eine christliche Kirche ist und keine Moschee? 

Vielleicht stört ja schon das viertelstündliche "Ding" oder das Läuten zur vollen Stunde, da ist ja jeder unterschiedlich empfindlich :)

0

"Verdammt, die Frage gibt nichts her für Hetze. Aber ein guter Abendlandretter kann das noch drehen."

1

Bist du sicher das es eine christliche Kirche ist und keine Moschee? 

Glückwunsch - du hast gerade die erste Moschee mit Glocke erfunden.

3

Ist auf jeden Fall ein guter Weg, sich in der Nachbarschaft/Gemeinde/Stadt erstmal so richtig unbeliebt zu machen.

Mach halt die Fenster zu...

Jup gibt es: Ausziehen und woanders hin ziehen. Die Kirche war schon da bevor ihr eingezogen seid, also wusstet ihr von dem "Mangel".

Dafür das ihr "ohne groß darüber nachzudenken" umgezogen seid kann niemand was, außer ihr selbst.

Nein. Selber Schuld, sollte man wissen wenn man neben einer Kirche einzieht, bzw. sich vorher erkundigen.

Wegziehen klingt wie ein Plan. Du kannst nicht erwarten daß man dir zuliebe jetzt das Bimmeln läßt.

Wieso? Läuten die Kirchenglocken etwa NACHTS????  - Glaub' ich nicht.

Was möchtest Du wissen?