Kirchenaustritt wird abgerechnet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Frage, welche du eigentlich gleich direkt gegenüber deiner Firma, dem Chef oder der für Löhne zuständigen Abteilung hättest stellen sollen!

Wenn du deinem Arbeitgeber einen Nachweis vorgelegt hast, dass du nicht mehr Mitglied "der Kirche" bist - aus deiner Frage lese ich dies indirekt heraus, dann muss er ab diesem Zeitpunkt auch keine Kirchensteuer mehr für dich an das Finanzamt abführen. 

Wenn die Kirchensteuer deinem Lohn trotzdem noch angerechnet wird, dann handelt es sich schlicht um einen Fehler.

Gehe also zu deinem Chef bzw. der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung deiner Firma und reklamiere. Deine Firma muss und wird dir den fälschlicherweise einbehaltenen Betrag erstatten. 

LG hummel3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soviel ich weiß musst du dich da ans Finanzamt wenden, die ziehen dir das Geld ja normalerweise ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst das beim Finanzamt regeln, bei Deiner Personalabteilung oder am Ende des Steuerjahres bei der Steuererklärung. Dann kriegst Du Deine zuviel gezahlte Kst zurück. Gruß, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du gehst zu deinem Chef oder zur Abrechnungsstelle und weist dort auf den Fehler hin...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?