Kirchenaustritt VOR Stellenbeginn bei kirchlichem Träger - Kann ein konfessioneller Träger einen Austritt vor mehreren Jahren nachvollziehen?

2 Antworten

Einen Kirchenaustritt wird an das für den aktuellen Wohnort zuständigen Pfarramt gemeldet und dieses leitet diese Mitteilung an das Pfarramt weiter, bei dem die Taufe beurkundet ist. Dort wird der Kirchenaustritt vermerkt. Es ist einem konfessionellen Arbeitgeber also später jederzeit möglich, auf eine entsprechende Anfrage den Kirchenaustritt zu erfahren.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Eann genau sicher nicht. Aber der jetzige wie der neue Arbeitgeber erhalten durch die Estam Abfrage ja monatlich ein konfenssionslos übermittelt und das würde dann zu. Einem Problem mit dem AG führen, egal, wann der Austritt war. Denn eine Konfession ist ja Bedingung für die Beschäftigung.

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?