Kirchenferne Bevölkerung-braucht es noch religiöse Feiertage?

18 Antworten

Na ja, du schreibst doch selbst, dass man gerne frei hat. Man muss sich mal ausruhen und ist dankbar für eine kurze Arbeitswoche. Heute ist Tag der Arbeit, wer weiß noch, was das bedeutet? Früher haben bei uns im Dorf am ersten Mai Prozessionen durch die Straßen stattgefunden, da wurde Musik gespielt und ich meine Blumenkränze herumgetragen. Keine Ahnung, warum genau, war aber eine schöne Traditon.

Es gibt auch immer noch einige, die etwa Pfingsten in die Kirche gehen und denen das wichtig ist. Die anderen dürfen halt ausschlafen.

Wie viele Menschen haben im 20. Jahrhundert am Buß- und Bettag gebüßt oder gebetet? Wie viele wussten, was sie da machen sollten? Trotzdem hat man sich lange genug gefreut, dass es den Tag frei gab und wusste immerhin, dass er immer an einem Mittwoch stattfand.

Oft sind einzelne Feiertage Anlass für Familienausflüge oder Unternehmungen mit Freunden, bringen also Leute in der Freizeit zusammen, das ist doch auch eine gute Sache. Die Menschen machen etwas, zu dem sie sonst oft zu wenig Zeit haben.

Übrigens sieht man doch an Ostern und am Vatertag, dass sich neue Traditionen bilden, die den Menschen auch wichtig sind, auch wenn sie keine religösen Wurzeln haben. Frage mal die Männer, ob man den Vatertag abschaffen sollte. Auch die kinderlosen Männer. Die haben selten so große, so "gesellige" Zusammentreffen an der frischen Luft wie an Himmelfahrt!

Das schöne an Feiertagen gegenüber Urlaub ist, dass alle gemeinsam frei haben. D.h. wenn man die religiösen Feiertage abschafft, sollte man sie durch weltliche ersetzen.

Aber was bringt es, wenn die Menschen, die Weihnachten oder Ostern feiern möchten plötzlich Urlaub nehmen müssten, der ihnen dann vielleicht nicht mal genehmigt würde, und dafür hätten sie dann im Februar frei?

Wenn man etwas ändert muss es doch Vorteile bringen und nicht nur für sehr viele Nachteile.

Außerdem ist die Würdigung der Feiertage sicherlich regional sehr unterschiedlich. In Süddeutschland ist sie z.B. noch sehr stark. Im Osternachtgottesdienst, der um 5 Uhr morgens beginnt und über 2 Stunden dauert war unser großes Münster in einem nicht so großen Ort erstaunlich voll.

Im Osten wurde die Religion lange unterdrückt und hat an Bedeutung verloren,aber deshalb muss man sie ja nicht allen Mensche in dem Land auch noch wegnehmen, v.a. wenn man absolut gar nichts dadurch gewinnt.

Der christliche Glaube verliert an Bedeutung.

das ist schlicht und einfach falsch. <die Kirchen verlieren an Bedeutung, aber der Meisten, die aus den großen Kirchen austreten gehen einfach woanders hin. Die Kirchengeher sollten endlich mit dem Gejammere aufhören und mit der Reform an sich selbst und an ihrer Kirche beginnen. Bis jetz hat es meist nur ein Übertünchen gegeben, aber die Probleme sind die gleichen geblieben (siehe Aussagen des Papstes zur Rehabilitierung von Galilei - aber das gilt auch für andere Kirchen).

Wenn aber selbst Atheisten die Wahl zwischen einem freien Tag und einem Arbeitstag haben, wollen die meisten einen freien Tag.

hast du einen Feiertag, den du besonders bevorzugst, wenn ja - welcher? Findest du Feiertage haben mittlerweile an Bedeutung verloren?

...zur Frage

Wieso so sind Menschen heute so leicht zu Empören?

Wieso kann man Menschen mit Themen wie Religion, Rasse, Geschlecht so leicht Empören und nehmt ihr überhaupt noch Rücksicht auf diese Menschen ?

...zur Frage

CDU/ CSU als Muslim wählbar?

kann man als gläubiger Muslim eine Partei wählen, die nicht nur das wort christlich in ihren Namen trägt, sondern auch in ihren Grundauftreten christliche Ansichten vertritt ? ist das eine Art religiöse Wand , die nur stärker säkularisierte und demokratisierte Muslime überwinden ? Weil themenangebote wie die Familienpolitik von cdu/csu sollten ja auch rein inhaltlich bspw konservative Vertreter aller Religionen anziehen oder ist der religiösen Wand alles unterzuordnen ?

...zur Frage

Wie genau feiern die Christen heute den Fronleichnam (fragt ein muslim)?

Hallo Ihr Lieben,

ich bin ein Migrantenkind und lebe seit meiner geburt in Deutschland. Zudem bin ich ein Moslem und kenne alle christlichen Feiertage außer den Weihnachten nicht.

Bei der Weihnachten machen schon alle mit egal ob ein Atheist oder Muslim. Da gehts meistens um Geschenke, Shoppen und schöne Dekorationen. Naja ist ja nicht unser Thema hier.

Meine Eltern wissen garnicht über die christliche Feiertage in Deutschland und somit haben sie mir es auch nicht erklären warum wir heute zu Hause bleiben müssen bzw. nicht arbeiten oder zur Schule gehen. Ehrlich gesagt es hat mich auch garnicht so interessiert, hauptsache ich hatte an den Tag frei. Ich denke so geht bei vielen muslimen genauso.

Was mit meistens stört ist, warum es in Deutschland noch keine sogenannte muslimische Feuertage gibt (außer Schulen). Da müssen leider arbeiten gehen. Deutschland muss ja irgendwann akzeptieren sich als Einwanderungsland zu erklären. Eine Frage der Zeit.

Frage: Wie ich es beobachtet habe ist heute nicht los in der Stadt. Meine lieben dt. Nachbarn bekommen keine Besuch bzw. es gibt keine Feierlichkeiten.

  1. Was feiern die Christen heute den Fronleichnam (fragt ein muslim)?
  2. Kann das sein, das es in Deutschland die Mehrheit Atheisten sind und somit die religiösen Feirtagen immer so Ruhig verlaufen. Ist ein Grund bitte?

So, ich wünsche euch noch schöne Feiertage.

LG Euer Mais

...zur Frage

Hat Gott die Menschen geschafft um einige nicht zu retten oder in die Hölle zu bringen, wenn sie an ihn nicht glauben?

In der Schule in Syrien wurde mir immer beigebracht, dass Gott das Mensch liebt und vor allen Lebewesen bevorzugt. Er hat alles auf der Erde geschafft, um die Bedürfnisse der Menschen zu befriedigen.

Diese Schilderung der Gott zeigt aber, dass ihm egal ist, ob man Muslim, Christ, Jude, Hindu oder Atheist ist und Er keine Anerkennung von den Menschen braucht.
Er wird uns alle retten und in die Paradies bringen

Warum haben alle Religionen diese Vorstellung von Gott zerstört, indem sie die Rettung nur mit den Glauben an Ihn verbinden?
Hätte die Rettung und ihre Zulassung ins Paradies nur die Empathie, Verzeihung, Hilfsbereitschaft und Tolerant gegenüber allen Menschen( abgesehen von Ihrem Glauben) und gegenüber den Atheisten bedingt, würde ich längst an die Religionen glauben.

wegen 2 Gründen konnte ich nicht mehr an alle Religionen in der Welt glauben.

  1. die Evolutionstheorie,die durch fortgeschrittene Prüfungen und Modellen 100% bestätigt ist.
  2. Als ich nach Deutschland kam, sah ich die Vielfalt der Menschen und deren vielfältigen Religionen. dann kann nicht sein, dass Gott nur eine Viertel der Menschheit ins Paradies lassen, nur weil sie bestimmte Befehle befolgen haben.

Werde ich in der Hölle landen, weil ich diese Meinung habe?

...zur Frage

Warum in vielen städtischen KiTas keine christlichen Feiern erlaubt?

Habe die Erfahrung gemacht, dass mitlerweile in vielen städtischen KiTas keine christilichen Feiertage mehr gefeiert werden. Ostern und Weihnachten zum Beispiel. Das würde angeblich die Kinder der anderen Religionen (bzw. die Eltern) angreifen ... Aber die ganzen Christlichen Feiertage, wenn dann Schule oder Arbeit ausfällt, nimmt wohl jeder gerne an. In einer so christlich geprägten Gesellschaft, sollte man doch auch z. B. Weihnachten in städtischen KiTas feiern dürfen - ODER?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?