Kirchenaustritt - Fragen stehtn unten

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kosten kann ich dir nicht beantworten, aber nach derzeitiger (!) Regelung musst du keine Steuern zahlen, da bis dahin die Ethiksteuer, die ab und zu diskutiert wird, noch nicht eingeführt worden ist.

Weitere Konsequenzen sind, dass dann eine Beerdigung nicht möglich ist.

Ist bei mir schon sehr lange her. Aber es gab damals eine Kündigungsfrist, d.h. ich musste - glaube ich - noch zwei Monate Kirchensteuer zahlen.

Ach ja, noch was. Das mit dem Heiraten und der Taufe ist völlig irrelevant. Die Ehe ist mit der standesamtliches Hochzeit voll gültig. Eine kirchliche Trauung hätte keinerlei Einfluss. Und dein Kind kann später selbst entscheiden, ob es getauft werden möchte. Von daher sind die Konsequenzen eigentlich keine Konsequenzen.

3

Hi, ich glaube, das ist von Gemeinde zu Gemeinde verschieden, ich war damals (vor ca. 10 Jahren) mit 10 Euro dabei, einmalig. Die Kirchensteuer entfällt dann bei der Lohnabrechnung.

Bei uns kostet es auf dem Standesamt einmalig 30.- Euro. Du musst es halt gleich dem Arbeitgeber melden. Ansonsten gibt es keine Kosequenzen.

Wenn Du es diese Woche noch machst, bist Du ab Dezember draußen! So war es aktuell bei meinem Freund.

Austritt: einmalig 30 Euro

Du zahlst nichts mehr an anderen Steuern.

Natürlich kannst Du kirchlich heiraten, nur einer von beiden muss der Kirche angehören. Mein Neffe ist getauft, obwohl Mutter keine Kirchensteuer zahlt, Papa schon ;-) .

Einzige Konsequenz :-) Du hast jährlich einiges an Geld gespart

Das stimmt so nicht.

In diesem Fall ist man sehr auf die Kulanz des Pfarrers angewiesen. Wenn er ein Auge zudrückt, traut und tauft er. Wenn nicht, hat man keine Möglichkeit etwas zu machen.

1
@catchan

Einfach zu einem anderen gehen...einer wird's schon machen.

1

Hallo, der Austritt selbst ist kostenlos. Jedoch erhebt das Amtsgericht, wo man sich anmelden muss, eine Verwaltungsgebühr (bei mir letztes Jahr 40Euro).

Alternativ wird einem keine Steuer aufgebrummt

Kostet 30Euro und sonst nichts.

Austritt kostet doch nichts.

Was möchtest Du wissen?