Kirchenaustritt bei einer orthodoxen Gemeinde?

1 Antwort

Wenn du wirklich austreten möchtest, dann kannst du das einfach beim Standesamt oder Amtsgericht machen, wo du halt wohnst.

Ich kenne nur eine orthodoxe Gemeinde in Bonn-Bad Godesberg, aber ob die bei den Gottesdiensten die deutsche Sprache benutzen weiss ich nicht, am besten mal nachhören. Meine Nichte wurde dort getauft, aber ich war nicht dabei, daher weiss ich nicht welche Sprache benutzt wurde, aber mein Bruder und meine Eltern sprechen auch kein russisch ...

Wenn dir Kirche wichtig ist, und du nicht unbedingt austreten möchtest, kannst du doch auch die Gottesdienste einer anderen Richtung des christlichen Glaubens besuchen.

http://www.kirchenaustritt.de/bayern

2. Geltungsbereich

2.1 1Eine Austrittserklärung nach Art. 3 Abs. 4 KirchStG ist unabhängig davon zulässig, ob die jeweilige Körperschaft des öffentlichen Rechts tatsächlich Kirchensteuer erhebt oder nicht. 2Folgende Kirchen, Religionsgemeinschaften und weltanschaulichen Gemeinschaften sind als Körperschaften des öffentlichen Rechts anerkannt:

a) die Römisch-Katholische Kirche,

b) die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern,

c) die Evangelisch-reformierte Kirche in Bayern,

d) die Alt-Katholische Kirche im Freistaat Bayern,

e) die Evangelisch-methodistische Kirche,

f) die Vereinigung Bayerischer Mennonitengemeinden,

g) die Russisch-Orthodoxe Kirche im Ausland,

h) die israelitischen Kultusgemeinden in Bayern,

i) die Christian Science in Bayern,

j) die Neuapostolische Kirche Süddeutschland,

k) die Gemeinschaft der Siebenten-Tags-Adventisten in Bayern,

l) die Christengemeinschaft in Bayern,

m) die Griechisch-Orthodoxe Metropolie von Deutschland,

n) der Bund für Geistesfreiheit in München, Fürth, Augsburg und Schweinfurt sowie der Humanistische Verband Deutschlands –Nürnberg,

o) der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland,

p) der Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden,

q) die Rumänische Orthodoxe Metropolie für Deutschland, Zentral- und Nordeuropa.

3Die Austrittserklärung im Fall von Buchst. h lautet, dass der Austritt aus dem israelitischen Bekenntnis erfolgt (Art. 2 Abs. 1 KirchStG). 4Die Anerkennung weiterer Kirchen, Religionsgemeinschaften und weltanschaulicher Gemeinschaften als Körperschaft des öffentlichen Rechts wird im Staatsanzeiger bekannt gegeben.

2.2 1Der Austritt aus Kirchen, Religionsgemeinschaften und weltanschaulichen Gemeinschaften, die nicht Körperschaften des öffentlichen Rechts sind, bedarf nicht der Mitwirkung des Standesamtes. 2Der Austritt ist gegenüber der jeweiligen Gemeinschaft zu erklären.

3. Zuständiges Standesamt

3.1 1Für den Empfang der Austrittserklärung ist das Standesamt zuständig, in dessen Bezirk der Erklärende seinen Wohnsitz, beim Fehlen eines Wohnsitzes seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat (§ 2 Abs. 1 AVKirchStG). 2Unter mehreren zuständigen Standesämtern hat der Erklärende die Wahl. 3Hat ein Deutscher im Bundesgebiet keinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt, ist er aber in Bayern kirchensteuerpflichtig, so ist für den Empfang das Standesamt München zuständig.

3.2 1Ausländische Staatsangehörige, die ihren Wohnsitz oder den gewöhnlichen Aufenthalt in Bayern haben, können den Austritt gegenüber dem örtlich zuständigen Standesamt erklären (§ 2 Abs. 1 Satz 4 AVKirchStG). 2Ob die Austrittserklärung nach dem Heimatrecht des ausländischen Staatsangehörigen wirksam wird, ist unerheblich.

3.3 1Ist ein Standesamt örtlich nicht zuständig, hat es den Erklärungswilligen an das zuständige Standesamt zu verweisen. 2Schriftliche Austrittserklärungen, die bei einem unzuständigen Standesamt eingehen, sind umgehend an das zuständige Standesamt weiterzuleiten. 3Der Betroffene ist von der Abgabe zu verständigen.

Kann man an einen Gottesdienst einer anderen Religion mitmachen?

Wenn man jetzt religiös ist, aber nicht richtig den Unterschied zwischen Evangelisch, Katholisch oder orthodox wichtig nimmt, sondern einfach nur an Jesus, Maria und Gott glaubt. Dann kann man doch wenn jemand katholisch ist, regelmäßig oder ein paar Wochen lang in orthodoxe Gottesdienste gehen. Oder? Ich meine, wenn der jenige nicht anders kann als in den orthodoxen Gottesdienst zu gehen. Ist das dann sehr schlimm für die Gemeinde, der orthodoxen? Oder wenn man jetzt die Religionen im Text vertauschen würde. Ist es dann immer noch so schlimm?

...zur Frage

Sind die Alt-Orientalisch Orthodoxen Kirchen die "wahren" Christen?

Bitte nicht löschen ERNSTGEMEINT: Also mir kommt es so vor dass die Alt-Orientalischen Kirchen die in der Nähe des Geburtsortes von Jesus sind also die Syrisch-Orthodoxe Kirche, die Koptische Kirche, die Assyrische und Chaldäische Kirche viel mehr vom Christentum haben und auch sich mehr an die Regeln des Christentums halten als die Christen im Westen. Und die Katholische Kirche betrachte ich eh nicht als wahr oder religiös sondern scheinheilig. Wie seht ihr das? Wie kommts dazu dass die Orient-Christen gläubiger sind und immer noch den urchristlichen Ritus haben aber die Westchristen nicht?

...zur Frage

Serbisch-Orthodox Kirche, Kopfbedeckung?

Muss man in der serbisch-Orthodox Kirche als Frau eine Kopfbedeckung haben ?
Und wie kleidet man sich als Mädchen am besten?
Lg
T

...zur Frage

Glaubensinhalte und Gottesdienstablauf der orthodoxen Kirche?

Hey Leute

Ich muss bis Ende dieser Woche ein Referat über die orthodoxe Kirche machen. Nach langer Recherche im Internet habe ich kaum was zum Gottesdienstablauf sowie die Glaubensinhalte der orthodoxen Kirche gefunden. Wäre sehr erleichtert, wenn mir jemand dabei helfen könnte. Danke im voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?