Kirchenaustritt, Brief an Pfarrer

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Persönlich mit Personalausweis zum Amtsgericht oder Standesamt gehen (je nach Bundesland) da sagen dass man austretden will, unterschreiben und fertig. Da muss man sich nicht beim Pfarrer oder sonstwo melden, geschweige denn sich entschuldigen. Der Pfarrer meldet sich danach von ganz alleine und will einen bekehren! ;-)

Das ist auch etwas, das ich nicht verstehe. Wenn man schon ausgetreten ist, wie will einen denn dann der Pfarrer noch bekehren, dann ist man doch eh schon ausgetreten, da gibt es doch dann eh nichts mehr zu retten, oder?

0
@Mike1082

In kleineren Gemeinden ist es üblich, dass der Pfarrer anruft und um ein Gespräch bittet....einfach um die Gründe zu erfahren und einen zum wiedereintritt zu bewegen! Ich habe einen Brief bekommen von der Gemeinde....War halt mal wieder sehr katholisch. Ich könnte ja beichten kommen, mit dem Pfarrer reden und wieder eintreten und komme dann nicht in die Hölle.... So in etwa kam der Brief rüber....

0

Wieso begründen?

Tritt aus und gut ist.

Kirchenaustritt beim Amtsgericht erklären! Gründe sind nicht vorzutragen.

Wenn du deinem Pfarrer zusätzlich deine Gründe mitteilen willst, ist das deine private Sache.

Was möchtest Du wissen?