Kirchenaustritt wegen Häufung der sexuellen Übergriffe?

35 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Kirche ist ohnehin schon immer ein Feind des Fortschritts gewesen, diese Zustände sind nur ein weiterer Grund, ihr den Rücken zu kehren.

Dass die Priester sich nicht schämen, ist unglaublich. Wollen Jesu Botschaft verbreiten und machen dann so einen Mist. Und dann wundert man sich, wieso die Jugend keinen Bock auf Kirche hat.

Ja durchaus. Ich bin genau aus diesem Grund seit 3 Jahren konfessionslos.

Viele werden jetzt sagen, dass das absoluter Blödsinn ist aber in der Kirche wo ich getauft wurde, wurde ein Pfarrer wegen sexuellen Übergriffen spediert. Das hat mir vollkommen gereicht um aus der Kirche auszutreten. Ein weiterer Grund war, dass ich die Kirche sehr sehr selten besucht habe und dennoch Steuern dafür bezahlt habe.. aber das ist ein anderes Thema^^

Das Böse ist, dass es überhaupt keine neue Häufung gibt, es gibt nur eine Häufung der Aufdeckung von sexuellen Übergriffen. Die sexuellen Übergriffe, die Vergewaltigungen, das unsägliche Leid geschieht wahrscheinlich gerade in diesem Augenblick wieder und wieder.

Und das wirklich Schlimme ist, dass die Vertuscher und aktiven Unterstützer keinen Grund für persönliche Konsequenzen sehen. Und als Bischöfe noch von uns das Gehalt dafür bekommen.

Dafür Austreten wird bei mir schwierig, da müsste ich erst eintreten.^^

Nachteile wegen Kirchenaustritt?

Ich überlege, aus der (evangelischen) Kirche auszutreten (bin 16). Gibt es da irgendwas, das ich beachten muss/irgendwas wichtiges, das ich dann nicht mehr machen darf oder ein Recht, das ich dann nicht mehr habe? Und dürfte ich dann noch eine Person, die der Kirche angehört, kirchlich heiraten?

...zur Frage

Bekommt man nach einem Kirchenaustritt aus der kath. Kirche Besuch vom Pfarrer?

S. o.

Ich habe das mal gehört, weiß aber nicht, ob das stimmt.

...zur Frage

Kirchenaustritt bei konfessionsverschiedener Ehe

Hallo, Ich spiele mit dem Gedanken aus der Kirche auszutreten. Ich selber bin evangelisch, meine Frau und Kinder katholisch. Meine Frau ist nicht berufstätig.Wenn ich nun austrete, muß ich dann für meine Familie Kirchensteuer bezahlen.Im moment ist es so dass ich jeweils die Hälfte an Kirchensteuer entrichte.Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Gruß, jh1963

...zur Frage

Kirchliche Missbrauchsfälle: Warum haben sich die Pfarrer ausgerechnet an Kindern vergangen und warum gab es so wenig innerkirchliche Konsequenzen?

Hallo Community,

seit Kurzem ist ja die Studie, die die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche untersucht hat, draußen. Gestern hat sich katholische Kirche dazu geäußert.

Bei dem sind bei mir aber 2 große Fragen offen geblieben:

- 1: Warum hatten die Pfarrer, Bischöfe etc. eigentlich ihre sexuellen Verhältnisse mit Kindern und nicht mit einem Erwachsenen?

Das wäre zwar intern ein Verstoß gegen das Zölibat gewesen, aber immerhin wäre das rechtlich erlaubt gewesen. Kein gesunder Mensch würde dann auch noch drauf kommen, sich an einem Kind zu vergehen. Warum haben die sich nicht einfach eine erwachsene Frau bzw. einen erwachsenen Mann gesucht? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Gläubigkeit so unattraktiv macht, sodass ein Pfarrer keine Frau/Mann abbekommt und wenn doch, dass den Bordellpartner die Berufstätigkeit großartig interessiert. 

  • 2: Warum sind so selten Hinweise an die Öffentlichkeit gekommen und warum hat die Kirche ihre Pfarrer/Bischöfe etc. nicht selbst angezeigt und raus geschmissen?

Über 1600 Kinder wurden seit 1946 teilweise über Jahre missbraucht. Allein das hätte doch eigentlich schon genug Hinweise seitens der missbrauchten Kinder ergeben müssen. Desweiteren beruht die Studie auf der Untersuchung kircheninterner Akten, die die Kirche selbst erstellt und angelegt hat!

Da muss doch der erstbeste Berichtschreiber, der jene Akte schrieb, hellhörig geworden sein. Spätestens aber der Zweite, der das zur Kontrolle ließt. Das würde ja bedeuten, dass es innerhalb der Kirche einen ganzen Kreis an Personen gäbe, der sich gegenseitig deckt (quasi eine Verschwörung). Und falls, wie laut Aussage der Kirche die Begründung für die Geheimhaltung sei, dass man damit die Reputation der Institution Kirche schützen wollte, warum sind dann jene Menschen nicht haus hoch aus der Kirche rausgeschmissen worden? Warum gab es so wenig interne Konsequenzen?

vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Kirchenaustritt eines Ehepartners, anderer Ehepartner jedoch bei der Kirche angestellt

Hallo,

wenn man in Bayern aus der kath. Kirche austritt, hat dann der Ehepartner, wenn dieser bei der Kirche angestellt ist, seine Kündigung zu befürchten?

...zur Frage

Wo beten? (Frage an Christen)

Hallo. Ich bin evang. Christin und würde doch gerne mal zwischendurch beten gehen, also zuhause beten befriedigt mich oftmals nicht. Wäre es ein Konflikt, wenn ich als evang. Christin in eine kath. Kirche zum beten gehe? Eigentlich nicht oder? Leider ist unsere evang. Kapelle dauer-geschlossen :S.. Danke <3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?